Ist der Ski der letzten Saison wirklich schlecht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Noch eine Anmerkung zum Warten auf Auslaufmodelle. Höchstens jedes 5. Skimodell ist ein Renner, der Rest ist Klassendurchschnitt. Und jeder Verkäufer verkauft zuerst das von dem er am Meisten überzeugt ist. Das bedeutet am Ende der Saison gibt es meistens nur noch die "Zweitklassigen" Modelle in allen Größen. Und dann musst Du damit rechnen, daß Dir der Verkäufer nicht das verkauft was für Dich optimal wäre (wenn er das überhaupt kann) sondern das was er los haben will weil er dringend Geld für die Sommerware braucht. Das fängt schon bei der falschen Größenberatung an. Natürlich merken das die Wenigsten da sie ja keinen Vergleich haben. Aber glaubt mir, der Unterschied zwischen Durchschnitt und Optimal ist beim Ski enorm. Und das hat nichts mit dem Preis zu tun.

Hallo! Ich persönlich finde, dass das so nicht stimmt. Ich habe mir letzten Winter einen neuen Ski gekauft und zwar den Dynastar Omeglass. Ich habe den vom Vorjahr und dem vom neuen Jahr verglichen, von den Werten der Taillierung und der Länge waren beide Ski absolut identisch, auch der Radius ist derselbe. Der vom Vorjahr hat mich letztendlich 300 Euro gekostet, der neue hätte um die 550 Euro gekostet. Der neue Ski war nur vom Design anders, ein bisschen schnittiger halt. Aber ich bin mit meinem Ski absolut super zufrieden. Von daher würde ich Dir raten, einfach mal die Modelle einer Marke zu vergleichen!!! Oft gibt es die Ski vom Vorjahr auch zu wesentlich günstigeren Preisen.

Ich kann mich den anderen Antworten nur anschließen! Nur Profiskifahrer brauchen jedes Jahr das neuste Modell. Da geht es um's Prinzip und kleinste Veränderungen bringen vielleicht die ein oder andere zehntel Sekunde (Rennski sind auch etwas anderes). Für normale Skifahrer sind diese Veränderungen unwichtig, auch wenn es etwas größere Veränderungen sein sollten! Bei dem Kauf kannst du wirklich Geld sparen :)

Was möchtest Du wissen?