Ist beim Wasserball die Schwimmtechnik anders als bein normalen schwimmen?

2 Antworten

Nicht nur auf Grund der kurzen Sprints, sondern auch weil Du beim Wasserball die Mitspieler und die Gegner beachten mußt, wird meist mit dem Kopf ober Wasser geschwommen. Außerdem darfst Du nicht mit dem Ball in der Hand schwimmen, sondern er wird zwischen den Armen vor dem Kopf mitgenommen (auch Wasserballerkraul genannt). Du mußt also einerseits das Schwimmen mit dem Kopf ober Wasser üben, außerdem noch Richtungswechsel und das schnelle Lossschwimmen aus dem Wassertreten heraus. Beim normalen Schwimmen mußt Du nur möglichst gerade schwimmen, hast die Wenden und den Start und kannst Dich ganz auf die Wasserlage und Technik konzentrieren, es ist auch kein Gegner in deiner Bahn. Zu Beginn probier nur einmal mit einem Ball eine ganze Länge zu schwimmen, ohne ihm in die Hand zu nehmen. Wenn das funktioniert, kannst du versuchen mit Richtungsänderungen zu schwimmen, Du mußt ja den Gegenspielern ausweichen können und dann kommt noch das Zuspielen des Balls zu deinen eigenen Mitspielern. Unterschätze nicht den Kraftaufwand, den Du für das Schießen und Passen brauchst - beim Wasserball hast Du nicht viele Erholungspausen, es ist eher mit Handball als mit Fußball zu vergleichen und durch das Wasser noch anstrengender.

Beim Wasserball kommt es ja auf reaktionsschnelle Bewegungen an und daher wird eigentlich ausschließlich gekrault. Man macht ja auch meist kurze, schnelle Sprints. Dahingehend ist die Technik der bei einem Kraul-Rennen schon sehr ähnlich

100m Brustschwimmen - 1:51 bzw. 2:11 Zeit - Wie trainieren?

Hallo!

Ich muss für einen Test Schwimmen. 100m Freistil. Ich kann aber nur gut Brust schwimmen und da wie gesagt geht es sich auch irgendwie schwer aus (nach 2-3 längen kack ich ab (Kraft? Atmung?).

Natürlich ist hier Technik 80% der Miete. Aber gibt es Übungen um explizit mit halbwegs sauberer Technik das zu schaffen ohne jetzt schon so früh einzugehn? Das man die letzte Runde vll beissen muss ist klar, soll ja auch so sein, aber es muss sich zeitlich auch ausgehen.

Geschwommen wird in einem 25m Becken (also 4 Längen!)

Lg

...zur Frage

Wie verbessere ich meine Zeit beim schwimmen ?

Ein sportliches Hallo,

wie soll ich bloß am besten trainieren, damit ich meine Zeit bei 100m Brust verbessere ?

Zurzeit schaffe ich diese in ~1:50 min. Ich will mich um 5 Sec. verbessern. Wie soll ich bloß trainieren ?

Immer die 100m auf Tempo schwimmen und dann Pause machen , mehrere Bahnen schwimmen oder kurze Bahnen ?

danke sehr

...zur Frage

Wie Kraft beim 100m Schwimmen einteilen?

Ich habe morgen einen Schwimmtest, bei dem ich 100m Brust auf Zeit schwimmen muss. Das Ganze wird bei mir sehr knapp werden. Auf 50m bin ich noch genug schnell, dann geht mir langsam die Kraft aus. Wie soll ich die 100m angehen? Die ersten 50m lange, ruhige kraftvolle Züge, dann die letzten 2 Längen auf's Äußerste Schwimmen?

Vielen Dank für Tipps!! Kann sehr gut noch eine Tipps gebrauchen, wie ich noch ein paar Sekunden rausholen kann! Danke!

...zur Frage

Frage zu Wadenkrämpfen!

Hallo ich habe folgende frage:

Warum ensteht beim schwimmen mit flossen leichter ein Krampf in der Wade als wenn man normal schwimmt???

Liegt es an der Flossenart? Oder vielleicht am Magnesiumghalt meines Körpers?

Lg SchwimmerD

...zur Frage

100m schwimmen in 1:51min - Training?

Kennt jemand ein gutes Training (oder auch Technik) um seine Zeit im BRUSTschwimmen (Kraueln kann ich nicht) auf 100m (25m Becken) zu verbessern? Ich bin spätestens nach der 2./3. Länge immer außer Puste und es kommt mir dann so vor als würde ich gar nicht mehr voran kommen und die Zeit rennt und rennt.

PS: Ich habe noch ein Jahr Zeit also kein Stress XD

...zur Frage

Was ist ein Pull Boy beim Schwimmen?

Für was braucht man das? Ist das für die Technik?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?