Hometrainer-Fahrrad ( Wie trainieren?)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vergiss den Puls. Fahr so, dass du dieses Tempo 1 - 2 Stunden durchhältst, ohne völlig fertig zu sein. Für eine gute Grundlagenausdauer sollte man auch manchmal 2 - 3 Stunden fahren, was aber auf dem Hometrainier wirklich sehr hart ist. Das mental durchzuhalten ohne vor Langeweile aufzugeben ist schwer ; )

Radfahren belastet die Knie relativ wenig. Die Kondition wird auf jeden Fall besser, auch beim Laufen, aber du hast nie dieses Trainingsausmaß wie wenn du laufen würdest. Fußballtraining = Laufen; Radtraining, Skitraining = Radfahren

immer genug zum Trinken und mindestens 1 Hantuch für den Schweiß und eines unter dem Hometrainier liegen haben. Drinne schwitzt man wie die S**! Und: ein Hometrainier ist kein Spinningrad. Nicht geeignet für Sprints.

Um dir eine Grundlagenausdauer aufzubauen solltest du in einem moderatem Tempo trainieren. Als Anhaltspunkt nur so schnell das du dich während des Trainings noch unterhalten könntest. Hier solltest du dann nach und nach die Distanz bzw. Dauer verlängern. Bis halt zu dem Punkt der dir ausreichend erscheint. So 1-2 Stunden pro Einheit wäre schon anstrebenswert um den Gesundheitlichen Aspekt und vor allem den Ausdauerwert zu erhöhen. 3-4 mal die Woche wäre eine gute Zielsetzung. Vergiss das Training mit Einbeziehen des Puls erstmal. Das macht an sich nur Sinn wenn du deine Max. HF kennen würdest. Gehe hier nach deinem Wohlfühlfaktor. Das ist immer ein guter Indikator. IUn Punkto Laufen bringt dir der Radergometer nichts, da du jede Sportart schon spezifisch trainieren muß um dich dort zu verbessern.

Hometrainer "nicht für therapeutische Zwecke geeignet" - was ist damit gemeint?

Ein Aufkleber mit diesem Hinweis findet sich auf dem (relativ alten) Hometrainer bei uns zuhause. Was ist damit gemeint? Worauf muss ich bei der Benutzung dieses Hometrainers noch achten?

...zur Frage

Wie kann man Hürdenlauf trainieren?

Ich muss die nächste Zeit etwas mehr das Hürdenlaufen trainieren. Welche Tipps habt ihr da für mich?

...zur Frage

Wie anfangen zu trainieren als Anfänger (Übergewicht, Übungen zu Hause, ohne Fitnessstudio)?

Hallo. Kurz zu mir..ich bin 26, w, 167cm, 82 kilo schwer. Durch eine Ernährungsumstellung (Low Carb) versuche ich bereits abzunehmen, habe auch schon 12 Kilo geschafft. Sport mache ich kaum. Fahre gerne Fahrrad, doch meins ist kaputt und habe kein Geld um es reparieren zu lassen. Fitnessstudio traue ich mich nicht. Fürs Joggen fühle ich mich zu schwer. Gehe aber fast jeden Tag spazieren, ca 1-2 Std. und zu Hause springe ich Seilchen und Tanze ein bisschen zu Musik. Nun denn... Mein Körper aber signalisiert mir, dass er Muskeln will! Überall: Arme, Rücken, Brust, Bauch, Beine, Po. Habt ihr Tipps für einen Anfänger. Mit welcher Körper Partie fange ich am besten an? Habe kleine Hanteln, ein Theraband, einen Gymnastikball und eine Fitnessmatte. Liegestütze sowie Sit Ups kann ich nicht, Klimmzüge erst recht nicht.

PS. Habe Rückenprobleme (Hohlkreuz) falls das relevant ist, und allgemein zu wenig Muskeln um meinen Rücken zu stabilisieren.

Ich stelle mich doof an, einfach Übungen zu machen, quasi einfach loszulegen, ich denke immer ich mache die Übungen nicht richtig, zB Kniebeuge, also was leichtes für den Anfang wäre super.

Ich bin dankbar für jeden Tipp.. Werde es mir zu Herzen nehmen. LG

...zur Frage

Rudergerät für zuhause, was empfehlt Ihr mir?

Ich möchte im Winter gerne zuhause auf einem Rudergerät etwas trainieren und suche nun ein Modell, das für den normalen Hausgebrauch nicht zu teuer ist aber trotzdem einigermaßen stabil ist. Wer hat einen Tipp für mich?

...zur Frage

Muskelaufbau mit Fahrrad-Hometrainer...... wie??

Hallo,

kann mir jemand sagen wie ich mit nem Fahrrad-Hometrainer breitere Oberschenkel bekomme...

also wann ich trainieren sollte und vorallem wie ,

-schnelles Treten, oder langsames?

-hoher Widerstand, oder niedriger?

-wie lange (Minuten)?

mfG BaNdIB

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?