ist die iANS eigentlich die maximale Herzfrequenz?

1 Antwort

Die IANS ist die individuelle anaeroben Schwelle. Diese kann mit sogenannten Schwellenwertmodellen bestimmt werden.

Ein Beispiel: Mittels eines Stufentests auf dem Laufband und der anschließenden Analyse der Werte, wurde die IANS bei 14 km/h ermittelt.

Im Ausdauersport würde der Grundlagentrainingsbereich, also der Trainingsbereich, in dem Ausdauersportler die meiste Zeit trainieren, auf ca. 70%-80% der IANS festgelegt. D.h. der/die SportlerIn würde im Grundlagentraining ca. 9,8-11,2 km/h schnell laufen.

Wie der Name schon sagt, ist die individuelle anaerobe Schwelle ein individueller Wert. D. h. bei zwei Menschen, die gleich alt sind und gleich viel Sport treiben, gleich gesund sind und beruflich sowie privat die gleichen Belastungen haben, kann es durchaus vorkommen, dass die IANS sehr unterschiedlich ist. Grundsätzlich hängt die IANS von vielen verschiedenen Faktoren ab, die an dieser Stelle nicht erläutert werden können. Wollen nun beide beispielsweise einen Marathon in 6 Monaten bestreiten, so muß das Training der beiden Kandidaten (wenn es denn optimal sein soll) sehr unterschiedlich ausgelegt sein.

Ich habe diese Quelle dazu herangezogen: http://www.feel-fit.com/index.php4?thema=gesundheit&unterthema=040120

Wenn du mehr wissen möchtest, lies bitte hier weiter.

2

danke fuer Deine Antwort! Hab auf der Seite geschaut, allerdings habe ich nichts darüber gefunden, ob die iAns auch die maximale Hf ist.

0

Sehr hohe Herzfrequenz, normal?

Ich bin 27Jahre, 175cm, wiege 68kg und mache seit dem 01.10.2009 dreimal die Woche sport. Ich geh ins FitnessStudio Muskelaufbau und Ausdauer. Ich habe mir jetzt eine Pulsuhr (Polar FT40) zugelegt. Meine Herzfrequenz ist total hoch obwohl ich mich nicht auslaste. Mein Ruhepuls ist auf 90, auch sehr hoch. Wenn ich aufs Laufband geh und auf Stufe 4.0 (also ich gehe nur) schießt meine Herzfrequenz auf 130! Das bleibt dann ca. 20 min so bis sie auf 120 sinkt, ich erhöhe das Tempo dann auf 4.5 und meine Herzfrequenz steigt wieder. Beim Crosstrainer und Radfahren ist das genau das selbe. Wenn ich nicht darauf achte und wirklich mich auspower hab ich eine Herzfreguenz von 180! Meine Trainerin meint das wäre "okay" solang ich mich dabei gut fühle. Was meint ihr dazu?

Sorry schon mal wegen dem langen Text...

...zur Frage

Mein theoretischer Maximalpuls ist 183, beim Training bewege ich mich im Rahmen um 160 - 169, bringt das noch etwas?

Hallo, wie die Frage bereits aussagt, frage ich mich, ob mein Training noch viel bringt. Es ist nicht so, dass ich beim Training große Ermüdung verspüre, ich halte das ohne Pausen problemlos eine Stunde durch. Erst dann erfolgt eine 10 Minütige Pause und es geht weiter für 20 - 30 Minuten. Dann habe ich keine Lust mehr, würde aber noch mehr schaffen.

Ich fahre Inliner und selbst wenn ich es "ruhig" angehen lasse ist meine Herzfrequenz um 160. Ich habe mal irgendwo gelesen, das Training über 85% des theoretischen Maximalpuls (Bei mir dann 155) nichts bringt. Nur schaffe ich es nicht beim Laufen oder Inlinern meinen Puls darunter zu bekommen, ich müsste dann alle 20 Meter nur noch Rollen bzw. Gehen. Sonderlich nach Luft schnappen tue ich nicht beim Training, durh die Nase atmen ist jedoch nicht mehr kontinuierlich möglich. Mit anderen Worten, mein Körper gibt keine Alarmsignale wie Schwäche Gefühl, Atemprobleme oder sonstiges. Natürlich, nach 1,5 Stunden spüre ich Muskelerschöpfung, aber sonst nichts. Mein Ziel ist natürlich Körperfettabbau und Herz- Kreislauftraining.

Mein Ruhepuls ist durchschnittlich 53.

Vielen Dank und liebe Grüße, Michél

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?