Ich laufe und laufe und laufe, aber nichts passiert...

3 Antworten

Du mußt dein Training strukturieren und langsam anfangen. Wichtig ist das du dir erstmal eine Grundlagenausdauer aneignest. Hierbei fängst du mit kurzen Distanzen an und läufst diese in eine Tempo wo du dich noch bequem bei unterhalten könntest. Nach und nach kannst du deine Strecke erweitern bist du an dem Punkt bist wo du die Strecke X die für dich ausreichend erscheint in einem bequem durchlaufen kannst. An dem Punkt angekommen kannst du dich dem Tempo widmen und Tempointervalle in dein Training einbauen. Versuche dir feste Trainingstage einzubauen. Mo/Mi/Fr. zb und halte hier auch deine Zeiten fest. Pulsmäßig überwachst du ja schon alles. Um sich zu verbessern solltest du dich ausgewogenen und Kohlenhydratreich ernähren, da Kohlenhydrate deine Energielieferanten sind. Lieber mehrere kleine Mahlzeiten als 3 große da du dabei eine bessere Nährstoffverteilung hast.

In der Tat ist es ein Unterschied, in welchem Pulsbereich du läufst. An Deiner Stelle würde ich nicht monoton immer die selbe Intensität laufen, sonder n zwischen ganz langsam und schnellen Intervallen wechseln. Was meinst Du mit "nichts gespürt"-welche Veränderung erwartest Du-wenn du immer das gleiche trainierst-müsste es immer einfacher gehen-schneller wirst Du nur indirekt?

Was ist den dein Ziel? Willst du schneller werden? Willst du abnehmen? So wie ich das sehe, müsstest du dein Training intensivieren, und abwechslungsreicher gestalten. Wenn du abnehmen willst, dann wäre es wichtig auch deine Ernährungsgewohnheiten genauer unter die Lupe zu nehmen.

Schleim beim Joggen , Hilfe!

Guten Abend liebe Community,

mich plagt da ein Problem, ich mache seit längerem wieder Ausdauersport sprich 1x die Woche joggen, aber dann intervallmässig je nach Lust, aufjedenfall dass ich am Ende gut platt bin.

Zur eigtl. Frage, ich bekomme ständig beim Joggen Schleim im Rachen, wodrcuh ich echt schwer atmen kann, alleine weils ein unangenehmes Gefühl ist, zum andren krieg ich dadurch kaum Luft, muss ständig schlucken und/oder spucken was total unangenehm ist.

Nach einer halben Stunde muss ich bald abbrechen weils quasi selbständig wie ein "Hundesaberfaden" (schöne Metapher dafür denke ich ) an mir runterläuft was sehr ekelhaft ist.

Zu meiner Person:

seit ca. 1,5 Jahren Kraftsport, jetzt seit Januar gezielt Muskelaufbau wiege derzeitig 65 Kilo ca. 1,83 groß Raucher Alter: 20 sportlicher Mensch, und draußen arbeitstätig trinke genug Wasser Ernährung eher Fast Food

würde mich über eine rasche Antwort freuen, lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?