Ich habe Probleme mit meinen Gelenken. Kann mir jemand eine passende Alternative zum Laufen empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wäre für den Antwortgeber hilfreich gewesen, wenn du die Gelenkprobleme genauer spezifiziert hättest!

Im Allgemeinen hilft eine Umstellung von Fersenlauf auf Vorfußlauf. D.h.: Die meisten Hobbyläufer setzen beim Joggen zuerst die Ferse auf den Boden und rollen dann den Fuß nach vorn bis zu den Zehen ab. Das Aufsetzen der Ferse bedeutet aber einen Stoß über den Unterschenkel auf das Kniegelenk und evtl. sogar bis auf das Hüftgelenk - insbesondere bei schlechtem Schuhwerk und/oder hartem Boden. Dadurch sind die üblichen "Gelenkprobleme" bei Hobbyläufern verursacht.

Beim Aufsetzen der Vorfußes jedoch federt das Sprunggelenk diesen Stoß ab. Dies setzt allerdings eine gut trainierte Wadenmuskulatur voraus bzw. stellt schwergewichtig ein besonderes Training der Wadenmuskulatur dar. Außerdem ist dabei automatisch die Schrittweite kleiner, aber die Schrittfrequenz höher.

Klappt diese Umstellung nicht, bleibt als einfachster alltagstauglicher Ersatz das Radfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Escaflowne
25.10.2016, 14:14

Die Probleme mit den Gelenken rühren unfallbedingt von den Knien her. Kürzere Distanzen von bis zu 10 Kilometern gehen gerade noch, aber es fühlt sich unangenehm an. Bis die vollständige Belastungsgrenze wieder hergestellt ist, benötige ich einen gleichwertigen Ersatz bzw. eine sinnvolle Ergänzung, die gelenkschonender ist.

0

Schwimmen, Ellipsentrainer, Kanu, Rudern, Ski-Langlauf (Winter) und im Sommer Rollerblade, Schlittschuhlauf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?