Ich nehme trotz Ernährungsumstellung nicht ab

5 Antworten

Ich finde du quaelst dich ganz schoen.Die Ernaehrung hoert sich nicht wirklich nach Genuss an, aber da hast du als Veganer wohl eine andere Einstellung, was ich respektiere.Der Punkt der mir ins Auge fiel sind bei deiner Ernaehrung die Nuesse.Die haben zwar aetherische Oele u.Fettsaeuren usw.,aber einen hohen pflanzl.Fettanteil.Wenn man die Kcal dabei beruecksichtigt und die wenige Bewegung ist es logisch das du nicht abnimmst,was nach meiner Meinung aber auch nicht noetig ist bei dir.Wenn du abnehmen willst dann geh mal oefter ueber 5Std. Wandern,dadurch verliere ich mehr Kilos als mir Recht ist.Lg

1

Ja, Wandern finde ich auch klasse. Hab aber leider nicht immer die Zeit und den Sprit dazu, um in den Teuto etc zu fahren :D

0
5
@Askaya

Reicht ja 1xpro Woche fuer 5Std oder so. Ich hab diesen Mai damit angefangen und bekomme nicht genug vom Wandern.Hab aber dank Arbeitslosigkeit massig Zeit dafuer.

0
19

Nüsse haben viele Kalorien, sind aber nicht Kontraproduktiv beim Einlagern im Körperfett.

0

Hey Askaya,

Solche Prognosen von der Ferne abzugeben finde ich sehr gewagt. Natürlich kann hier jeder seinen Senf dazugeben bzw. vermehrtes Halbwissen^^. Nur jeder Mensch ist sehr individuell und reagiert auf Nahrungsquellen zunächst erstmal komplett unterschiedlich.

Gegen deine vegane Lebensweise finde ich überhaupt nichts auszusetzen. Natürlich muss man als Veganer sich sehr gut über Nahrungsquellen auskennen um ausreichende Zufuhr von notwendigen Vitaminen usw. zu bekommen!

Generell ist es klar: Egal was du tust: Abnehmen tust du nur wenn dein Kalorienverbrauch höher als deine Kalorienzufuhr ist ! Darauf basieren übrigens auch alle "Pseudodiäten": Der Mensch achtet mehr auf das, was er zu sich nimmt. Das wiederum führt zur geringeren Nahrungsaufnahme-> Sprich Abnahme i.d.R.

Nunja -> Sporttreiben ist förderlich für dein Unterfangen abzunehmen ;) Lieber regelmäßig und in Form der Dauermethode, sprich mindestens 30 Minuten auf aerober Basis laufen gehen;) ->Nach 19 Uhr sollte man nix mehr essen, es sei denn du treibst spät noch Sport -> Ungesättigte FS zu dir nehmen -> Ballaststoffreiche Kohlenhydrate zu dir nehmen -> Eiweiß: Bei dir natürlich in veganer Form -> Hülsenfrüchte(natürlich fetthaltig aber gute Fette-> sprich nicht zu viel davon essen) Soja ist auch sehr hochwertig. Du kannst auch intelligent Proteine kombinieren wie z.B Mais mit Bohnen. Zu biologischer Wertigkeit findest du viele Informationen in geeigneten Sporternährungsbüchern... nur so als Tipp... -> Denk dran wenn du Muskelaufbau betreibst erzielst du auf Dauer auch einen erhöhten Energieumsatz in Ruhe!!!!

Nun. Was ich nicht wissen kann. Liegt bei dir evtl. eine Stoffwechselstörung vor etc. Evtl abklären lassen, wenn es in einem halben Jahr immer noch wie du beschrieben hast aussieht.

Allgemein. Eine Ernährungsumstellung ist natürlich auch für deinen Körper eine Veränderung. Erfolge kommen auf Dauer, wenn du disziplinierst dein Ziel verfolgst. Steck dir realistische Ziele.

Generell noch: Fette in Margarine weglassen (sind meist industriell gefertigte Fette) Gut kauen-> Leichtere Verdauung;) Spass bringt langristig Erfolg beim Sport treiben

Viel Erfolg, Sione

Hi,

Du magst Dich zwar ausgewogen und gesund ernähren, doch scheinst Du Deinen täglichen Kalorienbedarf zu überschreiten. So sind z.B. Nüsse zwar sehr gesund, haben aber auch viele Kalorien. Es reicht eben nicht immer auf Weißmehlprodukte, Süß- und Knabberkram zu verzichten. Ich rate Dir daher, ein Ernährungstagebuch zu führen. Dies gibt es sogar im Netz umsonst, z.B.bei:

http://fddb.info/

Du musst Dich zwar registrieren, wirst aber nicht durch E-Mails etc. weiter belästigt. Unter der Eingabe Deiner individuellen Daten, sagt Dir das Online-Tagebuch dann, was Du täglich verputzen kannst, ohne Dein Limit zu überschreiten. Es sind fast sämtliche Produkte - egal von welchem Hersteller - erfasst, und es wird ausgewiesen, wievel Kalorien sie beinhalten.

