In wie weit sagt der Ruhepuls etwas über die persönliche Fitness aus?

2 Antworten

Allgemein kann man das echt nicht sagen, austrainierte haben sicher einen niedrigeren Ruhepuls. Meiner Meinung nach leigt das EInteilkriterium eher darin, wie schnell man nach einer Belastung wieder in einen "ruhigen" Puls kommt bzw wie schnell man ihn runter kriegt. Nach einer vollen Belastung sind gut trainierte schneller wieder erholt als schlechter trainierte und das sind man wenn man z.B. eine Minute nach der Belastung den Puls mist!

Dein Ruhepuls ist bei guter Ausdauerleistungsfaehigkeit niedriger als bei schlechter. Aber Achtung: Mein Ruhepuls ist deutlich hoeher als der meines Trainingskollegen, obwohl wir in Wettkaempfen die gleiche Leistung bringen. Der Puls ist also eine individuelle Groesse und Du kannst ihn nicht mit Fremden vergleichen.

Ruhepuls - ab welcher Abweichung eine Trainingspause einschieben?

Ich messe täglich (direkt) nach dem aufwachen meinen Ruhepuls. Das ganze mache ich seit 3-4 Wochen. Den Puls messe ich im Liegen 60 Sekunden lang am Handgelenk auf der Seite des Daumens. Mein Ruhepuls schwankt in der Regel zwischen 46 und 48-49.

An einer Erniedrigung bzw. Erhöhung des Ruhepulses kann man ja z.B. Vireninfektionen oder Übertraining erkennen. Doch wie stark "muss" die Abweichung vom normalen Ruhepuls sein, damit man besser eine Trainingspause einsetzt? Denn z.B. war mein Ruhepuls heute morgen auf 52. Auch bei mehrmaligem Messen kam ich auf Werte zwischen 52 und 54.

...zur Frage

ist mein ruhepuls ok?

Ich bin 15 jahre alt und habe morgens einen Ruhepuls um 45. Ist das ok für einen Jugendlichen? Meine Freunde haben nämlich alle einen höheren Puls...

...zur Frage

werde ich beim boxen niemals so einen harten schlag drauf haben können?

Ich habe gehört das die Schlagkaft bei jedem angeboren ist und das man die nur bis zu einem bestimmte grad trainieren kann und dann sei schluss. Nur stimmt das? Ich zummbeispiel war auch als Kind nie in der lage Bälle so weit zu werfen wie die anderen. Die weiteste entfernung die ich je erreicht habe war 11 meter und das hat sich bis heute kaum verändert. Und Kugelstoßen kann man ja mit Schlagkraft aus dem Boxen vergleichen. Und einen wirklich harten Schlag habe ich auch nicht drauf. Kann man sowas wirklich nicht antreinieren? Werde ich immer schwache Schläge haben? Wie haben es die Profi Boxer geschafft? Unter all denen waren doch bestimmt auch ein oder zwei kandidaten die keinen sehr harten Schlag drauf haben oder? Wie haben die es geschafft? Und kann man auch ohne Talent beim Boxen so gut werden das man auch mit dem besten aus der Amateurliga mithalten kann wenn man nur einige jahre hart trainiert?

...zur Frage

Kraft-, Ausdauer-, Fitnesstraingsplan erstellen. Wie ist eure Beurteilung?

Hallo,

ich habe die Aufgabe bekommen einen Fitnessplan/-programm (über mehrere Wochen) zu erstellen mit den Zielen: Kraft, Ausdauer, Kraftausdauer und allgemeine Fitness.


Dazu meine Idee:

Montag: Kraft // Dienstag: Ausdauer

Mittwoch: Kraft // Donnerstag: Pause

Fr: Kraft // Sa: Ausdauer // So: Pause


Dabei dachte ich die Intensität des Krafttrainings am Anfang der Trainingszeit ist bei 40-50%. Also wenig Gewicht und viele Wiederholungen und mit der Laufe der Zeit zu steigern. Also quasi erst Kraftausdauer- dann Maximalkrafttraining.(+Hypertrophierung). Wie lange sollten die einzelnen Phasen sein? Was ist am sinnvollsten?

