Ich möchte mit american football anfangen und bräuchte Tipps und Empfehlung zur Position?

2 Antworten

Du müsstest bei jeder Position vermutlich an Masse zunehmen. Mach am besten ein Probetraining, dann wird der Coach dir schon sagen für welche Position du am besten geeignet bist

Bei deiner Größe würde die Runningback-Position am meisten SInn machen. Wenn du schnell bist, ist es umso besser

Aber mit dem Gewicht? Mir wurde auch gesagt, dass meine SprungKraft gut sei also evtl auxh Free Safety oder Cornerback? 

0

Ich würde gerne mit American Football anfangen, weiß aber nicht welche positionen für mich in frage kommen könnten?

Wie oben schon beschrieben würde ich gerne mit American Football anfangen weiß aber nicht welche Position am besten zu mir passen würde. Ich bin 1,93m groß und 130kg schwer. Ich habe für mein Alter relativ viel Kraft und bin auch sehr kräftig gebaut. Außerdem kann ich gut und weit werfen und bin sagen wir mal "Sehr standfest". Mein Nachteil ist allerdings, dass ich zwar relativ schnell rennen kann aber das nicht für lange. Alles in allem habe ich relativ wenig kondition. hätte ich wegen diesem Nachteil überhaupt eine Chance in diesem Sport? Und welche Position Passt zu mir ?

Würde mich über Antworten Freuen :)

...zur Frage

Kann ich mit meinen Verhältnissen American-Football spielen?

Hallo erst mal, Ich bin noch neu im Forum und bitte deshalb meine Fehler zu entschuldigen. Zu meiner Frage, Ich bin 15 Jahre alt und knapp 1,89 m groß. Mein Problem ist allerdings, dass ich 115 kg wiege. (Also sehr übergewichtig). Also Frage: Bin ich überhaupt zu gebrauchen? und wenn ja welche Position kommt für mich in Frage?

...zur Frage

American Football anfangen. welche position? darf ich die position aussuchen?

huhu... Also die fragen steht ja oben. Also ich bin 16 jahre alt 1,80 groß und wiege ca 82 kg wieso ich so viel wiege keine ahnung : P. Ich bin ziemlich flink und schnell und hab ein breites kreuz . In der schule und im Handballverein war ich eigentlich immer einer der schnellsten <<<--dachte ist vllt wichtig zu erwähnen. Hab 6 jahre handball gespielt und war dort in der auswahl. Kondition ist bei mir auch kein Problem hab meistens 2 spiele nach einander durch gespielt *im handball. Nochmal zu den fragen darf ich eine position aussuchen ? Und welche position würdet ihr mir empfehlen wenn ihr das so durchließt?

Falls Rechtschreibfehler vorhanden sind (die mit sicherheit vorhanden sind) dan tut es mir leid.^^

MFG

...zur Frage

Welche Football Position passt zu mir?

Hallo Leute,

Ich möchte bald anfangen mit Football und weiß nicht welche Position ich in der Defense nehmen soll.

Ich bin 16 Jahre alt, 193cm groß und wiege stolze 135 kg ich drücke in der schule fast jeden Mitschüler aus Spaß weg aber kann mit leider nicht entscheiden deswegen wünsche ich mir hilfreiche Antworten danke.

...zur Frage

Training über 40. Trainingsplan so ok?

