Intervalltraining beim Schwimmen!?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst das natürlich auch mit unterschiedlichen Schwimmarten machen um mehr Abwechslung zu bekommen, oder die Distanzen bzw. das Verhältnis zwischen schnell und locker ändern. Für Kraulschwimmen kannst Du auch noch den Atmenrhythmus ändern (alles mit 3er oder 4er Atmung, oder die schnellen halben Längen ganz ohne Atmen), dann brauchst Du aber etwas längere Erholphasen bevor Du wieder eine schnelle Einheit machst. Wichtig ist nur, daß Du keine Pause dazwischen machst. Wenn Dein Schwimmbecken 25m lang ist, würde ich Dir empfehlen nur immer auf die ganzen Längen voll zu schwimmen, weil nach dem Abstossen und einer Tauchphase bleibt sonst nicht mehr viel übrig.

Was möchtest Du wissen?