Ist Boxen wirklich schädlich für den Kopf?

1 Antwort

Ich denke wenn man das Hobbymässig macht und nicht die ganze Zeit voll auf die Birne bekommt ist es nicht so schlimm. Wenn du aber nur auf den Kopf was abkriegst kann das nicht gesund sein und ein Hirnschlag ist vorprogramiert...

Geraucht und doch wieder boxen?

Hi! Ich war bevor ich angefangen habe zu "rauchen" ein gut trainierter Junger Mann, habe 7 mal die Woche trainiert, darunter 3 mal Boxen, 4 mal Krafttrainingund zusätzliches joggen/schwimmen .

Durch einen schweren Unfall vor ca. 2,5 Jahren beim Boxen wäre ich fast blind geworden. Ein gutes Jahr später, bin ich angefangen zu rauchen. Und habe dies mit zwischenzeitlichen Unterbrechungen getan. Also es sind circa 1-1.5 Jahre rauchen gewesen.

Nun meine Frage, da ich wieder aktiv Boxen will, werde ich es wohl schaffen an meine alten leistungen anzuknüpfen durch hartes Training natürlich?!?!?

...zur Frage

Wann nach Operation mit Boxen wieder beginnen?

Habe bald eine Operation vor mir und zwar eine Gynäkomastie Op. Wie lange darf ich dann nicht Boxen nach der Operation?

...zur Frage

Boxen trotz Übergewicht ,ist das möglich?

Hallo, Ich bin 1,67m groß bin 15 Jahre alt und  wiege 97Kg.Ich wollte schon immer abnehmen habe es ,aber noch nicht so richtig geschaft.Ich hatte mir überlegt mit Boxen anzufangen bin mir aber nichts sicher ob ich nicht doch viel zu dick bin.

...zur Frage

Verteidigungstraining Boxen ohne Partner?

Hallo Leute. Seit einiger Zeit besuche ich ein Boxstudio. Dort habe ich bis jetzt die Grundstellung und sozusagen die einzelnen Schläge gelernt, jedoch wollte ich wissen, was es sich mit der Verteidigung auf sich hat. Als ich im Internet nach Übungen recherchiert habe, fand ich leider nur Übungen, die aus zwei Partner bestehen. Da ich keine Freunde hab, die sich für Boxen interessieren, wollte ich wissen ob ihr Übungen kennt, die meine Verteidigung und die Reflexe verbessern?

...zur Frage

Boxen!!(nervös)

Hallo erstmal. Ich bin 13 Jahre alt, boxe schon seit ca. hmm 2-3 monaten. Also erstmal will ich sagen dass boxen mir sehr viel spaß macht. Es gibt leider nur ein problem: Ich bin immer nervös wen ich mit jemanden sparren muss. Wenn ich 1-2 Schläge gut treffe bin ich sehr motiviert und leg mich voll ins zeu aber wenn er mich 3-4 mal trifft bin ich plötzlich so eingeschüchtert und hab angst das der mich voll trifft. Am 8. Mai hab ich vllt. ersten Boxkampf (nur zu info bin 1,65 und wiege 48 kg) und deswegen bin ich auch sehr nervös. Ich weiß dass mann sparren muss wenn mann ein Boxer sein will, ich will auch kämpfen bin aber immer so nervös. Könnt ihr mir vllt. tipps geben wie ich nicht mehr nervös werde, oder im sparring keine "angst" mehr habe. Und wenn ihr mir sagen könntet wie ich bis zum Boxkampf trainieren soll wär das sehr hilfreich :). Naja ich hoffe ihr könt mir helfen und Danke schonmal im vorraus. Ahh und noch was : trainier 2-3 mal in der woche also boxen

...zur Frage

Verspannungen durchs Boxen?

Hey Leute ich boxe seit ca 3 jahren und habe seit ca 1 Jahr starke Verspannungen im Schulter und Nackenbereich. Ärztlich wurde schon alles untersucht, dort wurde aber keine Ursache gefunden. Hatte dann mit dem Boxen für 2 Monate aufgehört dies half aber auch nicht. Möchte nun wieder anfangen? Können eig Verspannungen durchs Boxen entstehen? Der Arzt meint ja. Wir machen uns ja immer vernümftig warm und dehnen uns am Schluß..das komische ist ich habe die Schmerzen nur wenn ich viel Stress hatte oder mich überanstrengt habe.Naja möchte eigentlich nicht für immer mit dem Boxen aufhören...^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?