Ich schaffe mehrere liegestütze wenn ich draußen im Kraftwagen trainiere, zuhause jedoch keine ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Stimme dem vorher gesagten zu. 

Besonders die Bodenbeschaffenheit ist ausschlaggebend. Das Hochdrücken ist letztlich physikalisch ein Impuls, der durch weichen Untergrund geschluckt werden kann. Dann hat man zwar Kraft ausgeübt, aber keinen sichtbaren Hub erzielt. Bestes Beispiel: Liegestütze auf einer weicheren Bodenturnmatte.

Rutschige Böden auf der anderen Seite erhöhen die Belastung der sekundär genutzten Muskulatur, also den Muskeln, die den Körper während der Übung stabil halten. Damit wird auch hier viel Energie an anderer Stelle verschluckt. (Dabei lässt sich Training unter instabilen Bedingungen leichter - TRX oder Schlingen-Trainer - umsetzen).

Fazit: Da Du über eine offenbar ausreichende Kraftausdauer verfügst, wirst Du bei vergleichbaren Umweltbedingungen (Boden, Temperatur, etc.) auch vergleichbare Ergebnisse erzielen können. Die Motivation sollte dabei mit zunehmender Zugehörigkeit zur sporttreibenden Menschheit auch eher aus Deinen eigenen Zielen kommen, als aus dem Anfeuern der um Dich stehenden. Aber das ist wohl eine andere Baustelle.

Good luck!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey!

Kommt immer auf den Boden an! Im Kraftpark ist der Asphalt immer Glatt aber hat einen Widerstand.

Teppiche, Fliesen und Laminat neigen eher zum Rutschen.

Also meine Theorie. Kann vllt. Nicht stimmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

evtl. auch ganz simpel - die motivation? freunde, park, andere leute etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht liegt es daran, dass zu Hause einfach keine Freunde dabei sind die für dich eigentlich sowas wie eine kleine Motivation darstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?