In der Satz pause LIegestütze machen sinnvoll?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aus den geringen Informationen lässt sich wenig entnehmen. Ich nehme mal an, dass du Muskelaufbautraining betreibst, obwohl du mit deinen 15 Wiederholungen schon an der Grenze zum Kraftausdauertraining liegst. Beim Muskelaufbautraining hat die Zwischensatzpause zwei wesentliche Bedeutungen, nämlich
A) ein Wiederauffüllen der primären Energiereserven in den Muskelzellen
B) ein allgemeiner Stofftransport und ein Wiederauffüllen der zentralnervösen Ressourcen.
Aus diesen Gründen solltest du generell Pausen zwischen den Sätzen einhalten, vor allem um nicht zu schnell zentral zu ermüden, damit du dich im nächsten Satz wieder voll anstrengen kannst (siehe B). Hast du aber an einem Gerät Muskeln beansprucht, die beim Liegestütz nicht benötigt werden (Rückenstrecker, Hüftstrecker, rückwärtige Schultermuskeln u.a.), kannst du in der Satzpause durchaus Liegestütze ausführen, denn A) ist durchaus möglich. Du solltest allerdings darauf achten, das B) stets gewährleistet wird.

Ich denke schon, da du andere Muskel damit trainierst. An sich sollten aber die Pausen schon zur Regeneration da sein - ist auch wichtig für den Muskelwachstum.

Meiner Meinung nach nein, weil sich die Muskel erst in der Pause bilden. Deswegen soll man auch nicht jeden Tag ins Fitnessstudio rennen. Die Pausen sind nicht nur zum Erholen da, sondern auch zur Bildung der Muskeln.

Was möchtest Du wissen?