Auch sportliche Aktivitäten werden berücksichtigt (wobei ich hierbei sehr vorsichtig wäre). Der Kalorienverbrauch beim Sport wird häufig hoffnungslos überschätzt! Zum einen wird die erbrachte Leistung kalorienmäßig zu hoch bewertet. Zum anderen aber vergessen die Leute, dass, wenn sie sich nun nicht sportlich betätigt hätten, sie in dieser Zeit ja irgendetwas anderes getan hätten, was auch Energie (Kalorien) verbraucht hätte; z.B. die Wohnung geputzt, gebügelt, im Garten gebröselt, einkaufen gegangen etc. Selbst wenn man nur ein Buch gelesen hätte, so hätte man in 60 Min. knappe 100 kcal. dabei verbrannt. Diese Kalorienzahl muss man natürlich von den durch Sport verbrauchtenabziehen! Beispiel: Bei 60 Min. auf dem Laufband verbraucht eine Person 600 kcal. Wenn sie nicht gelaufen wäre, hätte sie gebügelt. Eine Stunde bügeln verbraucht ca. 120 kcal. 600 kcal abzügl. 120 kcal. ergeben 480 kcal. die man dann tatsächlich durch Sport "verbrannt" hätte.

Gruß Blue

19

Weißmehlprodukte sind besser wie Ihr Ruf, meist besser wie manche Vollkornprodukte. Nüsse haben viele Kalorien, sind aber nicht Kontraproduktiv beim Einlagern im Körperfett.

0

Wer erstellt mir einen ernaehrungsplan bin 44 jahre alt 1,89 88kg und betreibe zu hause muskelaufbau

Hallo bin 44 jahre alt 1,89 cm wiege 88 kg ernaehre mich Gesund Morgens Haferflocken mit wasser Quark Banane etwas spaeter 1 Apfel kiwi Nüsse, Mittags Kartoffen oder reis Nudeln immer abwechselnd in der Woche, Salat Haehnchenbrust oder gemüse. Abends Thunfischsalat oder obst auch ne handvoll Nüsse süsses sehr wenig Trinke öfter Wasser oder Milch 1,5% fettgehalt mache 3x in der Woche Cardio a 20min ist das alles ok um Muskeln aufzubauen und nen sixpack zu bekommen früher habe ich in einem fittnessstudio Trainiert habe schon vorkentnisse

...zur Frage

fit und gewicht reduzieren nach verletzung

hi an alle die es lesen und mir vll tipps geben oder helfen möchten ;)

bin 24 jahre alt und spiele fußball wiege jetzt 88 kilo bei 172 cm größe aber nicht alles fett oder speck sondern auch viel muskeln druch früheres krafttraining ich hatte vor halben jahr meniskuss und innebandriss im knie und wa 3 monate weg vom fenster und habe daurch klar zugenommen:( meine frage nun würde gern auf 80 78 kilo kommen habe viel gelesen und gegoogelt aber hoffe hier mehr hilfen zu finden ;) essen morgens auf arbeit 4 schwarzbrot stullen mit käse wurst philadelphia mittags meisten nudeln reis oder kartoffeln mit hünchen 3 abends ab 18 uhr nichts wenn zu viel hunger bischen rührerei mit salat, 3 mal die woche fußball + sonntags spiel fitness länger nicht aber habe gehört ganz körper training wäre angebrachter als split training so nun meine frage was kann ich vll noch ändern und wie trainieren richtung fitness an dere personen raten mir noch die 3 freien tage laufen tzu gehen was ich für überbelastung halte danke im vorraus ;) grus sacha

...zur Frage

Nach dem Krafttraining ( Am abend ) Eiweiss shake trinken und Abendessen sein lassen ?

Nach dem Fitness Mo - Mi - Fr. gehe ich immer um 20:00 UHR etwa 1H 30min. Trainieren.

Nach dem Training nehme ich immer eiweiss shake ( protein ) shake zu mir.

Ist das sozusaggen mein abendessen? und dürfe ich noch z.B. warme teigwaren essen ?

Was meint ihr ?

Morgens habe ich gehört viel KH. Mittags esse ich normal sandwitch oder salat dazu etwas kleines süsses..! nachmittag ein Joguhrt...

und wie sieht es mti dem Abend aus ?

