Ich habe viel Körperfett verloren, habe jetzt aber Probleme mit dem Muskelaufbau

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So ein bisschen hast du dein Problem ja schon selbst erkannt, du beschränkst dich beim Essen. Ich verstehe, dass du Angst hast, wieder zuzunehmen. Aber um Muskelmasse aufzubauen braucht der Körper nun mal ein wenig Material und das kommt über die Nahrung. Eiweißreiche Ernährung ist dabei schon mal top, aber es muss eben genug sein.

Laut Adam Riese bist du jetzt bei 72 Kilo, was bei einer Körpergröße von 186cm schon relativ wenig ist. Da siehst du wahrscheinlich aus wie ein Hungerhaken. Deshalb musst du jetzt versuchen mit leicht positiver Kalorienbilanz und eiweißreicher Ernährung in ein Hypertrophietraining einzusteigen und erst mal etwas aufzubauen. Und gib dir Zeit, Muskelaufbau ist sehr langwierig.

Was aber absolut kontraproduktiv ist, ist Hunger. Leider hat unser Körper im Laufe der Jahrzehntausende gelernt, dass wenn man Hunger hat, meist eine Hungersnot ansteht und sorgt entsprechend vor. Das heißt erst mal alles verbrennen was Energie verbraucht (Muskelmasse) und die so gewonnene Energie für noch härtere Zeiten in Form von Körperfett speichern. Das heißt dann, dass du durch das Hungern die bisherigen Fortschritte zunichte machst und die Ausgangslage danach immer noch schlechter ist.

Viel Erfolg beim dosierten Zunehmen!

Probier es doch mal mit Proteinshakes nach dem Training zb 100% Whey Protein, gibts in 26 verschiedenen Geschmäckern . ich liebe Orange-Maracuja, schmeckt echt super und zusammen in Kombination mit einem 100% Whey Isolat solltest du damit schon was anfangen können und Muskeln aufbauen:)

hi

Ob du ansetzt oder nicht ist von der Kalorienbilanz am Tag abhängig!!

Wenn du massive Muskeln aufbauen möchtest, kommst du nicht drum herum einen Kalorienüberschuss zu erzeugen ,denn Muskelaufbau braucht Energie u. Protein.

Dieser Überschuss beläuft sich auf 250 kcal bis 500 Kcal an Trainingstagen, einen gewisse KFA Erhöhung musst du dann wieder in Kauf nehmen,dieser hängt von deiner P-Ratio ab dh inwiefern diese Energie(Überschuss) auch für den Muskelaufbau genutzt wird oder als Fett gespeichert wird .(das Verhältniss ist genetisch vorgegeben) Trainingsfrei dann solltest du Erhaltungskalorien zuführen, ausgeglichene Bilanz anstreben.

Strebe zunächst einen kleinen Überschuss an 200kcal und beobachte ob du damit aufbaust u.stärker wirst,wenn nicht,Kalorienzufuhr erhöhen! Kraftwerte müssen steigen!

Neben dem richtigen Training und Steigerung der Kraftwerte in den GÜ bei 5 bis 8RM, ist die Kalorienzufuhr essentiell. Protein (1,5g/kg) allein nützt da kaum was um aufzubauen.!

Du baust auf bis ca zB 20 % Fett (zzgl Muskulatur) auf anschl wieder Fettabbau ohne Muskelmasse zu verlieren (Proteinzufuhr dann erhöhen u. anders trainieren dh kürzer und intensiver!! ) bis auf 12% kfa runter, dann wieder aufbauen,das Spielchen betreibst du solange, bis du zufrieden mit deinem Erscheinungsbild bist.

