Ich kriege nach dem Sport immer Sodbrennen. Was tun?

3 Antworten

2-3 Stunden vor dem Training nichts mehr essen und vor allem nichts fettreiches vorher essen. Trainingsintensität reduzieren. Beim Sport nichts mit Kohlensäure trinken. Ansonsten mal in der Apotheke nach einem Mittel dagegen fragen.

Hey, es gibt mehrere Hausmittel für die Zukunft!!

Kartoffeln
Ein Stückchen rohe Kartoffel kann gegen Sodbrennen helfen.

Viel Gemüse, vor allem Rohkost. Wenig Fleisch. Kein Alkohol. Keine Hülsenfrüchte.
Trinken Sie ein großes Glas lauwarmes Wasser.

Fallst du ein Wacholderöl zuhause hast (So verrückt es klingt, meine Großmutter hatte eines zuhause und meinte das hilft)

Der Wacholder wirkt entwässernd, entschlackend, blutbildend, blutreinigend, antibakteriell, schmerzlindernd, harntreibend, keimtötend, entwässernd, durchblutungsfördernd, keimtötend verdauungsregulierend, schweisstreibend und tonisierend.

Kann eingesetzt werden: bei Verdauungsbeschwerden, Harnwegsinfektionen, Muskel- und Gelenkschmerzen
mehr infos auf 
http://www.xn--therisches-l-fcb7x.com/wacholderoel

Nicht essen vor dem Sport!!! Sehr warscheinlich hast du einen Zwerchfellbruch und die Anstrengung drückt das Essen wieder nach oben in die Speiseröhre.

Muskeln, Fett, Wasser, Training?

Ich nehme immer mehr zu... ich habe seit knapp 6 Wochen immer Personal Training zwei mal die Woche. Wir ziehen immer Workouts mit 3er-Split durch und ab und zu (bisher zwei mal) HIIT Training. Als wir angefangen habe habe ich 50 kg gewogen und jetzt wiege ich 52 kg. Sind das schon Muskeln? Oder Wasser? Oder Fett? Ich ernähre mich ziemlich gesund (Fisch, Salat, Beeren, Ananas, Avocados, Hähnchen), habe mir bei dem schönen Wetter die letzte Woche auch mal ein Ben&Jerry's gegönnt und gestern noch ein Eis in der Stadt mit einer Freundin, ansonsten aber nichts mehr. Ich bin nur 160 cm groß und weiblich. Eigentlich möchte ich wieder auf mein Wunschgewicht: 48 kg und nicht noch mehr zunehmen. Ich weiß ja das Muskeln mehr wiegen als Fett, aber so schnell? Ist das realistisch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?