Intervalltraining beim Schwimmen!?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst das natürlich auch mit unterschiedlichen Schwimmarten machen um mehr Abwechslung zu bekommen, oder die Distanzen bzw. das Verhältnis zwischen schnell und locker ändern. Für Kraulschwimmen kannst Du auch noch den Atmenrhythmus ändern (alles mit 3er oder 4er Atmung, oder die schnellen halben Längen ganz ohne Atmen), dann brauchst Du aber etwas längere Erholphasen bevor Du wieder eine schnelle Einheit machst. Wichtig ist nur, daß Du keine Pause dazwischen machst. Wenn Dein Schwimmbecken 25m lang ist, würde ich Dir empfehlen nur immer auf die ganzen Längen voll zu schwimmen, weil nach dem Abstossen und einer Tauchphase bleibt sonst nicht mehr viel übrig.

nach meinen Informationen ist es nicht so, dass man durch ein Intervalltraining besser Gewicht abnimmt als bei einem weniger intensiven Ausdauertraining. Man verbrennt ja beim Intervalltraining mehr Kohlenhydrate und weniger Fett. Beim aeroben Grundlagenausdauertraining (~Ausdauertraining) verbrennst du hingegen mehr Fett

Aber beim Intervalltraining verbrennt man insgesamt mehr Kalorien, wodurch auch der prozentual geringere Fettanteil absolut höher ist ;-) Das ganze wurde mal mit dem sog. "Fettverbrennungspuls" gehyped, langsam setzt sich aber auch hier die oben genannte Erkenntnis durch...
Selber kenne ich das Intervalltraining aber nur beim Laufen, da mache ich 30s schnell, dann 1min normal - und das immer im Wechsel 10min lang, dann noch 20-40min normale Geschwindigkeit hinterher. Der entscheidende Punkt ist dabei, dass Du an Deine persönliche Leistungsgrenze kommst, und hinterher weißt dass Du hart gearbeitet hast und nicht nur ein bißchen geschwommen bist...

0
@Zuluu

Auch hierfür danke, das mit dem "Fettverbrennungspuls" hat mich schon immer gewundert. Es is doch gerade schön wenn man nach dem Sport dieses ausgepowerte Gefühl hat, und wirklich merkt dass man was getan hat ;)

0

Übergewicht / Training / Abnehmen / Muskeln?

Hallo !

Ich werde hier mal meine Geschichte erzählen und auf Sinvolle und Hilfreiche Antworten hoffen.

Vor 2 Jahren habe ich angefangen eine Diät zu machen. ( 145 Kg ,18 Jahre )

Das war meine Mentalische Grenze wo ich bemerkt habe da muss etwas getan werden !

Meine diät war : Frühstück 2-3 Roggenbrote geschnitten und frischkäse tomaten paprika ...

Mittag : huhn + reis oder kartoffeln und salat nebenbei auch noch gekochtes gemüse

Abend : meistens nichts ab und zu Joghurt ( bin immer um 20 , 21 Uhr müde geworden und habe geschlafen damit ich dann in der früh essen kann ) .

Dann mit täglichen spazieren gehen war ich dann bei meiner bestzeit bei 99 Kilogram ( nach 6-7 Monaten )

Das habe ich meistens gegessen nur irgendwann gingen mir die Rezepte aus.

Danach dachte ich mir bald hab ich mein ziel geschafft (85 kg) und wurde dann immer etwas fauler .

Dann hab ich fast alles wieder zugenommen :( !

Ich war wieder auf 135 Kg und diesmal ist es viel schlimmer denn früher hatte ich noch muskeln und durchs abnehmen und wieder zunehmen habe ich Muskeln auch verloren.

Heute bin ich 125 KG seit 3 monaten im Fitnessstudio und mache einen Ganzkörpertrainingsplan ( 2x Brust 2x Rücken 3x Beine 8-10 Sätze und 15-20 Min Fahrrad )

wenn ich noch fit bin ( was ich fast immer bin ) mache ich noch isolationsübungen

  • biceps - triceps

Seit ungefähr 2 Wochen ändert sich nichts am Gewicht und ich weiß nicht weiter.

Soll ich Krafttraining machen oder zuerst Ausdauertraining?

Helfen "booster" , " fatburner" "Protein Whey Shakes" ?

Hilft es mir im Übergewicht ( Frauenliegestütze , Situps , Kniebeugen zu machen ) ?

Was ist das beste was ich tun kann ?

Und bitte kommt nicht mit antworten wie " geh joggen geh schwimmen "

mfg

...zur Frage

Was bringen Handpaddel beim Schwimmen?

Hi ihr alle,
beim Schwimmen im Freibad auf der 50 Meter Bahn seh ich immer Leute, die an den Händen Paddel haben. Wie heißen diese Paddel richtig und was bringen sie?

...zur Frage

Warum haftet meine Schwimmbrille nicht?

Ich habe mir die Schwimmbrille Arena Cobra Core gekauft.

Im Internet habe ich gelesen, dass man die Brille auf die Augen drücken soll, um zu überprüfen, ob eine Saugwirkung entsteht, ohne die Brille anzuziehen. Meine Brille fällt allerdings immer ab. Die Saugwirkung bekomme ich bestenfalls nur bei einem Auge.

Die mitgelieferten Nasenstege in unterschiedlichen Größen habe ich ohne schon ausprobiert.

Ich habe eine durchschnittliche Kopfform.

Was mache ich falsch?

...zur Frage

Was ist effektiver, halbe Stunde schnell laufen oder eine Stunde langsam?

Ich bin eher der langsame Läufer. Und dachte um Kalorien zu verbrennen soll langsam und lang besser sein. Aber ich habe nur am Wochenende die Zeit. Versuche jetzt in der Mittagspause eine halbe Stunde aber etwas schneller zu laufen. Bringt das überhaupt etwas oder ist das eher schlechter?

...zur Frage

Schwimmtraining - Wann essen?

Ich möchte mit meinem Schwimmtraining morgens früh beginnen. Doch wie ist es mit dem Frühstück? Mit vollem Magen schwimmen ist ja wohl schlecht, aber mit leerem Magen wird mir schlecht. Wie mache ich es richtig? Da ich abnehmen muss, könnte der Zeitpunkt vielleicht auch eine Rolle spielen - oder?

...zur Frage

Wie ist Schwimmtraining effektiver, auf Zeit, oder auf Distanz?

Ich möchte etwas mehr zum Schwimmen gehen und daher bräuchte ich ein paar Hilfen zum Schwimmtraining. Bisher versuche ich immer einen Kilometer am Stück zu schwimmen. Ist das gut so? Oder wäre es effektiver, wenn ich mir anstelle des Distanz-Zieles ein Zeit-Ziel setzen würde?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?