ich bin 14 Jahre alt und mir unsicher ob ich noch mit dem Eishockey spielen anfangen soll mir macht der Sport sehr viel spaß. was meint ihr?

2 Antworten

Also ich bin mir mir sicher mit ein bisschen Mut,Willenskraft und viel Spaß an der Sache kannst du sicherlich noch mit Eishockey anfangen.ich z.b bin auch 14 und überlege gerade mit Feldhockey anzufangen da ich Eishockey nicht so mag,also ich würde auf jeden Fall überlegen damit bald anzufangen,weil wenn man nicht weiß,wie es ist,kann man es ja zumindest mal ausprobieren,übrigens werde ich bald auch mal Feldhockey ausprobieren,da dieser Sport etwas anderes ist als andere Sportarten gilt natürlich auch für Eishockey auch wenn es etwas anders als Feldhockey ist!! Ich wünsche dir viel Spaß beim ausprobieren von Eishockey und viel Erfolg dabei!!

2

Natürlich musst du ja auch gut Schlittschuhe fahren können,aber das lerntst du ja dann ziehmlich schnell,wenn du länger spielst

0

Natürlich, wenn du Lust drauf hast und auch die Rahmenbedingungen stimmen - mach' das! Du wirst vermutlich kein Profi mehr, aber solange es Spaß macht. Ich habe leider auch erst spät begonnen, bin aber froh, dass ich es gemacht habe - es ist einfach ein toller Sport!

Wie und mit welchen Übungen kann man Kreuzschmerzen natürlich behandeln? Womit habt ihr schon Erfahrungen gemacht?

Der Sport ist bei mir in der letzten Zeit leider zu kurz gekommen. Ich habe schon bemerkt, dass meine Kondition schlechter geworden ist. Leider habe ich durch meine sitzende Tätigkeit aber Kreuzschmerzen entwickelt. Da würde ich gerne gezielt dagegen vorgehen, am besten ohne Schmerzmittel und rein natürlich. Ich dachte an Rückenübungen oder so. Mit welchen kann man Kreuzschmerzen euren Erfahrungen nach gut behandeln?

...zur Frage

Eishockey lernen mit 16?

Hallo,

ich bin 16 Jahre alt und liebe Eishockey. Leider habe ich noch nie Eishockey gespielt, Schlittschuhlaufen kann ich ganz gut, muss jedoch besonders für Eishockey noch üben und sicherer werden. Ich wohne in Frankfurt, jedoch gibt es dort keine Vereine oder Hobbymannschaften, welche "so alte" Anfänger aufnehmen. Es gibt aber einen Verein, der nicht so starke Spieler nimmt, dafür benötigt man jedoch trotzdem Vorkenntnisse. Welche Übungen kann ich also auf dem Eis mit den Schlittschuhen und zu Hause mit Puck und Schläger trainieren, um ein Gefühl dafür zu entwickeln und aufgenommen zu werden? Ich lerne sehr schnell und wäre über gute und besonders gerne auch ausführliche Antworten sehr dankbar.

...zur Frage

Kettlebell- Training effektiv?

Welche Übungen kann man denn mit diesen Kettlebells machen? Welchen Effekt haben diese Übungen? Hat jemand damit Erfahrung und kann diese Trainingsmittel empfehlen`? Handelt es sich dabei wieder mal nur um einen Fitnessgeräte- Reinfall?

...zur Frage

HALLO! Ich suche Torwart Schlittschuhe in gr. 49. Gibt es in dieser größe überhaupt noch Schlittschuhe für den Torhüter und wenn ja wo?

...zur Frage

Schnelligkeitstraining

Hallo,

Ich möchte im Sommer meine Schnelligkeit (d.h. Schnelligkeitsausdauer, Antrittsschnelligkeit und Schnellkraft) trainieren.

Allerdings weiß ich nicht, welche Übungen für diese 3 Arten der Schnelligkeit am besten sind.

Was haltet ihr vom Intervalltraining? Ist dieses für diese 3 Arten geeignet oder nur für eine von diesen (Schnelligkeitsausdauer)?

Was würdet ihr mir ansonsten empfehlen? Ich hätte dafür 2 mal in der Woche Zeit...

Danke schonmal, Mfg

...zur Frage

Ligamys Erfahrungen?

Ich habe keine Frage. Bin bzw. war aber selbst auf der Suche nach Erfahrungen mit der Ligamys OP. Da es leider nur sehr wenig Info gibt möchte ich hier meine Erfahrungen teilen um zukünftige Patienten zu helfen. Wer noch Erfahrungen hat kann dies gerne mitdazu schreiben!!!

Ich wurde 14 Tage nach meinem Kreuzbandriss (Fussball) operiert. Laut Arzt verlief die OP gut. Ich habe anfänglich lange gebraucht, bis die Schwellung weg war und konnte deswegen erst ca. nach 2 Wochen mit Übungen Strecken/Beugen beginnen! Kann aber jedem empfehlen sich Lymph-Drainage verschreiben zu lassen (Wird leider nur von wenigen Ärzten ohne Aufforderung verschrieben!)

Die ersten Woche hatte ich dann 2 mal 2  Termine die Woche a 50min (Lymphdrainage + Physio). Später habe ich das ganze dann auf 2 mal pro Woche reduziert. Zusätzlich habe ich 2-3 am Tag ca. 10min Übungen (Strecken/Beugen) gemacht.

Wichtig ist neben der Physio zu Hause Übungen zu machen!! Von alleine bzw. nur durch die Physio wird das Knie nicht wieder..

Nach 30 Tagen bin ich das erste Mal ohne Krücken gelaufen. Nach 60 Tagen habe ich dann die Krücken komplett weggelassen. Auch hier kann ich nur empfehlen nicht zu früh ohne Krücken zu laufen, da man sich einen schlechten Gang sehr schnell angewöhnt und leider nur sehr schwer wieder abgewöhnt...

Gleichzeitig habe ich begonnen ca. 4 mal die Woche ins Fitnessstudio zu gehen. Ich trainiere immer ca. 60min und mache eine Kombi aus Stabi/ Koordination und Kraft/Ausdauer (Radln).

Bei der Streckung habe ich beim Laufen noch immer Probleme. Die Streckung klappt aber im Sitzen/Liegen schon gut. Aus eigener Kraft beim Laufen leider noch nicht!!!

Ich kann aber jedem empfehlen v.a. das Durchstrecken nach 6 Wochen explizit jeden Tag zu üben (Hier z.B. einfach den Fuß auf einen Stuhl legen, sodass das Bein in der Luft hängt und mit den Händen leicht das Knie nach unten drücken)

Fortschritte sind bei mir klar erkennbar! Gelegentlich habe ich Schmerzen beim Laufen. Eine sehr gute Hilfe war auch die Faszien-Rolle um Verklebungen um das Knie herum zu lösen.

Jetzt ist die Knie-Op 79 Tage her.. also 2 1/2 Monate.. Ich mache nächste Woche dann 2 Wochen ambulante Reha und hoffen dort die fehlenden Muskeln und die Streckung zu verbessern. Habe aber bis jetzt ein gutes Gefühl dabei.

Letztenendes kann ich nur sagen: ÜBEN, ÜBEN, ÜBEN nicht zu viel, aber auf keinem Fall zu wenig!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?