Ist die Nahrung bzw die Nährstoffe verschwendet worden?

2 Antworten

Der Verdauungsprozess von der Nahrungsaufnahme bis zur Ausscheidung der Exkremente dauert etwa 3 Tage. In dieser Zeit wird die Nahrung zerkleinert, aufgelöst, verdünnt und verbraucht. Nach etwa 3 Tagen erfolgt die Ausscheidung. Nährstoffe sind dann nicht mehr darunter. Die Extremente bestehen zu 1/3 aus unverdaulichen Nahrungsfasern, 1/3 abgestorbenen Darmbakterien und 1/3 aus abgestorbenen Zellen und Plasma.

Was du erlebst ist ein rein mechanischer Effekt; Oben (neu) rein bedeutet unten (3 Tage alt) raus.

Das bedeutet nur, dass dein Darm sich gegen die gegessene Nahrung wehrt und sofort die Darmentleerung eingeleitet wird. Verwertet wird die Nahrung trotzdem, denn ausgeschieden wird der Rest von anderen Tagen.

Bei mir passiert die gegessene Nahrung den Darm innerhalb 24h. Das kann man oft an der Färbung sehen, zB bei viel Spinat.

Fettabbau vs. Essen

Wenn ich 1000kcal esse, stehen meinem Körper nach der Verdauung deutlich weniger zur Verfügung. Nimmt mein Körper 100kcal aus den Hüften, stehen die dem Körper sicherlich auch nicht vollständig zur Verfügung.

  1. Ist die Verdauungenergie bereits im Grundumsatz berücksichtigt?
  2. Wie hoch ist der Verlust beim Fettabbau
  3. Kann man durch gezielte Ernährung und Bewegung den Körper dazu ermutigen, Nahrung erstmal als Fett auf die Hüften zu packen und dann von dort den Körper versorgen?
  4. Könnte dadurch der Energiebedarf deutlich gesteigert werden?
  5. Wodurch unterscheiden sich gute und schlechte Essensverwerter genau?
...zur Frage

Verdauung während des Schlafes

Verläuft die Verdauung während des Schlafes, abgesehen davon, dass sie langsamer von statten geht, irgendwie anders als während des wachen Zustandes?

Könnte es z.B. sein, dass bis zum Schlaf nicht vollständige verdaute Nahrung dazu neigt, zu Fett umgewandelt zu werden oder so?

...zur Frage

Drei Fragen bezüglich der Eiweißaufnahme

Ich decke abends immer den restlichen Eiweißbedarf des Tages durch Magerquark (mit etwas Milch zum verdünnen). Wenn es bei der warmen Mahlzeit kein Fleisch gab, kommt es durchaus vor, dass ich 500g Magerquark esse. Das entspricht also 60g.

Welche Menge an Eiweiß kann der Körper pro Stunde verarbeiten?

Was passiert, wenn ich solche Mengen an Eiweiß auf einmal zu mir nehme (wird das Eiweiß "gespeichert" und später verdaut oder wird es schon in Fett umgewandelt? Oder passiert etwas ganz anderes?)

Ist es schlecht, wenn ich den Magerquark erst ca. 2h vor dem Schlafen esse?

...zur Frage

Wie funktioniert die Energieumwadlung bei dem menschlichen Körper??!

Hey ich habe mir überlegt wie eig die Energieumwandlung in dem meschlichen Körper funktioniert. ich habe auch schon gegoogelt, aber nichts brauchbares gefunden, wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte :) Gruß LiamCox

...zur Frage

Ohne Frühstück trianieren gehen -- bringt das was?

Hi,

oft ist ja das Problem wenn man morgens so richtig Energie tankt beim Frühstücken , braucht das ja erstmal seine Zeit bis das verdaut ist. Jetzt frage ich mich , ob es was bringt wenn ich einfach vor dem Frühstücken trainieren gehe. Irgendwie fühl ich mich da aber eher schlapp, so als könnte ich nicht mit maximaler Leistung trainieren.

Was meint ihr?

Grüße

...zur Frage

Wie lange braucht Glukose(Gummibärchen) bis sie im Blut sind?

für nach dem Training

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?