In wiefern verringern Stürze die Lebensdauer von Kletterseilen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sonne und Regen machen einem Seil nichts. Benzin ist relativ harmlos, absolut tödlich ist Schwefel (Batterie)-Säure.

Ein Normsturz bedeutet, dass Du in der Wand Stand machst, der Vorsteiger weitersteigt und stürzt, bevor er eine Zwischensicherung angebracht hat. Sowas muss ein Seil min. 5 Mal aushalten.

Es gab auch mal eine Versuchsreihe mit "Sportkletterstürzen", Sturzfaktor 0,35. Davon hielt das Seil über 150 Stück (immer an der gleichen Stelle über einen Karabiner mit Radius 7,5 mm umgelenkt)! Bereits nach 50 Stürzen sah das Seil so aus, dass es niemand mehr verwenden würde.

Tödlich sind allerdings Stürze über scharfe Kanten. Eine Norm- Scharfkante gibt es nicht, es wurden von einigen Herstellern Umlenkradien von < 1 mm verwendet. Auch da hielten die speziell dafür hergestellte Seile noch 2 Stürze.

was razecarver geschrieben hat stimmt nur teilweise. Bei Seilen geht erst der Mantel, dann der Kern kaputt. Wenn der Mantel durchgerieben ist und man den Kern sehen kann würd ich das Seil an der ensprechenden Stelle lieber abschneiden (passiert meist nur an den Seilenden). Selbst ohne Mantel hält es aber noch einige Stürze (ich persönlich würds aber nicht ausprobieren).

Wenn du dich daran hälst wir dein Seil niemals "irgendwann reissen". Seilrisse kommen heutzutage (mal abgesehen von Stürzen über scharfe Kanten) nicht mehr vor.

Ich weiß, dass das in der Anleitung von Seilen steht. Ist aber glaube ich nur kritsich bei schweren, harten Stürzen. "Normale" Stürze sind ja vom Hersteller einkalkuliert, denn dafür sind Seile ja da, um dich vor Stürzen zu retten :-) Wichtige Kriterien auf die du achten solltest sind, dass du das Seil nicht zu großer Sonneneinstrahlung oder zu viel/ zu oft Regen aussetzt und dass du scharfe Kanten umgehst.

Wie bekomme ich es hin, dass sich mein Kletterseil beim Ablassen nicht kringelt?

Wenn ich mit meinem Seil jemanden ablasse, dann kringelt sich das Seil blöd. Habe es natürlich auch schon mehrfach ganz abgewickelt, hat aber nichts gebracht.

...zur Frage

Gibt es Materialermüdung bei Klettergurten und Kletterseilen

Habe einen Klettergurt, der 16 Jahre alt ist, ebenso das Seil. Bin damals wenig geklettert, dann 10 Jahre nicht mehr und jetzt nur noch sporadisch. Jetzt habe ich ein ungutes Gefühl. Kann man, wenn ja wie und wo den Gurt und das Seil testen lassen?

...zur Frage

Wie lange kann man ein Kletterseil verwenden?

Ich bin nur ein Gelegenheits Kletterer. Daher lager ich mein Seil oft sauber aufgerollt im Keller. Wird es dadurch auch unsicherer? Wie lange kann man so ein Kletterseil eigentlich verwenden und wann sollte man sich ein neues kaufen? Ich meine Rein vom Verschleiß her nicht wenn es beschädigt ist durch einen Schnitt oder so das ist ja klar dann.

...zur Frage

Verwendet ihr euer normales Kletterseil auch in der Kletterhalle?

Unsere Halle ist höchstens 15 Meter hoch - irgendwie ist es total nervig, da immer ein 70-Meter-Seil durchziehen zu müssen. Gibt es extra Hallenseile, die kürzer sind?

...zur Frage

Darf man beim Klettern zwei Seile durch eine Umlenkung stecken?

Geht das oder ist dann zu viel Belastung an einem Haken? Meiner Meinung durfte das ja kein Problem sein, außer die Seile mögen das nicht so gerne...

...zur Frage

Ab wann gilt ein Kletterseil als beschädigt?

Ist ein Kletterseil bei der kleinsten Abschürfung schon gebrauchsunfähig? Muss es dann gleich in den Müll, oder kann man es zB noch einfach teilen? Wenn ja, wie am besten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?