Ist das Gut für den Anfang zum Abnehmen ?

3 Antworten

Du kannst doch unmöglich jeden Tag Erbsensuppe essen! Da wird dir ja schlecht! Außerdem ist das zu wenig, daher dein ganzer Stoffwechsel fährt zu weit runter und dann wird das Abnehmen auch schwer. Prinzipiell aber von dem, was du isst, gut. Vielleicht wäre es ratsam, mittags ein wenig Brot zu essen, damit du ein paar Kohlenhydrate auch im petto hast. Das mit den 30 minuten Hometrainer ist schon nicht schlecht. Aber ein Tipp: fixier dich nicht so sehr auf Kalorien, da gibts noch gaaaaanz andere Faktoren, die mitspielen und wichtig sind. Zum Beispiel hat so ein Fertiggericht vielleicht "nur" 600 Kalorien, die gehärteten Fette, die darin zu finden sind, lagern sich aber sofort in die Fettzellen und sind somit Abnehm-Verhinderer, wenn man so will. "Gesunde" 600kcal hingegen setzen nicht an. Vielleicht wäre es auch noich gut für dich, eine Sportart zu betreiben - Tennis, Badminton, Schwimmen und so, damit du noch mehr Sport hast und somit auch mehr essen und trotzdem abnehmen kannst. Viel Erfolg!!!

Eine gute Ernährung sollte ausgewogen und keinesfalls einseitig sein. Außerdem solltest Du beachten, dass Du nicht durch ein bisschen Training und Ernährungsumstellung abnimmst. Wichtig ist die negative Energiebilanz, die aber auch nicht zu sehr ins Rote rutschen darf. Das Wichtigste was Du vielleicht noch wissen soltlest: Die Fettverbrennung setzt erst bei einer etwa 30-minütigen Belastung ein. Man könnte also auch sagen: Dann, wenn es interessant wird, wenn Du abnehmen könntest, dann hörst du auf. Nicht gerade erfolgversprechend.

Über deine Ernährung brauchen wir nicht zu reden. Einseitig und jeden Tag kannst du das auf Dauer auch nicht essen. Und 30 min auf dem Hometrainer sind vom Kalorienverbrauch viel zu wenig, um einen wirklichen Effekt zu haben. Und ob du abnimmst, hängt davon ab, ob es dir insgesamt gelingt, eine negative Kalorienbilanz zu erreichen. Sport ist dabei natürlich hilfreich. Und eine entsprehcende Einschränkung der Ernährung.

Nehme nicht ab und Kondition wird nicht besser

Hi Ihr,

da meine Hosen mittlerweile sehr eng werden und ich auch schon seit Jahren keinen Sport mehr gemacht habe, habe ich damit wieder angefangen. Ich bin 26, 180cm groß und wiege 87,52KG. Ich habe einen ordentlichen Bauch und dünne Streichholzärmchen :D

Nun habe vor 2 Wochen angefangen täglich Sport zu machen und meine Ernährung umgestellt Täglich 10min Laufband bei 5,2km/h und 2x 30sek bei 8km/h, 2min Atempause 10min Fahhrad bei 30%, 2 min Atempause Danach nochmal solang ich schaffe aufs Laufband, meist 5-7min bei 5,2km/h

Dazu mache ich 25-35 Liegestütze, aufgeteilt auf 5stk mit 10sek Pause dazwischen. 25-35 Situps, 5 stk, 10sek Pause dazwischen.

Zur Ernährung: Früher morgens 2-3 Brötchen mit dick Butter und Wurst, dazu Rüheei mit Speck. MIttags meist gebratenen Nudeln oder Döner mit Pommes Abends Mc Doof, Burger King oder Pizza :(

Jetzt: 2 Brötchen mit hauchzart Butter, eine Scheibe Salami, 1 Scheibe Schinken Mittags 2 Banenen, 1 Apfel, 1 Möhre, 1 Kiwi oder Pflaume oder Weintrauben Abends: Salat mit Geflügel

Zwischendurch mal ne Banane oder Möhre

Das ganze geht jetzt seit 2 Wochen so - ich habe aber noch kein Gramm abgenommen und die Kondition ist auch noch nicht einen Funken besser geworden.

Mache ich was falsch? :(

...zur Frage

Ernährungsfrage - ist das zuviel gegessen ?

Ich bin der Freund von Rochade und wiege grade 98 Kilo, bei 174 cm

Gestern war ich auf 11,6 km joggen mit ca. 8 km/h, aber nicht die ganze Strecke. Es ging 150 Höhenmeter bergauf insgesamt und ab und zu bin ich nur gelaufen, aber richtig flott. Eine Laufpause mit 15 Minuten schweißtreibender Powergymnastik.

Gestern nacht hab ich plötlihc einen Zuckerflash bekommen und mußte 1 Banane ca. 50 Gramm Schokolade und 50 Gramm zuckerhaltige Rosinen aus der Packung essen. Danach gings mir besser. Meine Freundin u. ich diskutieren oft, wieviel Zucker nach dem Sport "erlaubt" und auch richtig ist, weil ja die Gluccose-speicher leer sind.

Morgens: 50 gr Müsli mit ein paar extra Rosinen und Milch Mittages: 3 Spiegeleier,2 große Kartoffeln, eine Packung Spinat Abends (nach dem Laufen!): 3 Scheiben Vollkornbrot mit Schinken/Käse, zuckerred. Ketchup u. Gurkensalat mit Schmand.

Frage an die Experten: War das zu wenig Kohlenhydrate abends ? Wieviel hab ich beim Laufen zusätzlich ca. verbrannt ? 1000kcal ? Hab ich auf den ganzen Tag gesehen noch negative Kalorienbilanz, trotz Nachts Schokolade ?

