Ist Capoeira-Angola wirklich anstrengender als Capoeira-Regional?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann man so leicht nicht beantworten, da sicherlich jeder eine Andere Sichtweise hat. Beim Angola sind die Bewegungen sehr langsam und es kommt meistens zu viel Körperkontakt. Die Caporishta entfernen sich nicht so weit voneinander und spielen zusammen. Beim regional ist es eher ein Spiel auf Distanz damit die wilde Akrobatik genug Raum bekommt. Beides ist auf seine Art jedoch sehr anspruchsvoll und wahrscheinlich als gleich schwer zu bezeichnen.

Hola!

Ich selbst mache Capoeira Regional. Gelegentlich auch Angola. Rein subjektiv kann ich sagen, Regional macht viel mehr Laune als Angola. Und ja ich finde Angola einiges anstrengender und macht mir auch nicht wirklich Spass. Ich tue eben gerne "jumpen". Angola ist gut zum Aufwaermen, aber sonst, auch nicht sehr stylisch. Aber jedem das Seine natuerlich. Probier einfach beides mal aus, wirst dann sehen.

Viel Spass dabei!

..ist alles was zaehlt!

Welche Schuhe sind am Basten für Capoeira?

Eigentlich trainieren wir ja Barfuß, aber auf Dauer bekomme ich Schwierigkeiten da ich einen leichten Plattfuß habe. Welcher Schuh ist am Besten für Capoeira geeignet? Gibt es richtige Capoeira-Schuhe und wenn ja wo bekomme ich welche?

...zur Frage

Pilates, Krafttraining und Abnehmen

Hallo, ich bin 21 Jahre alt, 1.84 M groß, wiege 102 Kg und habe kaum Muskeln. Ich möchte gegen mein Übergewicht und die schwachen Muskeln vorgehen. Eignet sich Pilates oder Yoga besser für den Muskelaufbau im Rücken- und Bauchbereich? Ist es auch für Übergewichtige geeignet? Welche Muskeln werden noch bei beiden Sportarten trainiert? Trotz meiner Knieprobleme werde ich versuchen im Fitnesstudio einige Muskeln aufzubauen und abzunehmen. Was eignet sich dazu am besten? Ich möchte nicht viele Muskeln aufbauen, sondern einfach nur meine Muskeln so trainieren dass ich wieder einen geraden Rücken bekomme und weniger Schmerzen habe. Und auch sonst mehr Muskeln aufbauen um das Abnehmen ein wenig zu beschleunigen. Mein Arzt sagte die Rückenschmerzen kommen von meiner schwachen Muskulatur und sonst ist wohl (noch) alles in Ordnung mit der Wirbelsäule. Habt ihr vielleicht sonst noch Tipps für mich? Ich fange auch mit einer Low-Carb-Diät an, allerdings ist es noch schwierig sich das vorzustellen da ich mir das doch sehr einseitig vorstelle und nicht weiß was ich abends essen soll....

...zur Frage

jiu-jitsu oder judo?

EaE ich bins wieder, der austauschschüler. nun möchte ich einen kampfsport beginnen. in der stadt in der ich lebe in brasilien habe ich die wahl zwischen boxen, capoeira, jiu-jitsu und judo. ich werde mich zwischen jiu-jitsu und judo entscheiden. ich habe gehört, dass diese beiden arten sehr ähnich sind, bloß das judo mehr im stand und jiu-jitsu mehr am boden stattfindet. ich bin relativ groß (1,90 m). was ist besser bzw. was ich besser für mich? danke im vorraus!!!

...zur Frage

Welchen Kampfspott/Kampfkunst machen? Welcher Kampfsport hat eine geringe Verletzungsgefahr?

Hallo, ich möchte mal gerne eine Kampfkunst/Kampfsport ausprobieren.

Zu mir: Ich laufe relativ viel 50-60 km in der Woche und mache Fitness, ca. 3x die Woche. Ich suche jetzt nach einem Kampfsport, der sich damit gut verbinden lässt und bei dem das Risiko sich eine Verletzung zu holen, die mich in den anderen Sportarten behindert, gering ist.

Ich habe mir Capoeira überlegt, allerdings lese ich hier von viele Sprungelenksverletzungen / Zerrungen etc. und das würde dem Laufen leider sehr im Wege stehen. Boxen hat mir zu viel Kontakt. Aikido wäre eventuell eine gute Kampsport-Art, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob mir da nicht die "Aktion" fehlen würde.

Habt ihr vielleicht eine andere Idee für einen Kampfsport, der zu mir passen würde? Danke im Voraus!!!

...zur Frage

200g Muskelmasse verloren?

Hallo Freunde! Ich habe echt keine Lust mehr und bin total unmotiviert... Ich tätige nun seit 3 Monaten Krafttraining und das 5 Tage die Woche mit Pausen am Wochenende. Ich trainiere sauber und gut halte Pausenzeichen ein und fühle mich dadurch auch besser. Ich merke Fortschritte in der Kraft und auch am Körper (zumindest an den Armen sehe ich Unterschiede). Ich habe vor meinem Training eine Körpermessung gemacht ( inbody 590) da hat mir die wage angezeigt das ich 40,5 kg Skelletmuskelmasse habe.. unter den selben Bedingungen habe ich heute nochmal diese Messung gemacht! Und dann der Schock! Ich habe 200g Muskeln verloren..... ich ernähre mich jetzt bestimmt nicht vorbildlich aber 200g weniger???!!!! Das zieht mich wirklich sehr runter da ich echt hart trainiert habe. Wie genau sind diese Wagen eigentlich? Ist es überhaupt möglich trotz hartem Training Muskelmassen zu verlieren??

Danke im Voraus..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?