Hulahup bei Rückenschmerzen bzw. Bandscheibenvorfall, ja oder Nein und was kann ich falsch machen. Danke?

4 Antworten

was du bei Bandscheibenvorfall falsch machen kannst? Unter anderem Hulahup-Gespringe. Man muss nicht jedem Modetrend hinterher laufen und erst recht nicht, wenn das dazu noch schädlich ist. Für dich ist es wichtig, Stabilität (nicht Flexibilität) in den Rücken zu bekommen. Das ist eigentlich bei jedem so, aber seit Dehnen und Flexibilität ungerechtfertigterweise zum Universalheilmittel erklärt wurden, vergessen das viele Menschen, leider auch die Sportler.

Du solltest Übungen zur Stabilität machen, darunter fallen alle Halteübungen ohne Bewegung, ohne starke Drehung oder Beugung der WS. Sowas wie "planks", vorne, zur Seite und mit aufgestützen Ellenbogen auch nach hinten. Anfangs (bei akutem Bandscheibenvorfall) machst du das natürlich nicht, aber in dem Maß wie das besser wird, kannst du das anfänglich im Stehen und leicht geneigt gegen eine Wand tun. Irgendwann machst du das dann auf dem Boden.

Kommt darauf an wie frisch der Vorfall ist. Gerade die Rotationen des Oberkörpers sollte man erstmal einige Zeit vermeiden. Später würde ich dann einfach schauen, ob Du das schmerzfrei haben kannst. Ich finde es falsch alles zu vermeiden, was Spaß macht, nur weil es theoretisch bio-mechanisch belastend ist.

Hi,

hier können wir nicht vorschnell urteilen! Es kommt ganz darauf an, wie der Vorfall geartet ist und an welcher Stelle er liegt. Mir wurde damals vom Orthopäden Hula Hoop sogar empfohlen. Entweder frag Deinen Orthopäden, oder geh auf "Nummer sicher" und lass es bleiben!

Gruß Blue

Werde mal bei meinem Arzt nachfragen. Habe es versucht und immer wieder Schmerzen im Lendenbereich. Denke muss da doch vorsichtiger rangehen.

0

Oh da würde ich lieber mal deinen Arzt oder orthopäden frragen, da will ich mich nicht so weit aus dem Fenster lehnen. Viel Erfolg.

DANKE für Deine Rückmeldung......sehr ich auch so.

0

Was möchtest Du wissen?