Soll ich nicht gleich "absichtlich" viel Kohlenhydrate als Abendessen ? Blockiert das nicht den nächtl. Fettabbau ? Pooky sag doch bitte was dazu

...zur Frage

Wie erhalte ich mein Sixpack ? MIT BILDER

Wie erhalte ich laut den Bilder mein sixpack ? Muss ja wohl den Körperfettanteil senken das ich unter 10% bin oder ?

habe momentan meine Ernährung auf abnehmen umgestellt. Das heisst mehr kalorien verbennen als zu mir nehmen.

Morgens: Brot ( Pro scheibe 5g. eiweiss nüsse enthalten ) etwa 2Stücke mit pute und käse (fettarm) dazu 2eier, rührei nur gesalzen mit mikrowelle schnell gemacht.

10:00 Heisse Schokolade von Starbucks ohne Zucker ! Schlimm? ^^

Mittag: Salat mit Geflügel oder rindfleisch gemüse etc.

zwischendurch mal ne banane oder obst

Abends: Quark manchmal nochmals rührei. Ein paar nüsse

kommt drauf an, auf jedenfall gesund und genug !

Trainiere einen 3er split und gehe an trainingsfreien tagen auf das Laufband oder an den crosstrainer für ne stunde.

Erreiche ich mir so das ziel? Möchte das man mein sixpack sieht ;) Denn unter der Fettschicht befindet sich eins, bzw. ich hatte mal eins und wenn ich anspanne kommen sie oben zum vorschein.

habe den Proteindrink abgesetzt, da es zu viele kalorien hat, gut ? ( schmeckt denn ich gerade habe eh nicht.. )

Was meint ihr ?

...zur Frage

Körperfettanteil reduzieren - Sind diese Lebensmittel in Ordnung?

Hey Leute,

Mein Ziel ist es bis zum Sommer noch meinen Körperfettanteil zu reduzieren. Bin 15, männlich, 172 groß und wiege 60kg. Bin seit 3 Monaten im Fitnessstudio und habe schon 5kg abgenommen! Ich mache 4 mal Krafttraining und 1 bis 2 mal Ausdauer pro Woche. Meine Ernährung sieht folgendermaßen aus:

Morgens: - 1/2 Packung 500g Magerquark sprich ca 250g mit einem halben Apfel und 3 Esslöffel Haferflocken.

2tes Frühstück: Vollkornbrot/brötchen mit 2 scheiben Kochschinken.

Zwischenmahlzeit entweder die andere hälfte des Apfels oder eine halbe Paprika in Streifen geschnitten. Machnmal auch beides.

Mittags: - EierOmlett aus 4 Eiern, ca 100g Schinken und Papkrikastreifen - oder eine Gemüsepfanne mit Zucchini, Paprika, Tomate... mit Putenbrust (so ca. 200g) - oder einen Wrap (Vollkorn) mit Gemüse, Schinken etc.

Zwischenmahlzeit: den Rest der 500g Magerquarkpackung mit einer Banane und ungefähr 20, 30g gehackten Mandeln.

Abends: - Salat mit fettarmen Mozzarella und wahlweise Kochschinken oder Putenbrust. Ebenfalls wieder mit Paprika, Tomaten, Gurken etc.

Mein Ziel ist es meinen Körperfettanteil zu reduzieren und etwas Muskeln aufzubauen. Eine sportliche Figur eben. Wenn ich dieses Ziel erreicht habe beginne ich mit Massephasen und Definitionsphasen immer im Wechsel.

Meine Frage:

  1. Was kann man noch an Lebensmitteln verzehren die gesund sind und den Fettabbau beschleunigen?
  2. Sollte ich irgendwelche Nahrungsmittel von meiner Ernährung raus nehmen? Z.B. die Banane ist ja sehr umstritten in Sachen Fettabbau oder?

Freue mich auf Antworten!

lg

FreewaySchorle

...zur Frage

Gewicht zunehmen (Fussball)

Hallo Leute

Ich bin 17 Jahre alt 1.76m groß und wiege 67kg. Ich spiele in einer hohen Liga Fußball und gehe zusätzlich noch ins Fitnessstudio Nun zu meinen Fragen bzw Problemen : Bin schon fast 1 jahr im Fitnesstudio habe einen 3er spilitt Plan ( immer 3 sätze zu 15wdh) Ich möchte zwar zunehmen, klappt aber nicht so recht. Meine Rippen sind auch sichtbar und das finde ich sehr unschön.

Nun zu meiner Frage : Wie sollte mein Trainingsplan aussehen damit ich an Masse zunehme + mich im Fußball verbessere und nicht (!) langsamer bzw unbeweglicher werde?

Zwischendurch hatte ich meinen Plan auf 6-8wdhl zu 3 Sätzen umgestellt (ca 5 wochen) habe aber keine Unterschiede erkennen können . Habe mich im Internet informiert und habe gelesen das Fußballer mit weniger Gewicht und dafür mehr Wiederholungen trainieren sollten. Ich weiß auch das Ernährung eine wichtige Rolle spielt .Meine Ernährung sieht folgendermaßen aus

Morgens : 1-2 Brötchen mit Fritschkäse und Wurstscheiben, + 1 Butterweckle in der Schule und etwas kleines zwischendurch. Mittags : Pizza,Nudeln ab und zu Döner Abends : Nudeln, Reis,Kartoffeln und 2 Joghurts und 1 Banane/Apfel Über den Tag verteilt trinke ich um die 1,5l Wasser (an Trainingstagen 2-3l ) und jeden tag 2 Proteinshakes mit fettarmer milch. Esse ich zuwenig? Wieso nehme ich nicht zu ? Ich hoffe ihr könnt mir helfen :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?