In Verein beitreten,auch wenn damaliger Klassenkamerad dort spielt?

5 Antworten

dann ist das eben so, dass der ehem. Mitschüler dann auch da ist. Entweder ihr werdet euch dann besser verstehen, oder es ist eine weitere Erfahrung im Leben. Auf deiner späteren Arbeit wird sicher auch jemand sein, mit dem du nicht so gut auskommst und wiederum andere, die mit dir nicht so gut auskommen. Sowas begleitet nicht nur dich ein ganzes Leben und es ist nichts besonderes daran. Es ist der Normalfall!

Ich denke auch,das ich mich mit einigen sehr gut anfreunden werde und das mich eine Person eh nicht ausbremsen kann!! Aber trotzdem macht man sich da so seine Gedanken. Wahrscheinlich wird es viel besser als ich denke!!

0

Im Sportverein herrschen ja ganz andere Riten und Sitten, als in der Schule. Es kann also sehr gut sein, dass Ihr euch im Sportverein gut versteht. Wenn es ein Mannschaftssport ist und ihr Euch gegenseitig unterstützen müsst, damit Eure Mannschaft gewinnt, dann wächst der Zusammenhalt quasi von alleine. Wenn nicht, macht der Trainer Euch Beine.

Wenn du dich damals mit deinem ehemaligen Klassenkamerad nicht so gut verstanden hast, dann versteht ihr euch in der Mannschaft erst recht nicht.

LG

Genereller Tipp: Nicht vor Problemen weglaufen, irgendwann holen sie einen sowieso ein. Am besten sich ihnen stellen und schauen was passiert. In der Regel selten etwas schlimmes.

Wo ist den das Problem? Du wirst da auch Freunde finden

Was möchtest Du wissen?