Ist das gut das nach dem Training zu nehmen?

2 Antworten

Wenn du deine Gummibärchen essen willst dann tu das doch. Aber du musst nicht alle paar Wochen deine Frage in abgeänderter Frage erneut stellen. Dadurch bekommst du auch keine anderen Antworten.

Nach dem Training unbedingt Gummibärchen futtern, möglichst drei Packungen, sonst wachsen die Muskeln nicht! Wieso sind denn Bären so gross und massig? Eben!

Ernähung mit eiweißshakes

Hi leute ich habe jetzt 3 wochen urlaub und wollte mein körperfett und mein gewicht reduzieren und gleichzeitig muskeln aufbauen, deshalb habe ich mir jetzt vom real nen Eiweißshake : Muscle protein 90 shake gekauft für muskelaufbau und regeneration, den ich nach dem training trinken soll....und dazu noch von Power Sysem L - Carnitin in flüssiger form... das L-Carnitin soll ja die Fettverbrennung ankurbeln... jedoch bin ich mir auch bewusst das es das nicht unbedingt tut da man am tag genug im essen und an körperproduktion zu sich nimmt... ich soll 1 ampulle pro tag trinken = 25 ml = 1000 mg L-Carnitin... und die 30 minuten vor trainingsbeginn einnehmen meist mach ich das nach dem frühstück .... so dann sieht mein training ungefehr so aus : Joggen 1 std. liegestützen 10-15 min.. hanteltraining 10 min 5 min liegestützen.... fertig dann trinke ich mein eiweißshake... Zu meiner frage mach ich so alles richtig?? Sollte ich den Shake 3 x am tag trinken oder reichen auch 1 x oder 2 x am tag ?? Muss ich den immer nach dem Training nehmen oder bringt das auch was wenn ich mal kein training hatte??... 1 portin von dem shake hat 5, 2 g fett und 252 kcal... wieviel fett darf ich zu mir am tag nehmen und wieviel kcal sollte ich am tag essen während dem abnehmen zur info ich wiege 89 kg und habe einen fettanteil von 31,6 %......muskelmasse von 39,7 wasser : 50.2% bin 177 groß ...

...zur Frage

Whey Protein oder MK Protein

Hallo Forum, heute mal eine Frage zu supps im Bereich des Kraftsports. Momentan suppe ich meine Ernährung mit reinem Whey Protein ( Gold Standard von Optimum Nutrition). Ich trinke einen Shake zum Frühstück und einen direkt nach dem Training an Trainingstagen. Abends esse ich Magerquark mit Nüssen oder evtl. einem Schuss Öl um die Caseinversorgung über Nacht zu gewährleisten. Neulich habe ich mich gefragt ob es nicht vielleicht doch sinnvoller wäre auf ein Mehrkomponentenprotein zurückzugreifen da ich gelesen habe, dass auf diese Art und Weise das Aminosäurenprofil optimiert wird. 1.) Stimmt es das es so etwas wie ein Aminosäurenprofil gibt und wenn ja, dass dessen optimierung durch MK Proteine förderlich für das Muskelwachstum ist. 2.) Ich bin Schüler und kann mir nur eins erlauben. Im Klartext, ist es förderlicher auf reines Whey zurückzugreifen oder auf MK wechseln?

Dauert das MK vielleicht nach dem Training und zum Frühstück zu lange um in den Blutpool zu gelangen? (Auch wenn ich es mit schnellen Kohlenhydraten wie z.B. Maltodextrose trinke?) Hoffentlich kennst sich Jemand im Bereich Ernährungs,-Sportwissenschaften aus! Danke und liebe Grüße aus Essen, Clemi123

...zur Frage

Banane vs Riegel

ist ein Kohlenhydrat-Riegel besser 30 Minuten vor einem Wettkampf als die Klassische Banane?

In letzter Zeit finde ich immer mehr Berichte im Web, dass Energieriegel unmittelbar vor der Belastung besser bekömmlich, bzw. schneller verdaut werden können als eine Banane!

Ist doch eigentlich einleuchtend, zumahl ein Energieriegel der noch nicht einmal die Hälfte wiegt mehr Energie in Form von Kilokalorien, und mehr komplexe Kohlenhydrate liefert.

was haltet ihr davon?

LG euer Culli

...zur Frage

Monat Kur II Ernährung II Trainingsplan II Kre Alkalyn

Guten Abend,

Ich habe vor ab morgen 1 Monat lang Kre Alkalyn, BCAA und Protein zu nehmen. Ich habe mich beraten lassen und habe die Einnahmen für die oben genannten Sachen schon da. Ich habe einen Plan bekommen wie ich mich ernähren muss dies ist wie folgt:

Trainingstagen: 2700 Kalorien, 350 g Kohlenhydrate, 240 g Eiweiß

Trainingsfreie Tage: 2200 Kalorien, 350g Kohlenhydrate, 240 g Eiweiß

Durch die Eiweißshakes am Tag (3 Mal) würde ich 150 g Eiweß einnehmen den Rest aus der Ernährung.

Hier bräuchte ich Hilfe.. Wie/was soll ich essen um um meinen oben genannten Tagesbedarf zu decken.