Zweite Möglichkeit wäre eine zykische Ernährungsweise d.h an Trainingstagen einen Kalorienüberschuss fahren ,an trainingsfreien Tagen ein Defizit., dauert wesentlch länger und du musst Kalorien tracken! somit höherer Aufwand. aber du baust Fett ab und baust auch "gleichzeitg" Muskeln auf. (wechseln der Anabole u.Katabolen Phasen)

Katabol im Sinne von Fettabbau (nicht Muskelabbau) Muskelaufbau braucht seine Zeit! (Jahre) Der indiv. progressive u. kontinuierliche optimale Trainingsreiz ist essentiell!

0

Zu wenig gegessen, wie Ernährung wieder normalisieren ohne Fett zu zunehmen?

Hallo erstmal :) Bevor jemand auf falsche Gedanken kommt, möchte ich was klarstellen: seit ein paar Wochen esse ich meiner Meinung nach zu wenig, klar wollte ich schon lange abnehmen aber das mit dem wenig Essen kam einfach so, weil ich kein Apettit mehr hatte...ich fühle mich auch nicht schwach, ich habe noch genug Energie um täglich Sport zu machen und zwar richtige Workouts( jeden Tag eine andere Muskelgruppe!). Ich habe jetzt schon paar Kilo abgenommen und nähre mich meinem Wunschgewicht(mein BMI ist in der Mitte des grünen Bereiches!). Ich habe aber Angst,dass ich vielleicht irgendwann wieder mehr Apettit habe oder eher gesagt hoffe ich das sogar, da ich kein Problem damit hab über meinem Wunschgewicht zu sein, da Muskeln ja mehr wiegen als Fett, ich habe aber Angst dann wieder zuviel Fett anzulegen. Ich achte nicht auf die Zahl auf der Waage sondern auf die Zahl beim Maßband, z.B. beim Bauchumfang. Also ist meine Frage jetzt wie kann ich mein Essverhalten wieder steigern. Zur Zeit Esse ich am Tag eine normale Mahlzeit z.B. einen Teller Pasta, einen Eiweißshake nach dem Sport und eine Schüssel mit Früchten z.B. Wassermelone oder Papaya. Ich möchte nochmal ausdrücklich wiederholen, dass ich nicht hungere, ich habe nur nicht mehr so viel Apettit und merke durch die Waage, dass es auf Dauer zu wenig ist. Und hier nochmal ein paar Infos zu mir : Ich bin 16 Jahre alt, weiblich, 1,58m groß und wiege zur Zeit 57kg, mein BMI Wert ist zwar im grünen Bereich aber mein WHR Wert ist etwas zu hoch...

Ich bedanke mich schonmal für alle Antworten :)

...zur Frage

Fett verlieren mit Muskelaufbau und schwimmen?

Hey. Ich wiege 87 kilo und bin 171,5 cm lang. Kann ich Muskelaufbau (Massenaufbau) trainieren, um Fett zu verlieren? Ich gehe ebenso täglich (bis auf Freitag) 45min - 1std schwimmen. Bei Cardio hab ich die Hoffnung verloren, da crosstrainer bzw. Laufbänder einfach zu langweilig werden und geduld erfordern... So viel geduld habe ich nicht. Es hat mir nie was gebracht, selbst wenn ichs durchgezogen habe.

Auf die Ernährung achte ich zur zeit auch sehr, vieles reduziert und eher mehr gesundes.

...zur Frage

Wie nehme ich an Gewicht zu?

In letzter Zeit nehme ich viel mehr ab statt zu. Ich esse aber 5x am Tag und platze fast. Am nächsten Tag ist dann wieder alles weg. Ich bin 1,90 und wiege normalerweise 80 Kilo. In den letzten wochen ging mein Gewicht runter auf fast 75. (trotz krafttraining)

Was muss ich essen dass ich wieder zunehme? (und zwar muskeln und kein fett) welche lebensmittel eignen sich gut? gruß flo

...zur Frage

Abnehmen + Muskelaufbau? Kohlenhydrate oder Kcal? Oder einfach eiweißreich?

Sooo jetzt hol ich mir doch mal tipps zum Abnehmen von euch :) ich hab hier schon andere ähnliche fragen angeschaut, bloss war da leider nie wirklich antworten auf meine frage ....