Hallo zusammen,

Ich bin 42 Jahre alt und beruflich ziemlich eingespannt. Ich bin Schichtleiter in der Gastronomie und stehe eigentlich den ganzen Tag auf den Beinen. Arbeit ist von Mittwoch bis einschl. Sonntag. Die Arbeitszeit beträgt gut 50 Std. die Woche. Mo und Di habe ich frei. Habe mit 38 wieder angefangen Sport zu treiben. Anfangs sah der Sport so aus: Radfahren von 2x 20 min 5x die Woche (zur Arbeit) plus ein pseudo-Ein-Satz-Krafttraining mit 2x 7,5 KG KHfür ca 30 Minuten. Als ich anfing war ich fett (wog 115 kg bei einer Größe von 179 cm), da ich jahrelang keinen Sport mehr getrieben und mich schlecht ernährt habe. Dann kamen die ersten Erfolge. Ich fing dann mit "richtigem" KT und Cardio an. KT 3x die Woche als GK Training (9 Übungen bestehend aus den Grundübungen plus einigen Isos) plus 3x Radfahren für ca. 70 min zusätzlich zur Fahrt zur Arbeit. Es wurde schwierig, das alles bei meinen Arbeitszeiten unterzubringen und ich merkte langsam die Überlastung kommen, da ich mir keine Gedanken über Regeneration und Schlaf gemacht habe,doch wollte ich nicht aufhören und machte weiter. Meine Arbeitszeiten sind ziemlich ätzend (von 11h morgens bis ca1430, dann wieder von 1630 bis ca. 2345). Dann merkte ich, das mir das zuviel wurde.Nach einer Trainingspause reduzierte ich das Volumen auf 2x GK plus 3 Cardio-Einheiten. Zur Arbeit fahre ich nicht mehr mit dem Rad. Meine Ziele sind weiterer Fettabbau (möchte wieder in 32er Hosen passen, derzeit 34), allgemeine Fitness und sportlich definiertes Aussehen. Allerdings habe ich das Gefühl, das sich mit nur 2x GK nichts mehr beim Muskelaufbau tut. Ich möchte kein "Schrank" werden, sondern definiert, drahtig, durchtrainiert sein, mit guten deutlichen Muskelkontouren. Wenn es zeitlich passen würde, würd ich noch eine 3te KT Einheit einbauen, Diese könnte ich Do nur nachts um ca.0030 starten und wäre gegen 0145 fertig.

Worauf ich hinaus will: Ist mein Trainingsplan für meine Ziele bei meinen Lebensumständen so ok?

Mo: Cardio 80 min (Intervall 5x 6 min GA1, 3 min. GA2)
Di: KT ca. 1std 20
Mi: Bauchtraining (ca. 10 min) + Cardio 80 min (Intervall) - beginne nachts nach Feierabend um ca 0030 Uhr und bin gegen 2h dann ferig
Do: Pause
Fr: Cardio GA1 80 min
Sa: KT (plus Bauchtraining 10 min) ca. 1std 30 (Kann ich vor der Arbeit machen, da ich Sa erst um 1630 anfangen muss)
So: Rekom: GK-Stretching (40 min) plus 20 min lockere Fahrt auf dem Ergo (nach Arbeit. Bin von 11h morgens bis ca. 21h arbeiten. ca. 30 minuten Pause)

Mein GK Plan:

Kniebeugen 3x12
Wadenheben 3x12
Bankdrücken 3x12
vorgebeugtes KH Rudern 3x12 je Seite
Kreuzheben 3x12
Schulterdrücken 3x12
vorgebeugtes Seitheben 3x12
Bizepscurls 3x12
Trizepsdrücken (beidarmig) 3x12

Langer Text, kurzer Sinn. Ich hoffe, ich konnte klarmachen, worauf ich hinaus möchte. Freue mich auf Antworten

Chris

...zur Frage

Körperfettanteil reduzieren ohne Muskelmasse zu verlieren?

Ich bin 17 jahre alt, 1,79 groß und wiege 90,5 kilogramm, nun das klingt jetzt erstmal als wäre ich relativ unsportlich wenn ich nicht gerade so aussehe wie ein bodybuilder. Ich spiele Wasserball, Fußball und mache Krafttraining. Ich habe einen Körperfettanteil von ca. 20 % was einfach viel zu viel für mich ist wie ich finde, da ich im Fußball und Wasserball nicht unnötig 5-10 kilogramm fett mit mir tragen möchte und nebenbei definierter aussehen möchte habe ich mich dazu entschlossen nun meinen Körperfettanteil zu reduzieren jedoch möglichst ohne viel Muskulatur zu verlieren da ich schon große Fortschritte gemacht habe, was Muskulatur betrifft Es fällt mir aber schwer einen passenden Ernährungsplan zu erstellen geschweige denn diesen zu befolgen. Habt ihr Tipps?

MfG und vielen dank im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?