Ich habe Probleme mit meinen Handgelenken, wer weiß rat?

4 Antworten

Ich kenne das auch vom Krafttraining her. Bei mir lag das daran, dass ich die Hände bzw. die Handgelenke zwar immer belastet hab, aber nie aktiv entlastet. Das heißt ich habe die Handgelenke nie gedehnt. Man braucht einfach einen entgegengesetzten Reiz zu dem ständigen kraftvollen Greifen bzw. Zupacken zur Faust. Bei Tennisspielern ist das übrigens auch so. Ständig muss man den Schläger möglichst fest in der Hand halten, wie auch die Hanteln beim Krafttraining, aber nie macht man eine ausgleichende Bewegung, wie zum Beispiel das Strecken oder Dehnen der Hand, bzw. der Handgelenke. Als ich dann auch mit der Zeit Probleme mit dem Handgelenk bekommen habe, habe ich angefangen die Handgelenke und Finger zu Dehnen (das übrigens am Anfang auch öfters geknackt), bis dann die Beschwerden weg waren. Man muss also immer versuchen, zu einer Belastung auch aktiv eine Entlastung zu betreiben.

Danke für die Anregungen! Denke ich weiß jetzt was zu tun ist.

0

Du soltest Glutamin nehmen dass ist eine aminosäure die deine knorpel im handgelenk sozusagen repariert aber ich würde an deiner stelle auch mitt den gewicht runter gehen!

Achte doch mal auf deine Handhaltung beim Krafttraining. Versuche deine Handgelenke gerade zu halten und nicht zu sehr abzuknicken, wenn du Gewicht stemmst. Das könnte dir helfen. Ansonsten die Handgelenke dehnen und mobilisieren. Vorallem die Unterarmmuskulatur mal dehnen. Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?