Ich hab in letzter zeit des öfteren gelesen das es bei abnehmen nich auf die Kohlenhydrate ankommt sonder auf die menge der Kcal, also hab ich mehrere kcal verbrauchs rechner im inet aufgesucht und bei meinem gewicht kammen dann meist die selben werte raus min. kcal verbrauch 1000-1400 kcal max. kcal verbrauch 2500-3000 kcal so da auch meine frage !

  1. frage : ist das wirklich sinnvoll ? sollte ich abends wirklich auf kohlenhydrate verzichten ? komplett low carb schaff ich nicht ..... da bekomme ich heisshunger auf nudeln und co..... auch heisshunger attacken sind bei mir ein problem ..... ich futtern da immer ne fertig semmel oder sonstiges

  2. frage : Ich versuch relativ viel salat zu essen..... bekomm da auch immer wieder hunger ...... sollte ich einfach durchhalten oder is salat eher weniger als hauptmahlzeit gedacht ? Wie sieht es mit bohnen oder meis in salaten aus, falls ich auf KH achten sollte ?

  3. frage . Schlechte KH ist ja vorallem Zucker !!! aber wie sieht es mit fruchtzucker aus ? ist obst essen ok ? bzw smoothies ? ich mach mir immer einen mit ein paar beeren , eine banane und ein grossen schluck 100% orangen saft, mehr nicht .... ist das ok oder sollte ich bei fruchtzucker auch vorsichtig sein ?

  4. frage : ich esse in sachen nudeln hauotsaechlich vollkorn aber wie sieht es bei reis aus ? sollte ich da auch vollkorn reis essen oder tuts da auch der normale beutel reis ? da hab ich halt viel unterschiedliches gehoert :/

  5. frage : da ich 100kg wiege und mann ja ca pro kg körpergewicht 2g eiweiß zu sich nehmen soll, ist meine frage wie ich das schaffen soll am tag 200 g eiweiss zu mir zu nehmen ??? ich schaff das nich wegen den gesamt kcal die ich nehmen darf ..... aber auch da hab ich mal gelesen das ich da sowieso mehr essen sollte wenn ich am muskeln aufbauen bin ...... ich wuerde zwar erstmal zunehmen aber nach einer gewissen zeit wuerde ich dann durch die richtige ernährung und den verbrauch fuer aufbau sogar abnehmen , stimmt das ?

  6. frage (gehoert eig noch zu 5.) : was ist gut für ne eiweiss reiche ernährung ? ich weiss halt die grundlegenden dinge wie puten/huehnerfleisch, quark usw aber was noch ? eier sind zwar auch gut aber haben viel fett oder ? das selbe gilt ja auch fuer joghurt und käse oder ? ich ess gerne mal mozarella, ist das ok ?

ich bedanke mich jetzt schon mal für den fall das ihr wieder so hilfsbereit seit wie letztes mal :D und bitte wieder nich so auf schreibfehler achten , danke :)

...zur Frage

Durch Sport immer dünner,aber ungewollt :(

hallo,ich mache sehr viel sport,nur mein Problem ist,dass ich seit kurzem dadurch abnehmne,jz schon 5 Kilo,obwohl ich normal Esse,was soll ich tun? Mehr essen geht echt nicht mehr;/

...zur Frage

Kfa sinkt trotz guter Ernährung und Defizit nicht weiter?

Hallo, also mein Problem ist dass ich das letzte bisschen fett nicht weg bekomme obwohl ich ein defizit habe. Habe jetzt schon seit 2 Monaten ein Kaloriendefizit von ca 500-1000 aber es hat sich einfach nichts verändert. Ich bin 1,85 groß und wiege 73 kilo. Ja ich habe nicht viel Muskeln möchte ber trotzdem erst mein letztes Fett loswerden. Bauchmuskeln sind zwar schon zu erkennen aber das fett am unteren Bauch und an den Hüften will einfach nicht weg. Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?