Ich kriege nach dem Sport immer Sodbrennen. Was tun?

3 Antworten

2-3 Stunden vor dem Training nichts mehr essen und vor allem nichts fettreiches vorher essen. Trainingsintensität reduzieren. Beim Sport nichts mit Kohlensäure trinken. Ansonsten mal in der Apotheke nach einem Mittel dagegen fragen.

Hey, es gibt mehrere Hausmittel für die Zukunft!!

Kartoffeln
Ein Stückchen rohe Kartoffel kann gegen Sodbrennen helfen.

Viel Gemüse, vor allem Rohkost. Wenig Fleisch. Kein Alkohol. Keine Hülsenfrüchte.
Trinken Sie ein großes Glas lauwarmes Wasser.

Fallst du ein Wacholderöl zuhause hast (So verrückt es klingt, meine Großmutter hatte eines zuhause und meinte das hilft)

Der Wacholder wirkt entwässernd, entschlackend, blutbildend, blutreinigend, antibakteriell, schmerzlindernd, harntreibend, keimtötend, entwässernd, durchblutungsfördernd, keimtötend verdauungsregulierend, schweisstreibend und tonisierend.

Kann eingesetzt werden: bei Verdauungsbeschwerden, Harnwegsinfektionen, Muskel- und Gelenkschmerzen
mehr infos auf 
http://www.xn--therisches-l-fcb7x.com/wacholderoel

Nicht essen vor dem Sport!!! Sehr warscheinlich hast du einen Zwerchfellbruch und die Anstrengung drückt das Essen wieder nach oben in die Speiseröhre.

Kaffee vor dem Sport?

Koffein soll zwar die Konzentration fördern, Kaffee aber entzieht dem Körper Wasser und ist vor dem Sport eher abzuraten so viel ich weiß. Ich trinke gern zum Frühstück mal einen Kaffee, nicht zu stark und mit mehr Milch. Bis wie lange vor einem Training kann ich ohne weiteres einen Kaffee trinken ohne, dass es meine Leistung beeinflusst? Sollte ich auf jedenfall ein Glas Wasser dazu trinken?

...zur Frage

Bauchschmerzen nach dem Laufen, woran liegt das?

Zurzeit habe ich nach längeren Laufeinheiten immer Bauchschmerzen, also kein Seitenstechen sondern Magenschmerzen. Ich esse vor dem Lauf nur ein Toast und trinke ein wenig Wasser.

...zur Frage

Muskeln, Fett, Wasser, Training?

Ich nehme immer mehr zu... ich habe seit knapp 6 Wochen immer Personal Training zwei mal die Woche. Wir ziehen immer Workouts mit 3er-Split durch und ab und zu (bisher zwei mal) HIIT Training. Als wir angefangen habe habe ich 50 kg gewogen und jetzt wiege ich 52 kg. Sind das schon Muskeln? Oder Wasser? Oder Fett? Ich ernähre mich ziemlich gesund (Fisch, Salat, Beeren, Ananas, Avocados, Hähnchen), habe mir bei dem schönen Wetter die letzte Woche auch mal ein Ben&Jerry's gegönnt und gestern noch ein Eis in der Stadt mit einer Freundin, ansonsten aber nichts mehr. Ich bin nur 160 cm groß und weiblich. Eigentlich möchte ich wieder auf mein Wunschgewicht: 48 kg und nicht noch mehr zunehmen. Ich weiß ja das Muskeln mehr wiegen als Fett, aber so schnell? Ist das realistisch?

...zur Frage

Fitness ? was mache ich falsch ?

Ich gehe nun seit ca 8 monaten 2-3 mal pro woche ins fitness.aber ich kann irgendwie kaum fortschritte erkennen. für bauch mache ich crunches mit verschiedenen variationen und spüre eig immer ein brennen. und auch für brust sowie trizeps, etc mache ich eigentlich schon genug. Ich ernähre mich auch gesund..in der früh haferflocken mit einem shake, gemischt aus einer banane,apfel,milch und eine portion whey protein..in der schule esse ich vollkornbrot mit lachs oder harzer roller und vll auch einen apfel...mittags esse ich sehr oft salat mit thunfisch und hüttenkäse, dazu leinöl..dann esse ich noch mandeln..und abends nur ein stück fisch bzw putenbrust.. also insgesamt sehr eiweißreich und abends keine kohlenhydrate..ich trinke täglich mehr als 3 liter wasser...alle drei bis vier wochen trinke ich schon einmal alkohol und hin und wieder nasche ich, aber insgesamt halte ich mich zurück

und so langsam geht die motivation in den keller, da ich eigentlich wirklich wenig fortschrite seh, weder an der schulter, noch brust und bauch...

liegt es vll daran das ich eine trichterbrust und ein hohlkreuz habe??weil mein bauch drückt es ein wenig rnach vorne...also mein körperfettanteil müsste zwischen 8 und 10 prozent liegen, aber sicher und 10 prozent meint die im fitnessstudio...

würde mich auf antworten freuen

...zur Frage

Süßlicher Körpergeruch nach Sport. Ursache?

Hallo,

ich habe häufig nach dem Sport einen süßlichen Körpergeruch, teilweise auch schon während dem Sport. Diesen hab ich nur wenn ich mich stark körperlich betätige oder wenn ich halt mal länger nicht dusche. Nach dem duschen ist der auch wieder weg und kommt nicht wieder außer ich mache das oben erwähnte.

Dazu noch: ich trinke generell relativ wenig. Wenn es hoch kommt trinke ich während der Schulzeit (08:00 - 17:00) 0,5l Apfelschorle und dann zuhause über den Abend verteilt vllt. 0,5 l Wasser manchmal auch 1l. Irgendwelche Krankheiten hab ich soweit ich weiß nicht.

Was könnte diesen Geruch verursachen?

...zur Frage

Sinnvoll jetzt auf Defi/Di zu gehen, und wenn ja wie viel runter?

Hey Leute, ich gehe seit ca. 8 Monaten 2-3 Mal die Woche zum Krafttraining ( immer 80 Minuten ca). Ich ernähre mich zwar sehr gesund und trinke auch genug Wasser und alles. Erstmal zu mir; ich bin Ende 16, bin ca. 173 cm groß und wiege im Moment 70KG. Bisher habe ich nie was gemacht, wie Muskelaufbau oder Defi. Ich finde mich zwar nicht dick oder sowas, jedoch ist schon Bauchspeck vorhanden ;). Nun zu meiner Frage, ich hatte jetzt daran gedacht ca. 2-3 Monate eine Diät/Defi zu machen und danach dann eher auf Aufbau zu gehen. Was haltet ihr davon? Und was für ein Ziel sollte ich mir denn setzen beim Gewicht, also wie weit runter wäre denn gut? Tipps werden gerne angenommen, Danke schon mal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?