Ich bin 76 Jahre, männlich und nach einem Bruch im Bereich des Sprunggelenks, völlig untrainiert. Wie lege ich ein Ergometertraining an?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie whoami schreibt kannst Du auf dem Ergometer einfachmal loslegen. Geh es locker an, keinen zu grossen Widerstand wählen, so dass du in einen Rhythmus kommst, der für dich passt.

Achte auf Dein Sprunggelenk und die Signale, die es aussendet. Sollte es noch schmerzempfindlich sein, dann ist es besser, das Training abzubrechen und es später (1-2 Tage) wieder zu probieren. Der Körper / Bewegungsapparat muss sich erst an die neue Belastung gewöhnen. Das gilt auch für die Bruchstelle und die Muskeln des betroffenen Beines.

Gönne Dir genügend Erholungszeit. Das ist mit zunehmendem Alter immer wichtiger. Solltest Du Dich einmal schlapp fühlen, dann lass einmal ein  Training aus. Du musst ja keine Tour de France mehr fahren.

Viel Erfolg und Heja, heja ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach loslegen. Anfangs wird dir schnell die Pauste ausgehen, aber die Kondition wird von Tag zu Tag besser. man braucht hierfür keinen Plan - einfach jeden Tag fahren so weit du es schaffst. Dabei ruhig gut schwitzen! Noch besser wäre natürlich draußen fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?