Ist Bier wirklich ein isotonisches Getränk?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Pooky hat wieder mal vorbildlich alles erklärt ^^ Alkohol ist nach dem Sport absolut kontraproduktiv für die Regeneration. Alkoholfreies Bier ist hingegen durchaus geeignet, da es viele nützliche Mineralstoffe etc beinhaltet und isotonisch wirkt. Ganz besonders gilt dies fürs Weißbier oder Weizen, dass eignet sich hervorragend um verlorene Stoffe wieder aufzufüllen!

Alkoholfreies Bier ist ein gutes Sportlergetränk, bei vielen Läufen wird das mittlerweile angeboten denn viele Sportler vertragen das besser als die anderen isotonischen Getränke, die oftmals Bauchschmerzen verursachen können.

Wenn es sich um alkoholfreies Bier handelt, dann ist es durchaus für Sportler geeignet. Denn alkoholfreies Bier ist annähernd isotonisch, eher hypotonisch, was gut ist, denn letzteres hilft dem Körper sogar aktiv, weil er dadurch Flüssigkeit erhält (hydrierend). Außerdem enthält es Mineralien, das dem Körper dann zugeführt wird. Er bekommt damit einen Teil wieder, was er im Sport verloren hat.

Zwar ist auch in "alkoholfreien" Getränken in der Regel auch Alkohol enthalten, aber durch das gesetzliche Limit von 0,5 Volumenprozent ist die Menge (außer bei "trockenen" Alkoholikern) zu vernachlässigen.

Normales alkoholhaltiges Bier ist dagegen für die Regeneration kontraproduktiv, denn für den Abbau des Alkohols wird nicht nur Magnesium und andere Mineralien, die dem geschlauchten Körper dann entzogen wird, sondern die Leber priorisiert auch noch: Erst Alkoholabbau, dann Regeneration. Somit verzögert sich die Erholung des Körpers nach dem Sport.

Luis110 29.10.2009, 09:11

Den Teil mit der Regeneration verstehen die meisten "Sportler" nicht...

0

Was möchtest Du wissen?