Danke

PS: Kann mir jemand noch eine Seite empfehlen mit ernährung ? und wie mann genau die Kraftgeräte richtige Übung macht und wieviel ? denn im fitness sagt jeder etwas anderes.. omg -.-'

danke

...zur Frage

Trotz Sport und vernünftiger Ernährung keine Abnahme

Hallo Leute, seit 3 Jahren gehe ich ins Fitnessstudio, in der Zeit habe ich einige Muskeln aufgebaut, jedoch aber auch eine Menge Fett angesetzt... Ich habe vorher 72 Kilo gewogen und wiege nun 90. Normalerweise gehe ich 3-4 mal pro Woche zum Sport, seit 5 Wochen jedoch gehe ich Mo, Mi und Fr jeweils 40 Minuten Joggen und Di, Do und Sa, ins Fitnessstudio. Ich Trainiere im Split und mein Training dauert 45-60 Minuten und anschließend 20-30 Minuten auf dem Stepper. Auf der Seite der Ernährung: Ich Frühstücke morgens 2 Vollkornbrötchen mit Käse und Ei, Mittags immer etwas wie Pute mit Gemüsebeilage oder Fisch und abends kaum noch Kohlenhydrate, sprich Salat, Hüttenkäse oder ähnliches. So weit so gut. Nun jedoch mein Problem, ich ziehe dies seit 5 Wochen durch, aber an meinem Gewicht tut sich nichts, es schwankt vllt mal um einen Kilo, so dass ich mich auf der Waage freue, nur um den Kilo morgen wieder mehr angezeigt zu bekommen. Ich bin 1,80 groß, im Moment körperlich in der Form meines Lebens, aber der Hüftspeck will einfach nicht verschwinden. ich habe heute einen Bauchumfang von 98cm gemessen :/

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, was mache ich verkehrt? Was berücksichtige ich nicht? Ich finds nämlich ziemlich frustrierend immer zu machen und zu tun und am Ende hab ich kein Gramm abgenommen...

Ich danke euch schonmal, liebe Grüße!

...zur Frage

Ab wann hat man einen schlechten Stoffwechsel? Ernährungsplan ändern?

Sers!

Kurz zu mir: Ich halte mich schon 4-5 Wochen an den Ernährungsplan und habe eine kleine Plauze bekommen. Bin momentan in der Massephase und weiß nicht, ob ich die Kalorienzufuhr bzw. die Kohlenhydrate senken soll?

Bin 174cm groß und wiege 71kg morgens.


Derzeit gehe ich 2-3x am Tag schiffen (großes Geschäft) und frage mich, ob ich dazu zähle?

Ein Tag meines Ernährungsplan sieht ungefähr so aus:

Morgens: 75g Haferflocken, 250g MQ, 50ml Milch, 1 Banane

Mittags: 4 Vollkornbrote, 4 Scheiben Pute, Salatgurke + Tomate, 150g Hüttenkäse

Nachmittags: Pizzabrtöchen (4x Vollkorn Toasties, Ananas, Paprika, geriebener Käse, Kochschinken)

Abends: 150g Pute, 75g Reis, Gemüse

Nachts: 250g MQ, 1EL Walnussöl


Damals konnte ich nur sehr schwerfällig zunehmen, weil ich unkonsequent und ein Haufen Schrott in mich fraß. Cardio Training halte ich ür Überflüssig, weil man nicht an bestimmten Stellen abnehmen kann und es ist nur mein Bauch betroffen!

Danke im voraus.

LG

...zur Frage

Ernährung Definitionsphase, passt das?

Hallo zusammen,

ich wollte mal ein paar Meinungen hören.

Ich versuch mich etwas low carb zu ernähren aber nicht so streng mit unter 50g pro Tag allein mein Frühstück sprengt das außerdem esse ich vermutlich zu viel Eiweiss, würdet ihr da was umstellen?

Schaut derzeit so aus bei mir:

Frühstück:

60g Haferflocken, 80g Heidelbeeren, 15g Schoko Whey fürn Geschmack, 200ml Milch + 30g Whey mit Wasser

Nährwerte wie folgt: ca. 10,75g Fett / 66,30g KH / 54g Eiweis ca - 600 Kalorien

Mittags:

Thunfisch Omlett / Salat mit Schafskäse o. Frischkäse / Putenfleisch mit Salat

ungefähre Nährwerte: ~10g Fett / 30g KH / 40~50g Eiweiss / 500~600 Kalorien

Abendessen:

gemischtes Gemüse (Brokkoli, Karotten, grüne Bohnen, Kohlrabi) mit Putenfleisch oder Zucchini Nudel mit Hack und Tomatensauce

ungefähre Nährwerte: ~10-20g Fett/ 20g KH / 40~50g Eiweiss / 500~600 Kalorien

Vorm Schlafen: 250g Mager Quark + 10g Schoko whey (fürn Geschmack)

ungefähre Nährwerte: 3g Fett / 13g KH / 30g Eiweiss / 200 Kalorien

Komme somit eig. fast jeden Tag bzw. schau dazu das ich auf 1800~ max. 2000 Kalorien komme.

Zu mir: 28 Jahre / wiege derzeit 70 kg / 184 cm und möchte meine Bauchmuskeln sehen ;)

Trainiere fast täglich ca. ne Stunde. Kraft sowie Ausdauer allerdings an verschiedenen Tagen z.b. Mo: Kraft - Di: ne runde Joggn.

Gesamtumsatz ca. 2500 Kalorien weil ich im Büro sitze...

Defizit müsste passen, ist es zu viel Eweiss für mein Gewicht? Lese ständig 2g pro kg. da wär ich aber mit ca. 180g pro Tag drüber :P

Danke euch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?