Im Winter mit dem joggen anfangen

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

xynatura hat das schon toll beschrieben, ich finde die Jahreszeit auch toll zum Laufen. Ich kann Dir empfehlen: Man sollte leicht frösteln wenn man los läuft, dann ist es genau richtig, wenn man dann läuft. Die meisten ziehen sich zu warm an.

Bei Minusgraden zu laufen ist kein Problem. Wichtig ist die richtige Kleidung und ggf. ein Schal oder ein Tuch vor Mund und Nase damit die Luft vor dem Einatmen ein wenig erwärmt wird bevor sie in deiner Lunge landet.

auf jeden fall die waden schön warmhalten.man sagt ja,das man lieber "untenrum"mehr anhaben soll als "obenrum",damit die arbeitende beinmuskulatur nicht so schnell kalt wird bzw. sich schneller aufwärmen kann.insgesamt sollst du dich beim joggen so kleiden,dass du,bevor du anfängst nur LEICHT fröstels,...dann hast du während des joggens auch nicht zu warm. und wenns richtig kalt wird,...einen schal oder sonstiges vor den mund tun.ich atme immer gerne und lieber durch den mund,hier wird die luft aber nicht so gut aufgewärmt,die wenn man durch die nase atmet.um halsweh zu vermeiden,daher einen schal :)

Im Winter ist sogar die beste Zeit um damit anzufangen. Wegen der Kälte läuft man da schon mal nicht zu schnell und dann auch nicht zu weit. Länger als eine Stunde solltest Du nicht laufen - hängt natürlich auch von Deiner Kondition ab. Ich laufe immer mit Thermo-Laufhose und wenn alle schon verbraucht sind, dann nehme ich auch mal eine leichte Laufhose lang und zieh mir noch eine Trainingshose drüber (Zwiebelschicht). Hilft wunderbar und die Beine bleiben warm. Oben herum mach ich es auch so. Funktionsthermounterwäsche, ein Thermo-Laufshirt und wenn es noch zu kalt ist dann zusätzlich eine Fleecejacke. Das reicht dann wirklich gut und man friert nicht so schnell. Mütze! nicht vergessen. Erkältungen bekommt man meistens durch den ausgekühlten Kopf. Also zieh Dir eine Mütze auf und Du wirst den Winter viel Spaß mit dem Laufen haben. Das es Frust abbaut und auch Stress - das stimmt. Deshalb laufe ich auch am liebsten nach der Arbeit. Es macht den Kopf frei, überschüssige Aggession wird abgebaut und man kommt entspannt wieder zurück.

So kalt ist es ja nun auch nicht.

Ich habe gerade auch mal wieder begonnen etwas zu laufen. Ich ziehe einen Trainingsanzug an und oben entweder ein langes Funktionsshirt, oder aber eine sehr dünne atmungsaktive 2. Jacke damit es nicht durchzieht. So ist es mir warm genug - hatte nie mehr an.

Du musst dich halt wohl fühlen. Es geht auch erst mal zum Anfang mit einem Trainingsanzug und einem Langarmshirt anzufangen. Wenn du nur 1-2 mal läufst musst du dich nicht gleich aussüsten wie sonstwas.

Investier lieber in gute Schuhe! Würde mich im Fachhandel vor Ort beraten lassen - nicht in einer Sportabteilung eines Kaufhauses (außer ich kenne den Verkäufer und weiß das der gut ist).

Uli

Es spielt keine Rolle, ob man im Sommer oder im Winter anfängt, zu laufen. Wenn du jetzt anfängst, bist du im Frühjahr schon fit.

Besondere Ausrüstung braucht man eigentlich nicht. Eine winddichte Laufjacke und ansonsten Anziehen nach dem Zwiebelbetrieb. Handschuhe und eine leichte Fleecemütze sind sinnvoll, denn über den Kopf verliert man viel Wärme.

Bequeme Turn- / Laufschuhe, bequeme Kleidung, und ein Halstuch vor den Mund, wenn die Luft richtig kalt wird.....

Und dann schön langsam anfangen, am Besten mit Intervallläufen:-)

Danke für die schnellen Antworten. Werde dies berücksichtigen :)

Was möchtest Du wissen?