Im Gesicht abnehmen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wo der Körper Fett zuerst und zuletzt abbaut, ist genetisch bedingt, und sehr individuell! Reduziere deinen KFA weiter, auf gesunde 10-12%, dann ist auch dein Gesicht wieder i.O.!!

Danke für den Stern. :-))

0

10-12% KFA haben Leistungs- bis Hochleistungssportlerinnen. Das als allgemeingültig für "gesund" zu erklären und naiven Abnehmwilligen zu empfehlen, halte ich für fahrlässige Körperverletzung.

0
@sabsine

Bei Männern sind es 4-5%, mit denen man sich gut fühlt. Nach vielen Jahren kann man sogar auf unter 3% gehen (Spitzensportler gehen sogar auf 2+ runter - medizinisch überwacht, wohlgemerkt!!), und hervorragende Leistungen erbringen, und vom Arzt ein DH bekommen!

Bei Frauen ist das die 6-8%-Grenze. Deswegen sind 10-12% ein sicherer Wert, liebste sabsine!! Wenn du das noch nie ausprobiert hast (hast du nicht, sonst wüßtest du es besser!), halt bitte die Backen still...

0

darauf hast du keinen einfluss.... denke auch, sei froh das du nicht total mager nach deiner kur aussiehst. sei stolz das du bereits soviel abgenommen hast

Mit Wassereinlagerung wird das weniger zu tun haben. Die Haut und der Muskelbereich in der Gesichtshälfte ist recht dünn besiedelt. Da sammelst du an sich auch kein Wasser an wie zb. in den Waden. Wie schon erwähnt bestimmt der Körper selbst wo sein Körperfett reduziert wird. Wenn du schon 25 Kg abgenommen hast dürftest du Körperlich ja um einiges besser aufgestellt sein. Das sollte an sich wichtig sein. Wenn du im Gesicht etwas völliger wirkst halte ich dies jetzt nicht für so schlimm. Im Gegenteil es gibt viele die beim Abnehmen im Gesicht total mager aussehen und das läßt den Menschen dann dirket krank wirken. Dann lieber anders herum.

Wieso nehme ich einfach nicht ab?

Ich bin 48 und wiege viel, viel zu viel. Die genaue Zahl mag ich nicht sagen. Nun ja, vor gut einem Jahr habe ich einen Leistungstest beim Sportmediziner gemacht. Zu viel auf der Wage, aber nachdem ich auf dem Laufband mit einer Maske im Gesicht meine Leistung getestet habe, wusste ich das ich bei einem Puls von ca. 142 am meisten Fett verbrenne. Ich habe dann sehr, sehr langsam (aus Angst vor Verletzungen) mein Trainingspensum gesteigert. Im Sommer war ich noch einmal bei diesem Arzt und mein Gewicht hatte sich nicht geändert!!! Vor zwei Wochen habe ich dann den großen Leistungstest mit Maske auf dem Gesicht (Atemgasanalyse) erneut gemacht (Ein Jahr lag dazwischen... im Sommer war ich nur so dort.). Gewicht genau so hoch, die Leistungswerte waren bis auf die Ausdauer schlechter. Allerdings war ich erstaunt, dass mein Trainingspuls sich auf 154 (Energie aus Fett) verändert hat. Tja, was nun. Ich weiß ja das starkes Übergewicht nicht gerade toll für die Gesundheit ist. Jetzt habe ich gelesen, dass stark übergewichtige Personen zusätzlich Krafttraining einbauen sollen, damit die Muskeln mehr fett verbrennen. Habe ich a) zu langsam trainiert (ach ja, auf dem Cross-Trainer) b) die Muskel im Rest des restlichen Körpers nicht mit einbezogen?

Ach ja, meine Ernährung ist wirklich ausgewogen. Nur einmal die Woche gönne ich mir was für die Seele. Und, nein, ich werde Kohlehydrate nicht völlig aus dem Ernährungsplan streichen. Meiner Erfahrung nach läuft im Training nicht viel ohne Kohlehydrate. Und außerdem macht mich das Wahnsinning mit dem Carb-Wahnsinn. Ich bin ehr auf dem Moderate Carb Trip.

