Im Tennistraining mit der anderen Hand spielen?

3 Antworten

man sollte auf das Training mit der anderen Hand sicher keine all zu großen Schwerpunkte setzen, aber es macht schon auch Sinn, da man da auch als fortgeschrittener Tennisspieler nochmal bewusst die schon unterbewusst verinnerlichten Bewegungsmuster ausführen muss. Es ist eine andere Art des Lernens, bei der man Bekanntes sich nochmal viel deutlicher vor Augen bringen kann. Ist sicherlich im Tennistraining immer wieder ein nette Abwechslung.

Grundsätzlich halte ich sehr viel davon, ab und zu mit der "falschen" Hand Tennis zu spielen. Allerdings finde ich es für Anfänger nicht besonders geeignet, weil der Anfänger erstmal die richtige Technik mit der richtigen Hand erlernen muss. Bei Spielern, die schon eine einigermaßen brauchbare Schlagtechnik haben, finde ich das eine ganz gute Alternative, weil man sich dabei viel bewusster auf die richtige Bewegung bzw. Schlaghtechnik konzentrieren muss. Zum einen profitiert das Verständnis für die eigene Schlagtechnik davon, zum anderen werden dadurch motorische und koordinative Fähigkeiten des Spielers gefordert, welche beim Spiel mit der richtigen Hand nicht mehr gefragt sind. Außerdem beugt es wenigstens etwas den muskulären Dysbalancen vor, wenn man mal den Körper auf der anderen Seite belastet. Ich finde sogar, dass es auch immer wieder mal richtig Spaß macht mit der falschen Hand zu spielen, weil es wirklich ungewohnt ist.

Ich halte es nicht für sinnvoll und notwendig mit der „anderen“ Hand Tennis zu spielen. Das einfache Problem: meine Fähigkeit auf der anderen Seite verbessert sich, leider aber auch nur da.

Es stimmt zwar, dass neue Reize das Koordinationsvermögen erfrischen und verbessern, allerdings wirklich nur an der Stelle an der sie Anwendung finden.

Deshalb rate ich dringend von dieser Trainingsart abzulassen und beim abwechslungsreichen Training an der Hauptseite zu bleiben, das möglichst abwechslungsreich unterschiedliche Aspekte des Spiels behandelt. Die Zeit ist einfach zu schade, sie nicht zu nutzen, um aktiv an Schwachstellen zu feilen.

Von einmal Training mit falscher Hand gleicht sich auch keine Muskelassymmetrie aus, da ist eher mit Fitness und Krafttraining nachzuhelfen.

Ein großer Spaß ist es dennoch ganz gewiss. ;-)

Worin unterscheiden sich die Methodikbälle beim Tennis für Kinder?

Ich spiele gerne mit meiner kleinen Tochter Tennis, die aber noch absolute Anfängerin ist. Zur Ergänzung wollte ich uns ein paar Methodikbälle kaufen. Ich habe aber gesehen, dass es sogar bei diesen Bällen noch verschiedene Varianten und Farben gibt.

Worin unterscheiden sich die Methodikbälle beim Tennis für Kinder?

...zur Frage

Wenig Trainingserfolge mehr im Tennis?

Hallo liebe Community ^^ Ich bin nun 14 Jahre alt und spiele seit 3 1/2 Jahre Tennis. Ich habe in den letzten 1 1/2 Jahren stark an der Kondition und Technik gearbeitet und hatte sehr gute Rückmeldung von Trainer/Mannschaft bekommen. Bin nächste Saison sogar für die Herrenmannschaft gesetzt was mich im ersten Moment ziemlich überraschte :D Ich weiß das kommt jetzt alles ziemlich eingebildet und egoistisch vor, was es aber nicht sein soll. Jetzt aber zur eigentlichen Frage. Seit 2-3 Monaten merke ich wie ich nur noch langsam Fortschritte mache, was mich ziemlich beunruhigt. Mein Vater (30 Jährige Tenniserfahrung, C-Trainer ) meinte das wäre normale da ich ja die letzten Jahre den schnellen Fortschritt genoss. Was meint ihr? LG Marcel :)

...zur Frage

Welche Muskeln sollte ich fürs Tennis trainieren?

Da ich im Winter nicht zum Tennisspielen komme, wollte ich mal fragen welche Muskeln ich speziell trainieren kann? Spiele nur zum Spaß, aber hab grad ein ganz gutes Level ereicht und auf diesem würde ich gerne im Frühjahr aufbauen. deshlab wollt ich mich über den Winter fit halten. Muskeln bauen ja sehr schnell ab.

...zur Frage

Hat jemand schon Erfahrung im Snowbiken gesammelt?

Hallo, habe im Skiurlaub ein paar Jungs gesehen, die absoluten Spaß dabei hatten. Kann man denn einfach so mit dem Bike die Piste hinauf und es dann gehen lassen?

...zur Frage

Rundenturnier oder K.-o.-System - welche Turnierform im Tennis eignet sich für Anfänger besser?

In unserem Tennisclub wird gerade ein Turnier für die Anfänger in unserem Verein organisiert, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Wir sind uns allerdings noch nicht so ganz einig, ob es ein Rundenturnier sein soll oder ob das Turnier nach K.-o.-System gespielt werden soll. Wo liegen eurer Meinung nach die Vor- und Nachteile dieser beiden Turnierformen (für Anfänger)?

...zur Frage

Kann mir jemand einen GK Trainingsplan empfehlen?

Suche einen GK Trainingsplan den ich 3-4 mal die Woche absolvieren kann. Ich bin kein kompletter Anfänger aber möchte wiedereinsteigen. Im Internet habe ich die verschiedensten Pläne gesehen und war mir etwas unsicher. Mein Ziel ist es Muskeln aufzubauen und Fett zu verlieren. Ich würde gerne GK Pläne haben mit denen man selber schon Erfahrungen und Ergebnisse erzielt hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?