Trainingsplan sieht wie folgt aus:

Montag: 10 Minuten Rad zum Aufwärmen, Brust, Bizeps, Bauch, Schulter

Mittwoch: 10 Minuten Rad zum Aufwärmen, Rücken, Trizeps, Beine, Bauch

Freitag: 10 Minuten Rad zum Aufwärmen, 30 Minuten Laufband,

Sollte ich was anderes machen da die Muskeln ze wenig trainiert werden oder sollte ich was ändern brauch da dringend Hilfe.

Hoffe auf hiflreiche Antworten.

Mfg

...zur Frage

Nehme ich zu wenig Kohlenhydrate zu mir?

Mein Ziel ist Muskelaufbau. Hab zuletzt vor allem noch eine Diät gemacht, weil ich über den Winter auch viel an Fett zugenommen habe. Hab fast 7 kg in zwei Monaten verloren. Über den Winter habe ich die Protein Shakes mit Milch getrunken, mittlerweile mit Wasser.

Meine Mutter sagt immer, dass ich zu 70% trainiere und zu 30% mich ernähre und nicht umgekehrt.

Zu mir 1,63 m groß, 63 kg schwer (Vor dem Krafttraining 58 kg, im Sommer meist 61 kg und im Winter 68-70 kg), 25 und männlich. Ich trainiere drei Mal die Woche. Derzeit Kraftausdauer als Supersätze.

Frühstück zuletzt weggelassen. (Steh zur Zeit Mittags auf)

1-2 Scheiben Brot mit Marmelade oder manchmal Nutella

30 g Whey/1-2 Eier (Spiegelei, Rührei)

Frühstück stell ich wie folgt um.

1-2 Eier (Spiegelei, Rührei)

1-2 Vollkorntoast mit Erdnussbutter / 100 g Bacon

50 g Instant Oats mit Milch (wahlweise mit Kaba)

Mittagessen: (oder was es in der Mensa gibt)

250 g Nudeln/Kartoffeln/Reis

100-200 g Fleisch

(Gemüse - zugegeben nicht immer)

Pre Workout:

Booster (Kohlenhydrate, Proteine, Arginin & BCAAs) / grüner Tee

(3 g Kre-Alkalyn bei Schnellkrafttraining)

Post Workout:

30 g Whey + 60 g Dextrose (+ BCAAs)

3 g Creatin

(Im Winter Instant Oats)

Abendessen:

2 Scheiben Brot mit Wurst / 400 g Kartoffelsuppe / 400 g Bratkartoffeln

Abend-Snack:

30 g Mehrkomponenten-Protein / 30 g Casein / 250 g Magerquark mit Öl und Multivitaminsaft

(Im Winter Instant Oats)

Alle 3-4 Stunden esse ich eine Mahlzeit. Ich trinke in etwa 4 Liter Wasser am Tag.

Während meiner Diät ist der Oberarmumfang von 37 1/2 cm auf 35 cm geschrumpft. Beides nicht gerade Top-Werte.

Meine Kraftwerte (Maximalkraft):

Schulterdrücken: x 1,2

Klimmzüge: x1,4

Kreuzheben: x2,7

Kniebeugen: x2,6

Bankdrücken: x1,4

Rudern: x1,4

(x = Körpergewicht)

Hab viel probiert, stagniere aber immer wieder. Egal ob Maximalkrafttraining oder andere Trainingsformen, Ernährungsumstellungen, etc.

Proteine befinden sich bei 1,5-2,0 g / kg Körpergewicht. Fette sind eigentlich auch okay. Kohlenhydrate bin ich grob geschätzt deutlich drunter. 6 - 10 g Kohlenhydrate / kg Körpergewicht empfiehlt der IOC. Sagen wir mal grob 390 - 650 g.

Im Winter nehme ich wie gesagt währen einer Massephase meist ordentlich zu. Sprich bei einer Diät sollte ich nicht mehr auf Kohlenhydrate verzichten? Täusche ich mich, dass ich dort am meisten Steigerungspotenzial habe?
Auf Brot werde ich ganz verzichten. Hat zwar Kohlenhydrate, sind aber keine guten. Wenn dann Vollkornbrot.

Und wenn es mich nicht täuscht, vor allem morgens mehr Kohlenhydrate, zwei Stunden vor dem Training und direkt nach dem Training. Beim Abend-Snack dann nicht mehr.

Wenn ich mutmaßen würde, dann das zweite Mal Instant Oats im Winter klüger wäre morgens zu mir zu nehmen, statt so spät abends. Zum Abendessen müsste ich noch etwas Protein zu mir nehmen, aber da bin ich theoretisch schon am Limit. Magerquark oder Speck würde sich gut anbieten.

...zur Frage

Wie schnell nimmt man zu?

Ich ernähe mich seit einiger Zeit Low Carb. Ich würde es nicht eine Diät nennen, aber ich achte halt darauf, dass ich nicht viel Kohlenhydrate esse. Ich verzichte auf Süßigkeiten, Pizza, Pasta, usw.... Ich habe auch recht schnell Erfolge gespürt, etwa 2-3 Kilo abgenommen (mehr wollte ich gar nicht).

Nun hatte ich jedoch mal wieder Lust auf Burger und habe 2x bei einer bekannten Fastfood-Kette gegessen. Außerdem hatte ich zwischendurch mal wieder ein paar Schokoriegel, Kuchen und Nudeln. Nun fühle ich mich gleich wieder dicker und unwohl in meinem Körper und die Waage zeigt auch schon wieder 2 kg mehr an.

Kann es sein, dass man so schnell wieder zunimmt????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?