Intensives Hanteltraining Tag Pause

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du MUSST danach immer mindestens einen Tag lang Pause machen!! Sonst machst du dir deine Muskeln kaputt. Deine Muskeln wachsen in der Zeit, wo du Pause machst. Beim Training wird so zu sagen nur der Befehl gegeben, dass sie wachesen sollen. Wenn du jeden Tag trainierst, ohne einen Tag Pause dazwischen, wirst du nicht kräftiger und die Muskeln werden auch nicht größer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie oft trainierst du denn ? Und nach welcher Methode / Plan. Ganzkörpertraining, Split ??? Deine Anfrage kann man so nicht zufriedenstellend beantworten. Im Splittraining kannst du durchaus 3 Tage oder mehr hintereinander trainieren, da du an den Folgetagen ja andere Muskelpartien trainierst. Darüber hinaus ist auch der Trainingszustand und die damit verbundene Regenerationsfähigkeit entscheidend. Es fliessen hier so viele Faktoren mit ein die wir in deiner Anfrage leider nicht erkennen können. Wenn du das Gefühl hast nach einem harten Trainingstag einen Pausentag einzulegen, dann mache dies. Du kennst deinen Körper am besten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Muskel, der mittels eines korrekten Aufbautrainings belastet wurde, benötigt 1 bis 3 Tage Pause zwischen den Trainingseinheiten zur Regeneration. Andernfalls gelangt der Muskel in den Zustand des Übertrainings und kann sogar an Masse und Kraft verlieren (Hypotrophie). Du solltest also denjenigen Muskeln, die du beim Hanteltraining rannimmst, mindestens einen Tag Ruhe gönnen. Ob du damit auskommst, oder vielleicht einen zweiten oder dritten Ruhetag brauchst, musst du selbst herausfinden. Es hängt nämlich von deinem persönlichen Trainingszustand ab und von der Intensität und dem Umfang der Muskelbelastung während deines Krafttrainings.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wiprodo 04.01.2014, 13:38

Ergänzung: Die Regeneration nach Kraft- bzw. Aufbautraining dient in erster Linie dem Wiederauffüllen der verschiedenen im Laufe des Trainings angegriffenen Ressourcen (siehe auch: http://www.sportlerfrage.net/frage/tipps-und-tricks-fuer-maximalkraft-bankdruecken#answer372180). Wer angemessen trainiert, erleidet keine „Risse“ in den Myofibrillen der Muskelfasern - wenn doch, müsste die Ruhephase deutlich länger sein (10 bis 14 Tage). Damit käme der Muskel schon wieder in den Zustand, in dem die Halbwertszeit der Muskeleiweiße überschritten wäre und eine Hypotrophie einsetzen würde.

1
whoami 04.01.2014, 18:03
@wiprodo

Möchte dir nicht zu nahe treten, aber ich kenne einen BBler (natural, getestet!) der mit einem GK an 6 Tagen/Wo 3maliger Mr. Universe geworden ist. Und nach jedem GK sofort ein HIIT das sich gewaschen hat!!

Mit den von dir vorgeschlagenen Pausen hätte der Gute nicht Mal die Stadtmeisterschaft gewonnen...

Fazit: Pausen werden maßlos überbewertet - die Trainer erzählen das mit den vielen Pausen aber jedem (Anfänger), sonst wären die Studios ständig hoffnungslos überfüllt... Hier hilft, sich Mal mit ein paar Leistungssportler zu unterhalten! Deren Trainingspensum lässt uns Hobbysportler schwer schlucken....

0
wiprodo 04.01.2014, 23:27
@whoami

Ich habe schon gemerkt, dass du einer von denen bist, die sich an Einzelfällen ausrichten. Das ist jedoch als Basis für allgemeingültige Aussagen nicht ratsam, zumal ja (im vorliegenden Fall) die Pausenlänge stets im Zusammenhang mit der relativen individuellen Beanspruchung gesehen werden muss, was du möglicherweise überlesen hast. In der BB-Szene kenne ich mich nicht so gut aus – da herrschen ohnehin eigene „Philosophien“ - , im Bereich Training der Leistungssportler aber umso besser – und in der Biologie und Methodik des Leistungstrainings. Von den dort aufgestellten allgemeingültigen Richtlinien kann dann der eine oder andere gerne abweichen, wenn er meint, dass es ihm gut tut.

0
wiprodo 05.01.2014, 12:00
@whoami

„...Pausen werden maßlos überbewertet...“ Ganz im Gegenteil! Das gilt besonders für Leistungssportler der Schnellkraftsportarten! Training allgemein und Krafttraining im Besonderen führt dazu, dass die schnellen Muskelfasern vom Typ IIA und IIX die Tendenz zeigen, Charakteristika der langsamen Fasertypen anzunehmen. Das bedeutet: die Schnellkraft leidet. Erst in den Trainingspausen kehrt sich diese Tendenz um und es werden die ursprünglichen Charakteristika angenommen. Da sich dieser Prozess auf der Ebene der Myosinketten abspielt, muss mit Zeiträumen von mehreren Tagen kalkuliert werden.

0

Ob du Pause brauchst kann dir hier niemand sagen, weil niemand weiß wie du genau trainierst, wie viel du schläfst und wie du dich ernährst!! Und noch ganz wichtig: wenn du wirklich intensiv trainierst (Muskelaufbau) wird leichter Muskelkater dein ewiger und ständiger Begleiter sein! Da muss man eben die Zähne zusammenbeißen - kein Grund zu pausieren. Es sei denn der Muskelkater ist so groß (kommt auch vor) dass du dich kaum bewegen kannst - dann ist eine Pause anzuraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst immer Pause machen nach einem Training das ist klar den sonst kann dein Körper sich nicht erholen also wieder Kräfte aufbauen ohne Pause zu machen kann man nix erreichen das heißt auch eher Verschlechterung der Leistungen statt Verbesserung.

Grund: Nach einem Training entstehen Kleine Risse in deinen Muskel die sollten sich wieder ausheilen sollte dies nicht geschehen Werden sie größer nach dem nächstem Training was Schmerz und Verschlechterung der Leistungen bedeutet ich wünsche dir Viel Spaß und Erfolg Beim Training

Lg Setgo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
whoami 04.01.2014, 17:56

"Du musst immer Pause machen nach einem Training das ist klar den sonst kann dein Körper sich nicht erholen" - Pauschalisierter Blödsinn! Wird gerne von Trainern in den Studios verbreitet - ist ja klar, denn die wollen keine überfüllten Studios!!

Wenn du 2h Trainierst, hast du 22h täglich zur Regeneration übrig!! Das ist mehr als genug.

0
Juergen63 04.01.2014, 19:36
@whoami

@ Setgo

Nunja....nicht so ganz glücklich deine Antwort. Der Trainingszustand jedes einzelnen ist entscheidend. Ein Profisportler zb. trainiert mehr oder weniger täglich. Viele Amateure auch. Der Trainigszustand und der Level auf dem du den Sport ausübst ist entscheidend. Darüber hinaus entstehen durch ein gutes Training keine kleinen Faserrisse. Die tauchen auf bei einem Muskelkater oder einer größeren Verletzung. Und du hast ja nun nicht nach jeder Trainingseinheit einen Muskelkater.

0

Was möchtest Du wissen?