Ist 2:45 für den ersten Halbmarathon, mit 44 Jahren ok?

4 Antworten

Hallo Sven,

erstmal herzlichen Glückwunsch zum Meistern des ersten Halbmarathons.

Natürlich gibt es immer Menschen, die bestimmte Leistungen besser, schneller, höher erbringen können.

Ich finde für den ersten großem Distanzlauf (HM oder M) ist die Zeit zweitrangig. Es gilt die Distanz in einer für sich guten Kondition gemeistert zu haben.

Wichtiger ist doch, wie geht es Dir, wie fühlst Du Dich bzw. hast Dich gefühlt.

Wenn Du nun "Blut" geleckt hast, rückt meist die Zeit auf die Distanz in den Vordergrund. Dann wirt Du durch "strukturiertes Training" an bestimmten "Stellschrauben" des Laufens arbeiten und FÜR DICH persönliche Bestzeiten aufstellen.

Nochmal wichtig ist, dass Du den ersten Halbmarathon OHNE große Probleme (so hoffe ich) überstanden hast. Diese Erfahrung kann Dir keiner mehr nehmen !!!.

Des weiteren gibt es in Deutschland ca. 1 Mio. Läufer bei einer Bevölkerung von 80 Mio. ist die Mehrzahl der Bevölkerung KEIN Läufer. So gesehen ist die Zeit gar nicht schlecht :-)

Nochmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zum Ersten

Norbert

Danke. Ich werde auf jeden Fall dran bleiben.

0

Auch von mir Glückwunsch!

2.45 für einen Halbmarathon finde ich gut und sehe es genauso wie nthiemermann.

Es muss dir beim Laufen gut gehen. Habe schon viele Läufer gesehen, die beim start losgesprintet sind und nicht mal nach 10km sich schon fast übergeben haben. Es muss dir und deinem Herzen gut tun und da sind die 2:45 super gut.

P.s.: Ich müsste mich erstmal wieder aufraffen, um einem hm zu laufen - daher Chapeau!

wären für mich in dem Alter eine Traumzeit gewesen,

auf jeden Fall super!

Wie bereite ich mich beim Laufen am besten auf einen Halbmarathon vor?

Bin jetzt schon 2 Wochen im Lauftraining und habe kürzere Laufeinheiten mit 45-60 Minuten hinter mir. Am liebsten würde ich im September schon einen Halbmarathon laufen. Hat jemand von euch einen Plan für mich, wie oft und mit welchen Methoden ich mich am optimalsten auf einen Halbmarathon vorbereiten kann? Gibt es irgendwelche Tricks zur Ernährung?

...zur Frage

Wann ist eine Krankheit auskuriert?

Ich hatte eine ziehmlich heftige Grippe und war vorher sehr gut im Training. Ich trainiere für einen Halbmarathon. Habe immernoch eine verstopfte Nase fühle mich aber sonst ziehmlich fit. Wann ist eine Krankheit wirklich vorbei? Wie gefährlich kann es sein jetzt schon wieder mit dem training anzufangen?

...zur Frage

Was esst ihr nach dem Lauftraining?

Habe gehört, daß einige Leute nach dem Training erst mal nichts essen um die Restreserven des Körpers noch auszuschöpfen. Ich frage mich was das bringt. Was sollte man essen? Gibt es da was besonders wichtiges oder ist die Ernährung für Amateure total nebensächlich?

...zur Frage

Wie lange braucht man , um bei einem Halbmarathon unter 1:50 zu laufen?

Ich bin vor kurzem einen gelaufen und zwar in einer Zeit von 2:07 , war gar nicht so schlecht für meinen ersten!!! Wie lange muss ich noch trainieren ca? Bin sonst eigentlich ziemlich fit. Und wie trainiert ihr unmittelbar vor dem Wettkampf?

...zur Frage

Wann bin ich bereit für einen Halbmarathon?

Ich laufe seit einem halben Jahr, 3x die Woche eine Stunde. Könnte ich so einen Halbmarathon schaffen, oder brauche ich dafür noch andere Voraussetzungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?