Ist das ein guter Trainingsplan (Bodybuilding)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist ein ordentlicher Trainingsplan; denn:

--  jede Muskelgruppe wird 2x in der Wochen beansprucht (mit Ausnahme des Bizeps, aber da wirst du noch eine Trainingseinheit erweitern müssen, nämlich entweder die erste oder die 5. und

--  die Abstände, in denen jede Muskelgruppen trainiert wird, sind angemessen groß, 2 bis 3 Tage und

--  die Körperabschnitte, die jeweils beansprucht werden, sind einigermaßen gleichmäßig verteilt.

Also besteht kein Anlass, den Trainingplan zu verändern (Ausnahme: s.o.). Der zweite Trainingsplan, den du in deinem Kommentar aufgeschrieben hast, ist nicht ganz so gut, weil die Muskelgruppe „Schulter“ zweimal direkt hintereinander trainiert wird, nämlich in der 5. und sofort wieder in der 1. TE.

Ob dein Training für deine Altersgruppe bzw. deinen Entwicklungsstand angemessen ist, hängt natürlich von dem Trainingsumfang und der Trainingsintensität ab. Da solltest du nicht mehr als drei Sätze pro Muskelgruppe mit einer Belastung von 12 bis 15 Maximalwiederholungen ausführen. Dann brauchst du keine Überlastungsschäden zu befürchten. In ein bis zwei Jahren kannst du die Intensität dann erhöhen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ptryk 23.03.2016, 17:36

Danke dir für die hilfreiche Antwort!!! Ich werde noch einen platz für den Bizeps finden... :) 


0
Ptryk 23.03.2016, 17:43

Ich hätte noch eine Frage an dich, nämlich benutze ich momentan ein Reis-Protein, sollte ich das vor den Training einnehmen oder nach dem Training? Weil Ich weis nicht genau ob Reis-Protein schnell in die Umlaufbahn kommt, bei Whey-Isolate habe ich gehört das man das immer nach dem Training einnehmen soll weil das ganz schnell dann in die Muskeln kommt... :/

0
wiprodo 23.03.2016, 21:11
@Ptryk

Ich würde gegenüber solchen Versprechungen, was den Nutzen
und die Vorteile von Nahrungsergänzungsmitteln betrifft, vorsichtig sein. Hier handelt es sich meistens nur um Werbegags, um den Kunden möglichst leicht das Geld aus der Tasche zu ziehen. Um solche Effekte gewissenhaft zu überprüfen, sind sehr  kostenaufwändige Untersuchungen erforderlich. Diese Kosten sparen sich die Hersteller gern. Wenn du dich vollwertig ernährst, sind solche Zusatzmittel völlig überflüssig.

0

Maserati hat schon recht , das ist ein guter Treningsplan , aber für einen Jungen von 14 Jahren ist es einfach zu viel denn du entwickelst dich noch und wächst und solches Trening kann schlimme Auswirkungen auf dich faben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt alles gut, ist für 14 aber zuviel. Auch mit 15 solltest du nicht 5mal die Woche ins Gym. Ich rate dir eher zu einem guten Jahr voller ausgewogenem Ganzkörpertraining und Vorbereitung des Körpers auf mehr. Danach steht einem Monsterplan wie dem Deinen zwar nichts mehr im Wege, Probleme tauchen bei einem solchen Pensum allerdings sicher auf. Vergiss auch nicht, dass der Sport a) Spass machen soll und b) bei einem 5-Tage-die- Woche-Split Verletzungen vorprogrammiert sind. Also nur die Ruhe. Ernähre dich klug und mach dir keinen Stress.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ptryk 22.03.2016, 17:14

Ich hab schon ein Ganzkörper-Training am Anfang gemacht, es taugte mir aber wenig machte kein Spaß und ich sah keine Gains, dann stieg ich auf ein (Tag1 Brust-Trizeps, Tag3 Schulter-Waden, Tag5 Rücken-Bizeps, Tag6 Beine-Bauch) ich bekamm Gains und das Training gefiel mir sehr nun aber ist es langweilig geworden und ich bekomme fast nie einen Muskelkater... deswegen habe ich mir jetzt gedacht jeden Muskel 2x die Woche zu Trainieren.

0
Marv96 23.03.2016, 11:12
@Ptryk

Sind die Übungen die du verwendest denn abwechslungsreich? Wenn du an den Brusttagen z.B. immer die selben Übungen machst setzt du keine neuen Reize, dein Körper gewöhnt sich daran und sieht keinen Grund weiter aufzubauen. Versuche deine Trainingseinheiten abwechslungsreich zu gestalten und neue Übungen zu intergrieren, bevor du irgendwann 8x die Woche trainierst, weil du keinen Muskelkater bekommst :) :D. Viel Erfolg

0
Ptryk 23.03.2016, 11:42
@Ptryk

Ich beginne jetzt mal mit der Unteren Brust und gehe arbeite mich dann mit den Übungen nach oben (untere, mittlere, obere Brust..) meinst du das würde neue reize setzten?

0
Ptryk 22.03.2016, 17:16

ich hätte auch noch diesen Plan in der hintertasche: 

Brust-schulter-Trizeps
Rücken-Beine-Bauch
PAUSE
Bizeps-Trizeps-Waden
Brust-Rücken-Bauch
PAUSE
Beine-Schulter-Waden

0

Wenn du dich dabei wohl fühlst, ist es vollkommen in Ordnung! Es stellt sich natürlich noch die Frage der Trainingsintensität und der verwendeten Gewichte, aber ich vertraue darauf, dass du vernünftig genug bist (und gute Betreuer hast) es nicht zu übertreiben mit den Gewichtssteigerungen. Denn Muskeln gewöhnen sich zwar schnell an das Training (ca. 6 Monate), Knorpelstrukturen brauchen hingegen 3-5 Jahre um an das Training zu adaptieren. Sehnen und Bänder liegen irgendwo dazwischen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ptryk 23.03.2016, 11:40

Früher habe ich jeden Muskel 1 mal die Woche Trainiert dafür aber habe mich richtig gepusht..

Jetzt wo ich 2 mal die Woche jeden Muskel Trainiere gehe ich mit der Intensität runter... 

Heute ist das erste Training mit dem neuen Plan :D

0

Mach lieber einen 2er Split Ok/Uk ist viel besser als ein 3er Split!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?