Ich will etwas abnehmen und würde gerne wissen wann die beste zeit dafür ist Sport zu machen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das hat eigentlich relativ wenig mit dem Abnehmen an sich zu tun. Du willst Fett verbrennen und das hat sich sowieso schon angelagert, was gerade in deinem Magen ist oder eben nicht ist da eher sekundär. Hungrig würde ich auf keinen Fall Sport machen und direkt nach dem Essen is auch nicht gerade empfehlenswert.

Wichtig ist vor allem, dass du in einem Bereich Sport treibst, in dem auch wirklich Fett verbrannt wird und nicht Kohlehydrate. Ideal wäre es das auszutesten, wo genau deine persönliche Schwelle ist, Daumen mal Pi ist es sinnvoll wenn man den Puls beim Laufen ca. bei 120 hält. Der Körper stellt übrigens erst nach 30 Minuten so richtig auf aerobe Lipolyse (reine Fettverbrennung) um. Fazit: Lange Belastungen bei niedrigem Puls und im "satten aber nicht angefressenem" Zustand wären ideal. Der genaue Zeitpunkt ist prinzipiell egal.

Du mußt für dich den besten Zeitrhytmus herausfinden. Es gibt da keine pauschale Zeitvorgabe. Ob du nun nüchtern oder mit einer leichten Grundlage im Magen trainierst ist primär auch erstmal egal, wobei du auf nüchternen Magen Intensitätstechnisch dann schnell eingeschränkt sein kannst´. Die Tagesgesamtbilanz dener Nährstoffe ist wichtig. Nicht unbedingt der Zeitpunkt wann du deine Mahlzeit zu dir nimmst.

Der Unterschied besteht allenfalls in vernachlässigbaren Nuancen. Wichtig ist dass du dich überhaupt bewegst und zwar nicht nur auf Kommando zu einer definierten und begrenzen Zeit sondern stetig, in dem du den Weg zur Arbeit läufst oder das Velo nimmst, Stufen nimmst statt Lift und Rolltreppen, Einkaufen gehst statt das Auto zu nutzen usw.

Trainiere um eine Zeit die für dich in Ordnung ist. Es ist nicht wichtig wann andere am Besten trainieren können, denn jeder Körper ist anders. Probiere doch einfach mal verschiedene Trainingszeiten aus und stelle fest wann du dich am leistungsfähigsten gefühlt hast.

Viel Erfolg!

Es soll effektiv sein, morgens auf leeren Magen zu trainieren, da dann die Glykosespeicher am schnellsten geleert werden und das Fett in Angriff genommen wird. Probiere es einfach mal aus. Wie einige schon sagten, am allerwichtigsten ist die Kalorienbilanz am Ende des Tages, wenn die stimmt, nimmst Du ab. Wenn das stimmt, dass man morgens effektiver ans Fett gehen kann, umso besser - wie gesagt, probiere es einfach mal aus! ;)

Um abzunehmen, kommt es nicht darauf an, wieviel Kalorien du beim Sport verbrauchst, sondern auf die Kalorienbilanz über den ganzen Tag.

Die Empfehlung, morgens nüchtern zu trainieren, basiert auf der Überlegung, durch ein nüchtern durchgeführtes Ausdauertraining besonders die Fettreserven anzugehen. Aber das bezieht auf ein Fettstoffwechseltraining, was z.B. ein Marathonläufer oder Triathlet macht. Dabei geht es aber nicht ums Abnehmen.

Der Zeitpunkt ist egal, entscheidend ist nur, dass Du am Ende des Tages mehr Kalorien verbraucht hast, als Du zugeführt hast.....

Den Fettverbrennungsbereich gibt es nicht, bzw. liegt hier ein grundsätzlicher Denkfehler zugrunde.

Was möchtest Du wissen?