Zur Krafttraining Ausführung:

Mo. sollten Brust, Bizeps und Bauch trainiert werden. Mi. Rücken und Trizeps. Fr. Beine, Schultern und Bauch.(jeweils 2-3 (4) Sätze mit x Wiederholungen je nach Zeitpunkt)

Zum Ausdauertraining

dachte ich zu Anfangs erst normales Grundlagenausdauertraining mit der Dauermethode oder extensiven Intervallmethode. Im späteren Verlauf des Programms sollte auch hier die Intensität gesteigert werden.

Zielsetzung sollte also ein durchtrainierter, fitter, Körper sein.(mit gesunder Muskelmasse).

Wie ist der Plan zu beurteilen? Wo sind Verbesserungen möglich? Was ist gut, was ist schlecht?


Wäre für eure Hilfe echt sehr dankbar!

...zur Frage

Fitness Anfänger - Massephase?

Moin! Ich (20) habe jetzt seit Jahren wieder angefangen regelmäßig zu trainieren (Bin jetzt bei 3 Monaten). Ich möchte das auf jeden Fall durchziehen, und auch gute Ergebnisse erreichen mit der Zeit.

Allerdings hat sich bei mir so gut wie überhaupt nichts getan bisher.. Gestern hat mir jemand erzählt ich würde falsch voran gehen mit meiner Methode (Viel essen, Trainieren, danach wieder viel essen 2 Ruhetage), denn ich müsste wohl erst ne Massephase machen in der ich 2 Monate nur esse, um erstmal Masse aufzubauen - sein Kumpel hat nach einem Jahr extreme Fortschritte gemacht..

Jetzt frage ich mich: stimmt das so, mache es falsch als Anfänger ?

Hier erstmal ein paar Angaben:

Gewicht: 58 kg Größe: 1,76 Ich hatte ehrlich gesagt auch oft das Gefühl ich nehme ab statt zu. (Konnte bisher auch nie zunehmen)

Ich trainiere 3x die Woche je 50min in einem Trainingsraum mit diversen Geräten

Danke im Vorraus! -Demoty

...zur Frage

Wie groß war euer Erfolg nach einem Jahr Fitness?

Hey zusammen,

vorab: Ich weiß, man soll sich nicht mit Leuten, besonders aus dem Internet vergleichen, mich interessiert es aber trotzdem.

Wie stark konntet ihr euch im ersten Trainingsjahr steigern?

Zu mir:

[am Anfang]

Alter: 16

Gewicht: 58kg

Größe: 169cm

KFA: 13%

[jetziger Standpunkt]

Alter: 17

Gewicht: 75kg

Größe: 175cm

KFA: so ca. 15%

Trainingsstandard (ausgehende von 3 Sätzen, je 8Wdh.):

[am Anfang]

Kreuzheben: 60kg

Bankdrücken: 40kg

Squads: 50kg

Schulterpresse: 11kg

[jetziger Standpunkt]

Kreuzheben: 90kg

Bankdrücken: 65kg

Squads: 80kg

Schulterpresse: 32kg

Anmerkung: Ich habe mir alles so gut wie selber bei gebracht und es im Nachhinein mit Trainern besprochen und eventuell verbessert.

Dadurch, dass ich schon immer weniger gegessen habe, habe ich die ersten 4 Monate zwar auf meine Ernährung, aber nicht auf die Kalorienzahl geachtet und dadurch Zeit verloren, aber mich interessiert, wie weit ihr so seid! :)

Ich bedanke mich fürs Lesen und wünsch euch viel Spaß beim Sport! :)

Würde mich über zahlreiche Antworten freuen! ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?