Ich habe machmal wirklich Angst vor einer Herzmuskelendzündung ? Ihr auch ?

2 Antworten

Natürlich kann das jeden erwischen. aber amn sollte sich da einfach keine gedanken machen. Letztendlich geht es nur darum dass man die wahrscheinlichkeit verringert. Man muss einfach gesund leben, sich gut ernähren, viel Sport machen und letztendlich vielleicht auch etwas Glück haben. Ich sehe das auch so, dass das irgendwo auch eine kopfsache ist...

Zur Herzkuskelentzündung sei angemerkt, das diese durch Bakterien bzw. Viren ausgelöst wird. Primär ist hier für einen Sportler wichtig Krankheiten und Infekte richtig auszukurieren bevor mit der sportlichen Belastung wieder angefangen wird. Wenn du auf deinen Körper hörst und seine Signale wahrnimmst und wirklich erst wieder ernsthaft mit dem Training beginnst wenn es dir gut geht, bist du fast schon auf der sicheren Seite. Man liest immer wieder mal, das der Ein oder andere Sportler mit Fieber, Magen Darminfekten etc. irgendwelche Wettkämpfe bestritten hat. Wenn man den Berichten Glauben schenken darf, kann ich nur sagen, fahrläßig und verantwortungslos. Durch eine regelmäßige Blutuntersuchung und der Ermittelung des CK Wertes kann schon Aufschluß über den herzmuskel erzeilt werden Darüber hinaus wird im dem zuge auch auf Tropolin im Blut untersucht was frei gegeben wird wenn der herzmuskel enzündet/geschädigt wäre.

Angst vom Vorstiegklettern bekämpfen

Hallo Leute, eine gute Freundin von mir hat unglaublich Angst vorm Vorstiegklettern. Sie klettert jetzt schon seit 2 Jahren und immer noch im Nachsteig und das wirklich gut. Was meint ihr, wäre es nicht an der Zeit die Angst zu bekämpfen? Oder denkt ihr, solange es ihr Spaß macht, sollte sie doch einfach weiter im Nachstieg klettern?

...zur Frage

Wie schädlich ist Proteinpulver wirklich?

Ich habe gehört, dass Proteinpulver eigentlich sehr schädlich ist, dadurch dass es künstlich hergestellt wird. Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Mentale Blockade im Turnen!?

Ich brauch wirklich eure Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ich habe momentan wirklich große Angst vor dem Flick. Ich konnte ihn und dann bin ich einmal auf den Kopf gefallen, hab aber sofort weitergeturnt, weil ich wusste dass ich es sonst nicht mehr machen würde. Die nächsten Trainings habe ich den aber richtig schlecht gemacht. Und jetzt heute beim Training hab ich nochmal einen gemacht (mit Hilfe), bin aber wieder auf den Kopf gefallen. (Hab mich diesmal aber gut abgerollt, im Gegensatz zum letzten Mal, da hab ich mir fies wehgetan). Jetzt habe ich rießige Angst und will ihn nicht mehr machen. Ich verkrampf dann auch immer. Meine Teammitgliedern sagen mir immer ich soll das im Kopf durchgehen, das klappt auch aber auf der Bahn klappt das nicht mehr.

Hat irgendjemand Tipps für mich?

...zur Frage

Wie werde ich Volleyball Profi?

Hallo!

Ich bin jetzt schon seid längerer Zeit beim Volleyball Training dabei und es macht mir echt Spaß! Ich würde es auch gerne 'professionell' spielen, z. B. Landesmeisterschaft. Aber ich habe Angst, dass ich zu klein ( Mädchen, 13, 1,60 cm) bin oder ich zu schlecht bin. Manchmal auch, dass man nicht entdeckt werden kann. Was muss ich also tun, um weiter aufzusteigen?

...zur Frage

Angst nach Sturz überwinden?

Nach einem Sturz inkl. Handgelenksbruch habe ich nun Angst vor weiteren Stürzen beim Bergab fahren, egal bei welcher Sportart und weiß nicht wie ich mich da wieder ran trauen kann.

Gibt es ein Falltraining oder andere Möglichkeiten die Angst zu nehmen? Was würdet ihr mir empfehlen? Vielen Dank für eure Antwort!

...zur Frage

Erste Segeltour?

Ich bin für eine Woche als Mitsegler ( das erste mal auf einem Schiff) um Mallorca gesegelt.. der Skipper war das erste mal alleine unterwegs..

Wir hatten zu zweit eine Yacht von ca 11 Metern .. unsere Tagestouren betrugen mindestens 40 Sm

Am 4. Tag legten wir morgens bei Sonnenschein in Gabrera ab.. nach einer Stunde Starkregen und Windstärke auf der Ray marine Anzeige zwischen 20 und 27..

Es war mein erster Törn ohne jegliche Vorkenntnisse..

An diesem Tag hatte ich richtig Angst.. ohne Rettungsweste an Bord sein zu müssen.. der Skipper hat sich darüber lustig gemacht .. auf mein Anraten die Segel einzufahren war sein Kommentar das er der Kapitän sei der das Sagen hat..

Wir haben in 5 Tagen Mallorca umsegelt incl. Abstecher nach gabrera..

War der Skipper Verantwortungslos oder bin ich wirklich zu ängstlich?

Ich hatte mich so sehr auf das Segeln gefreut aber am 4. Tag war meine Freude sehr getrübt..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?