Ist der Trainingsplan so gut zum Muskelaufbau?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das scheint kein "Trainingsplan" zu sein, sondern nur die Beschreibung des Inhaltes einer Trainingseinheit - wenn man deinen Text richtig versteht. Warum verwendest du beim Schreiben nicht mal die Interpunktion, damit man merkt, wann du mit dem einen Gedanken fertig bist und mit dem anderen anfängst? Soll es also heißen, dass du die Brustmuskulatur nur am Mittwoch trainierst? Mit insgesamt 10 Sätzen - jeweils bis zum "Muskelversagen"? Das scheint mir zu viel! Spätestens ab dem 5. Satz setzen zentrale Erschöpfungsprozesse ein, die verhindern, dass die Muskulatur ausreichend belastet ist, auch wenn du das Gefühl hast, du würdest dich maximal anstrengen. Aber das Anstrengungsgefühl hat nichts mit der tatsächlich erzeugten Kraft zu tun - und nur die allein ist für den "optimalen" Wachstumsreiz maßgeblich. Was und wie trainierst du an den anderen Tagen? Du solltest einem Muskel (einer Muskelgruppe) mindestens 2x / Wochen den "optimalen Reiz" vermitteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?