In 3 Monaten an Fett aber nicht an Muskelmasse abbauen?

3 Antworten

Kommt auf den Kfa und den vorhandenen Muskelanteil an!

Wo nichts ist, da kann man auch nichts definieren.

Prinzipiell:

Ein moderates,negatives Kaloriendefizit herbeiführen u. den Proteinanteil erhöhen

zzgl weiter die Intensität im Training hoch halten! dann baut man auch keine Muskelmasse ab.

Huhn,Reis u. stärkefreies Gemüse zzgl Wasser ...Whey 30 min nach dem Training... u. vor der Nachtruhe , das sollte dann klappen.


Reismenge reduzieren u. regeln, das man pro Woche max. 1-1,5 Kg Gewichtsverlust erreicht hat,,falls man kein Gewicht  verliert oder sogar zunimmt, die Reismenge widerum nach 1 Woche um 50 g reduzieren.

100-150 g. Reis (Trockengewicht ) sollte zunächst täglich reichen.


evtl Vitaminsupplemente,Zink und Vitamin D.u.oder in Maßen (Handvoll) Obst.

Keine Milchprodukte oder sonstwas sondern nur die Auswahl die hier steht!!!


Intensität (Gewichte) hoch halten!!!  u. weniger Volumen.

Gruss S.


Wenn ich jetzt aber in sagen wir mal 12 Wochen auch 12 Kilo abnehme, dann bin ich doch nur noch Haut und Knochen! In 12 Wochen baut man doch nicht 12 Wochen genügend Muskeln auf um das auszugleichen, oder?! Oder hab ich deine Antwort falsch verstanden?

0
@KaeseKuchen

Wieso Haut und Knochen???

das kommt darauf an wie hoch dein Muskelmassenanteil zzt ist!

den Verstand muss man schon einsetzen und den Zeitpkt. erkennen wo das Ziel(Fettabbau)  erreicht wurde u. das ganze Erscheiningsbild noch gesund aussieht.


du reduzierst so den Fettanteil rel. schnell bis zu einem gewissen Grad ,den Zeitpkt. musst du selbst bestimmen!!! das müssen ja nicht die 3 Monate sein evtl 1 Monat..je nach Erscheiningsbild....deswegen wäre es nützlich den kfa zu kennen.

Wenn keine bis kaum  sichtbare Muskelmasse vorhanden ist sollte man erstmal anfangen genug zu essen u. richtig zu trainieren ohne ausreichend Kalorien wird das Ergebniss suboptimal u. eine Mangelernährung sollte man vermeiden.

Hast du gerade erst begonnen mit dem Training solltest du  zunächst  Muskelmasse aufzubauen u.dich vernünftig zu ernähren ,ansonsten droht ein Hunger 6-Pack.dh die Voraussetzungen müssen gegeben sein ansonsten den Fettanteil parallel reduzieren.dh ausgeglichenen Kalorienbilanz.

ohne vernünftige Daten u. persönliche Voraussetzungen ist das alles ein raten ins Blaue.

Gruss



0

5x die Woche Sport und ich nehm nicht ab. Was mache ich falsch? HILFE! :)

Wie man an meinem Namen erkennen kann bin ich schonmal ne Frau ;) Und bin nicht auf Masse aus. Ich trainiere 3x die Woche meine Beine & Po, gehe danach noch 30 Minuten auf den Stepper (nur 30 Miuten weil ich auch irgendwann k.o. bin). 2x die Woche trainiere ich dann den Oberkörper mit allem drum und dran. Danach auch wieder 30 Minuten Stepper. Am Wochenende mach ich nichts. Außerdem trinke ich noch ca. 3 Stunden vor dem Trainig einen Proteinshake und nach dem training auch noch einen. Bekomme seit kurzem auch Pickel (wird dann wohl schon zu viel Eiweiß sein). Trinke jetzt nur noch nach dem Training einen Proteinshake. Eine Zeit lang habe ich 2x die Woche nur Krafttraining gemacht ohne Ausdauer und an den restlichen 3 Tagen war ich nur 50 Minuten auf dem Stepper (länger ist schwer für mich weil ich schnell k.o. bin). Ich nehme aber nicht wirklich ab. Ich weiß ja, dass man durch mehr Muskelmasse zunimmt aber im Spiegel sieht man nichts. Was mache ich falsch?

