In welchem abstand sollte ich trainieren nach 8Sätzen pro Muskelgruppe und 12Wiederholungen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

8 Sätze sind für ein Muskeltraining zu viel, da fehlt absolut die Intensität. Wenn du so viele Sätze schaffst, dann wirst du wahrscheinlich für einen effektiven Muskelreiz viel zu wenig Gewicht auflegen können. Du solltest so viel Gewicht auflegen, dass du 3 Sätze schaffst, und dann dann mindestens 1 bis 2 Tage warten, bis du die gleiche Muskelgruppe wieder trainierst.

wie 8 Sätze pro Muskelgruppe. Du solltest 3-4 Übungen machen und dann guckeb ob du auf Masse oder Defi trainierst. Bei Masse z.B würde ich 3-4 Übungen machen á 8-12 Wiederholungen. und hier auch 3-4 Sätze

Wenn du pro Muskelgruppe 8 Sätze mit den üblichen Pausen zwischen den Sätzen schaffst, hast du garantiert stets zu wenig Gewicht aufgelegt. Da erübrigen sich jede weitere Spekulationen über Abstände wozwischen auch immer.

whoami 19.12.2013, 08:20

Wer sagt denn sowas!? Dann verrate mir doch Mal wieso ich pro Muskelgruppe 12-16 Sätze machen kann, und das sogar mit nur max. 8 Wh, ergo mit schwerem Gewicht!? Und das auch noch 2x/Woche!? Oh-Gott-oh-Gott!!

Kleiner Tip von mir: nicht alles glauben was halbwissende Möchtegern-Sportler so von sich geben, sondern alles selbst ausprobieren!!! Dann kann man wirklich mitreden...

0
thonie 19.12.2013, 10:39
@whoami

Du hast dich schon oft genug mit deinem viel-hilft-viel Unsinn disqualifiziert, aber heute setzt du deinem Unverstand absolut die Krone auf. Ich jedenfalls habe hier im Forum noch niemanden gefunden, der so viel Ahnung wie wiprodo hat.

Ihn als halbwissenden Möchtegern-Sportler zu bezeichnen sagt viel mehr über dich aus als über ihn.

0
wiprodo 19.12.2013, 13:56
@thonie

Wer weiß? Vieleicht schafft whoami tatsächlich 12 bis 16 Sätze pro Muskelgruppe, aber keiner weiß, wie lang die Erholungspausen zwischen den Sätzen sind und ob er sich bei jedem Satz tatsächlich maximal anstrengt. Denn Anstrengung ist eine sehr subjektive Angelegenheit und von den unterschiedlichsten psychischen Faktoren abhängig (um es mal vornehm auszudrücken). Aber normal ist whoamis Fähigkeit nicht einzustufen. "Normal" ist, dass man 2 min nach einem Satz mit einem 10er Wiederholungsmaximum bei gleichem Gewicht nur noch einen Satz mit 9 oder 8 Wiederholungen schafft usw......

0
wiprodo 19.12.2013, 14:03
@wiprodo

Ergänzung: Das Wort "...einen..." im letzten Satz meines Kommentars war jetzt nicht als Mengenangabe, sondern als unbestimmter Artikel eingesetzt. Nicht, dass mich da jemand (absichtlich) missverstehen sollte......!

0
whoami 19.12.2013, 15:45
@wiprodo

Ich sage es Mal so: nach 33 Jahren Krafttraining kann ich gut einschätzen was maximale Anstrengung ist. Sicherlich hilft einem nach so langer Zeit des Trainings, dass die Gelenke ein solches Volumentraining verkraften. Die Pausen zwischen den Sätzen sind dabei gerade so lang wie sich der Atem beruhigt und ich mich kräftig genug fühle den nächsten Satz anzugehen - in der Regel sind das 2-3 min. Selbstverständlich reduziere ich in jedem Satz leicht das Gewicht um die angepeilte Wh-Zahl schaffen zu können - anders würde es gar nicht gehen. :-)

0
wiprodo 19.12.2013, 16:46
@whoami

"...Selbstverständlich reduziere ich in jedem Satz leicht das Gewicht...": na, das ist ja mal ein Wort!

0
wiprodo 19.12.2013, 16:58
@wiprodo

Zusatz: "...Die Pausen..... sind das 2-3 min...": Das wäre dann bei langsamer bis zügiger Bewegungsweise eine halbe Stunde pro Muskelgruppe! Multiplizert mit wie vielen Muskelgruppen.....?

0
whoami 23.12.2013, 17:16
@wiprodo

Das sind meist ziemlich genau 90 min. Training. Das an 6 Tagen/Woche, plus täglich 90 min. Cardio. Genau was ich schon immer hier sage. Wo ist denn das Problem?

0

mit 96 WDHLG bist du im Ausdauerbereich! Da dürfen die Abstände kürzer sein als üblich. Ansonsten hat wiprodo recht.

Was möchtest Du wissen?