Ist die Nahrung bzw die Nährstoffe verschwendet worden?

2 Antworten

Der Verdauungsprozess von der Nahrungsaufnahme bis zur Ausscheidung der Exkremente dauert etwa 3 Tage. In dieser Zeit wird die Nahrung zerkleinert, aufgelöst, verdünnt und verbraucht. Nach etwa 3 Tagen erfolgt die Ausscheidung. Nährstoffe sind dann nicht mehr darunter. Die Extremente bestehen zu 1/3 aus unverdaulichen Nahrungsfasern, 1/3 abgestorbenen Darmbakterien und 1/3 aus abgestorbenen Zellen und Plasma.

Was du erlebst ist ein rein mechanischer Effekt; Oben (neu) rein bedeutet unten (3 Tage alt) raus.

Das bedeutet nur, dass dein Darm sich gegen die gegessene Nahrung wehrt und sofort die Darmentleerung eingeleitet wird. Verwertet wird die Nahrung trotzdem, denn ausgeschieden wird der Rest von anderen Tagen.

Bei mir passiert die gegessene Nahrung den Darm innerhalb 24h. Das kann man oft an der Färbung sehen, zB bei viel Spinat.

Verdauungsprobleme nach Ausdauersport

Ich (M 25) betreibe seit einigen Jahren regelmäßig Ausdauersport, dabei gehe ich hauptsächlich joggen. Seit einigen Monaten habe ich fast täglich Verdauungsprobleme, die sich durch ein viel zu frühes Völlegefühl und durch eine Nichtverdauung (Prall gefüllter Bauch) auswirken. Das geht soweit, das ich nur noch kleine Portionen esse kann und diese mir ewig im Bauch liegen. Ich dachte am Anfang nicht, das diese Verdauungsprobleme mit Sport zu tun haben, also habe ich angefangen Ernährung und co umzustellen. Z.b. Vollkorn, wenig Fett, sehr viel Trinken, nichts mehr scharfes, usw…

Als ich letzte Woche wegen Vorbereitung auf einen Marathon mehrere Tage auf größere Joggrunden bzw. körperliche Anstrengungen verzichtete, stellte sich mein Magen in wenigen Tagen so um das ich wieder ganz normal essen konnte und meine Verdauung wieder richtig funktionierte. Gestern Abend, nach meinem Marathonlauf, fing die Verdauung mal wieder an zu streiken…

Ich möchte keinesfalls mit dem Sport aufhören und ggf. das Ganze sogar noch steigern (schnellere Zeiten, längere Strecken). Jetzt meine Frage, was könnte ich gegen diese Verdauungsprobleme, die vermutlich von meinem Sportlichen kommen, machen?

Lohnt es sich eine Magenspiegelung zu machen?

Gibt es sonst Tipps, wie ich meine Verdauung auch bei starken sportlichen Aktivitäten fördern kann?

Sollte man einen Arzt aufsuchen? Bzw. was für einen?

Danke im Voraus, laza

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?