Intensive Dauermethode im Radsport, Zeitdauer?

1 Antwort

Zunächst: Nach der intensiven Dauermethode sollte man möglichst selten trainieren - die Gefahr einer zu großen Belastung ist hoch. Faustregel: Dauermethode - extensiv; Intervall/Wiederholungsmethode - intensiv. Im Grunde ist ein Training nach der intensiven Dauermethode fast so kraftraubend wie ein entsprechend langes Rennen.

Außerdem: Bei allen intensiveren Methoden auf eine ausreichende Grundlagenausdauer achten!

Bewegt man sich mit der höchsten auf Dauer durchzuhaltenden Intensität, z.B. in einem Rennen, halten die Glykogenvorräte ca. 90 min., das ist richtig. Dem kann man aber entgegenwirken, indem man frühzeitig Kohlenhydrate nachschiebt. Dabei sollte man zunächst mit "fester" Nahrung beginnen. Man kann mit Cola "nachspülen", dann bekommt man zusätzliche Kalorien, ohne den übermäßigen Insulinanstieg zu riskieren. Später dann Riegel und Gels. Bei einem Rennen, das länger als 90 min. oder ungefähr so lange dauert, nach 1 Std. anfangen mit dem Essen.

Was möchtest Du wissen?