Frage von ichbincoolxdsda, 52

Ist das soweit richtig mit den Kalorien?

Hallo, ich bin Fitnessanfänger, und bin gerade am Erstellen meine Ernährungsplans. (Muskelaufbau)

Ich bin: - 18 Jahre alt - 170cm groß - wiege 64kg und optisch ziemlich dünn - bewege mich normal, gehe mittlerweile aber mehrmals die Woche ins Fitnessstudio

Ich habe so ein bisschen recherchiert und gerechnet, und bin nun zu folgenden Ergebnissen gelangt:

Ich habe anscheinend einen Grundumsatz von: 1677,30 kcal Und mein Kalorienbedarf sei wohl circa 2900 kcal.

Nach meiner Rechnung bräuchte ich:

76,8g Eiweiße (=322,56 kcal), 64g Fett (=595,2 kcal), 471,96g Kohlenhydrate (=1982,24kcal)

Habe ich irgendwie was falsch gemacht? Oder ist eine so hohe Kohlenhydratzahl ganz normal?

(ich gehe davon aus, dass 1g Eiweiß 4,2 kcal liefert, 1g Fett 9,3kcal und 1g Kohlenhydrate ebenfalls 4,2kcal)

Wenn meine Zahlen nicht ganz so gut sind, könnt ihr mir Verbesserungen sagen?

Danke im Voraus!

Antwort
von Vasaloppet, 25

Man kann die Ernährung - oder wollen wir einfach Essen sagen? - auch zu wissenschaftlich angehen, was Du in meinen Augen tust. Denn wenn wir nun auf Deiner Schiene weiter machen würden, kämen jetzt Fragen wie:

  • Wieviel Fleisch muss ich essen, um auf die Eiweissration zu kommen? - Fleisch ist ja auch nicht Eiweiss pur.
  • Wieviel Kartoffeln, Pasta brauche ich um den Kohlenhydtratbedarf zu decken? - Da gibt es ja auch noch Balaststoffe
  • Was ist den mit Gemüse?
  • Sind Hülsenfrüchte den Proteinen zuzurechnen oder den Kohlenhydraten?
  • usw.

Letztlich ein Rattenschwanz, der nur Sinn machen würde, wenn man Deinen Verbrauch/Bedarf wirklich analysieren würde.

Ich versuche mein Gewicht auf eine einfachere Art unter Kontrolle zu halten und orientiere mich beim Essen generell an der Lebensmittelpyramide.

https://www.mobilesport.ch/wp-content/uploads/2012/03/Lebensmittelpyramide_Sport...

Diese sagt nicht nur, welche Nahrungsmittel ich pro Tage berücksichtigen sollte, sie gibt auch Auskunft über Portionengrösse und den Mehrbedarf bei sportlicher Betätigung.

Heja, heja ...

Antwort
von nafetsbln, 29

rechnerisch ok, aber wieso ein Mensch einen Plan zum Essen braucht, werde ich nie verstehen. Iss, was dir schmeckt in den Mengen wie du Appetit drauf hast. Woher willst du wissen, ob die Tabellen und Durchschnittsangaben bei dir und jeden Tag zutreffen? Wenn du deine Nahrungsauswahl nun noch auf weitgehend unveränderte Lebensmittel begrenzt, kannst du nicht viel falsch machen.

Antwort
von wurststurm, 22

Wenn du Muskelaufbau machst dann ist etwa 1 Gramm Eiweiss pro Körpergewicht (wie du es hier veranschlagst) viel zu wenig. Rechne mal mit 2,5, dann bist du bei etwa 170g. Fett sollte davon etwa 2/3 sein, also 100g. Kohlehydrate etwa die Hälfte von dem. Dann kommst du auf um die 2000kcal. Wenn du mehr willst dann iss noch mehr Proteine. Das verhindert, dass du statt muskulös einfach nur fett wirst, was du unweigerlich wirst bei deiner Berechnung.

Kommentar von whoami ,

Der Text könnte von mir sein! Genau das hätte ich auch geschrieben.

Antwort
von whoami, 13

Iss organisch und eiweißreich. Rechner sind fürn Arsch, da die nichts relevantes berücksichtigen, deswegen liegen sie auch alle immer daneben. Selbst von einem Tag auf den anderen ändert sich der Bedarf, weil Streß, Schlafdauer, sonstige Aktivitäten, Biorythmus eine große Rolle spielen! In allen Foren faseln sie von Plänen, Rechnern und Co. Wenn man sieht wer das schreibt, sind es immer Anfänger, die es sonst nicht besser wissen und nachplappern, was sie von anderen Idioten so aufschnappen. Halte dich an das, was dir Erfahrene sagen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community