Ist Boxen die verletzungsreichste Sportart ?

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Fußball 70%
Boxen 20%
Handball 10%
Squash 0%
Tennis 0%
Golf 0%
Fitnessstudio 0%

3 Antworten

Boxen

Überrascht mich ehrlich gesagt das soviele für Fussball abgestimmt haben.

Fußball

Vielleicht liegt es nur an der verstärkten Wahrnehmung aufgrund der Omnipräsenz von Fußball in der Sportberichterstattung, aber ich denke schon, dass die relative Verletztungshäufigkeit beim Fußball insbesondere im Profibereich sehr hoch ist. Beim Boxen würde ich eher sagen ist die Verletzungsgefahr eher gering. Ein Cut ist für einen Boxer kaum eine Verletzung.

Fußball

Ich denke auch, dass zumindest in absoluten Zahlen die Verletzungszahlen beim Fußball größer ist. Die Frage ist auch was man als Verletzung zählt, ist es schon ein blaues Auge wie z.B. beim Boxen (aber eben auch beim Fußball möglich ist), oder erst ein Bänderriss, wie er beim Fußball auch häufig vorkommt.

Fußball

Es sind meist nur kleinere verletzungen zb. überdehnte muskeln

Fußball

Im Boxen treten weitaus weniger Verletzungen auf als gemeinhin angenommen. Das weitaus höchste Verletzungsrisiko bergen die bekannten Ballsportarten. Allen voran natürlich König Fußball dicht gefolgt von Handball.

Der Grund ist eigentlich auch einfach: Anders als bei den Ballsportarten lernt der Kampfsportler sich vor Verletzungen zu schützen. Er lernt zu blocken, auszuweichen ... Der Ballspieler hat nur eines im Sinn: Den Ball. Dabei vergisst er rasch, dass bestimmte Aktionen nicht nur ein gewisses Verletzungsrisiko bergen sondern teils schwere Verletzungen geradezu herausfordern.

Was möchtest Du wissen?