...zur Frage

Wer erstellt mir einen ernaehrungsplan bin 44 jahre alt 1,89 88kg und betreibe zu hause muskelaufbau

Hallo bin 44 jahre alt 1,89 cm wiege 88 kg ernaehre mich Gesund Morgens Haferflocken mit wasser Quark Banane etwas spaeter 1 Apfel kiwi Nüsse, Mittags Kartoffen oder reis Nudeln immer abwechselnd in der Woche, Salat Haehnchenbrust oder gemüse. Abends Thunfischsalat oder obst auch ne handvoll Nüsse süsses sehr wenig Trinke öfter Wasser oder Milch 1,5% fettgehalt mache 3x in der Woche Cardio a 20min ist das alles ok um Muskeln aufzubauen und nen sixpack zu bekommen früher habe ich in einem fittnessstudio Trainiert habe schon vorkentnisse

...zur Frage

Erst Abnehmen oder gleich Krafttraining für Muskelaufbau?

Hallo, da ich letzte Woche im Fitnessstudio angefangen hab und ein ziemlicher Neuling bin, wollte ich dies bezüglich was fragen: Ich bin 1,93m groß, wiege 85kg. Also totales Normalgewicht für meine Größe. Sollte ich um Muskeln aufzubauen erst mehr aufs abnehmen konzentrieren oder gleich einfach mit Krafttraining weiter machen weil das abnehmen neben bei passiert wenn ich sowieso auf Ernährung für Muskeln schaue & Cardio etc? Ich will auch ein Sixpack (wer nicht :P) aber dafür benötigt man ja ein KFA unter 11% oder so. Sollte ich das nun gleich mit zum Anfang vom Training in Angriff nehmen oder sollte ich erstmal nur trainieren?

Was meint ihr dazu? Freue mich über jede Antwort. (es sei denn irgendwas von das ich keine Ahnung habe) Hättet ihr Tipps? Empfehlungen?

VG William

...zur Frage

Wie senke ich am effektivsten meinen Körperfettanteil?

Ich habe schon viel zu diesem thema gelesen, jedoch schreiben viele was anderes. im grunde kenne ich die antworten:

Ernährung zusammen mit

a) Ausdauertraining: Joggen usw.

b)Krafttraining: Hanteln, Hantelbank usw.

c)Kraftausdauer: Krafttraining mit schnelleren bewegungen

So was ist nun am effektivsten? oder Welcher mix und in welcher zusammensetzung. am besten im verhältnis 1 zu 7 erklärt. Ich selber habe so um die 20% KF. wie komme ich nun, ohne muskelverlusst auf 12% oder was gut aussieht?

...zur Frage

kann ich so durch schwimmen muskeln aufbauen?

ich schwimme viel und gerne, gehe aber nicht gerne ins fitnessstudio. wollte aber gerne etwas muskelmasse aufbauen, und versuche das irgendwie mit schwimmen hinzubekommen... nun schwimme ich (etwa 50 meter pro minute als standart) aber auch mal schnellere einheiten: z.b. eine bahn spurt (15 sek), dann ne bahn locker zurück, und dann nochmal spurt. und das dann etwa 6 mal. dann später nochmal 6 sprints. oder ich schwimme so, dass ich zwar langsame arm und beinschläge mache, dafür aber lang und kraftvoll durchziehe. wenn ich das nen paar bahnen mache, fühlen sich die muskeln schon schwer/ müde an, sodass ich etwas pause brauche um mich wieder neu "aufzuladen". doch kann ich , wenn ich so schwimme, muskeln aufbauen? ich schwimme etwa 5 mal die woche ca 50 minuten pro einheit (wobei da dann lockeres einschwimmen, und lockeres schwimmen zwischen den spirnts mit drin ist...)

...zur Frage

Körperfettanteil reduzieren ohne Muskelmasse zu verlieren?

Ich bin 17 jahre alt, 1,79 groß und wiege 90,5 kilogramm, nun das klingt jetzt erstmal als wäre ich relativ unsportlich wenn ich nicht gerade so aussehe wie ein bodybuilder. Ich spiele Wasserball, Fußball und mache Krafttraining. Ich habe einen Körperfettanteil von ca. 20 % was einfach viel zu viel für mich ist wie ich finde, da ich im Fußball und Wasserball nicht unnötig 5-10 kilogramm fett mit mir tragen möchte und nebenbei definierter aussehen möchte habe ich mich dazu entschlossen nun meinen Körperfettanteil zu reduzieren jedoch möglichst ohne viel Muskulatur zu verlieren da ich schon große Fortschritte gemacht habe, was Muskulatur betrifft Es fällt mir aber schwer einen passenden Ernährungsplan zu erstellen geschweige denn diesen zu befolgen. Habt ihr Tipps?

MfG und vielen dank im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?