Was meint ihr, warum habe ich nix abgenommen?

Derzeit habe ich die Intenstität und Dauer auf dem Crosstrainer erhöht und trainiere Ausdauer abwechselnd mit Kraft. Sollte das helfen?

Die Ärzte sind ehr ratlos und wollen mich zu den Weight-Watchers schicken. Dann gibt es noch Ernährungstips die ich schon seit Jahren kenne.

Danke für die Hilfe,

Carsten

...zur Frage

Wie bekommt man eine besonders weite Brust ? Jeff Seid vs. andere

Hey Leute, habe mal kurz eine Frage zu allen Leuten die sich etwas mit Bodybuilding und Fitness auskenne.

Ich bin 17 und trainiere jetzt schon seit 1 1/2 Jahren. Über meine Trainignsergebnisse kann ich mich nicht beschweren aber ich hab dennoch eine Schwachstelle, und zwar meine Brust. Mir fällt besonders auf dass meine Brust nicht in die Weite geht sondern eher in die Breite. Also die Brust wird zwar grösser aber nicht weiter, also in Richtung Lat. wenn ihr wisst was ich meine ( In Form von einem "U" Wenn man sich zum Beispiel Jeff Seid anschaut sieht man dass seine Brust extrem weit geht ( in Form von einem "V" ^^ ). Im gegensatz zu anderen bei denen die Brust ehr wie "Titten" aussehen, also eher Rund :D, wie bei mir...

Ich persönlich finde Jeff Seids Brust extrem Gut und wollte fragen ob es bestimmt Übungen dafür gibt oder ob das allein von der Genetik abhängt in wie weit die Brust aussieht. Danke schönmal, peace

...zur Frage

Schwimmen und Fettverbrennung

Ich bin übergewichtig und habe einen irreparablen Knieschaden (also nur mit umpfangreicher OP reparabel). Ich muss dringend abnehmen (ca 30kg) und habe schon meine Ernährung auf die Ansprüche der WeightWatchers umgestellt. Zur Unterstützung möchte ich Sport treiben. Da mein Knie bei größerer Belastung schnell zickt, bleibt mir nur schwimmen.

Wie oft (wöchentlich) sollte ich schwimmen? Wie lang sollte eine Trainingseinheit sein? Wie viele Meter sollte ich in der Zeit schaffen?

Mir würden auch Angaben reichen, die beschreiben was ich anstreben sollte. Also kein ganzer Trainingsplan, sondern nur das was ich nach einiger Zeit und dann dauerhaft schaffen sollte. Mir ist klar, dass ich die Anforderungen nicht gleich schaffen muss, sondern mich langsam steigern sollte. Wie das Knie es aushält muss ich natürlich auch beobachten...

...zur Frage

Gute Übungen für schlechte Körperhaltung (ggf Rundrücken/Hohlkreuz)

Hallo, ich bin neu im Forum und habe ich bisher auch nicht wirklich mit Sport beschäftigt. Da ich allerdings in den letzten 1,5 Jahren um ca 30cm gewachsen bin (und das mit 20) und etwas Übergewichtig bin, habe ich immermehr Rückenprobleme bekommen. Ich würde nicht sagen, dass ich einen sehr krummen Rücken habe. Es sieht für mich eigentlich relativ "normal" aus. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass es ein "Anfangsstadium" ist.

Naja weiterhin ist mir aufgefallen, dass ich meine Haltung über den Tag nicht halten kann und Abends teilweise um bis zu 8cm kleiner bin (größtenteils wohl durch Fehlhaltung) und unter Rückenschmerzen leide. Gerade Haltung ist für mich im sitzen als auch im stehen/gehen eher unangenehm und "anstrengend".

Da ich aber erstmal noch etwas beobachten will und eben keine großen Schäden sehe, möchte ich probieren das Ganze mit Sport hinzubekommen. Ich jogge zz jeden 2. Tag und betreibe etwas Kraftsport. Welche Übungen wären gut um Muskeln + Bauch zu stärken? Von welchen ist komplett abzuraten? Schaden Situps (verkürzen oä)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?