hoher puls

1 Antwort

Bei dem Blutdruck solltest du eigentlich nicht mehr gerade stehen, denn der Blutdruck ist ja mehr als im Keller. Da ist es kein Wunder das dir schwindelig ist, wobei man jetzt auch nie genau weiß wie gut dein Blutrduckmeßgerät ist. Dies und der hohe Ruhepuls deuten unter Umständen schon darauf hin, das du dich nach deinem Infekt wieder zu früh und zu stark belastet hast. Antibiotika wird eingesetzt wenn der Köper alleine mit einem Erreger nicht mehr fertig wird. Dies schwächt natürlich ungemein. Wenn es dir morgen nicht besser geht dann würde ich auf jeden Fall den Arzt aufsuchen.

Durchblutungsstörung oder normal?

Hallo...erstmal zu meinen persönlichen Details... ich bin 16 Jahre alt, mache regelmäßig Sport (jeden tag Joggen, außer wenn es mal zeitlich nicht passt und 2 mal Training + Spiel am WE), lebe aber, was die Ernährung angeht, eher im "mäßigen" Bereich... d.h. jeden Tag Obst und Gemüse, aber dazu, wenn ich mal "Heißhunger" bekomme viel Süßes... aber nicht übertrieben ;D (ist denke als Jugendlicher ist das noch okay)

So jetzt zu meiner Frage... Ich bekomme, wenn mir wirklich kalt ist (reicht schon bei 18-20 Grad in Jeans und T-Shirt draußen stehen) sehr blaue Hände (Haut beginnt sich blau zu färben)... so, wenn mir aber sehr heiß ist (zum Beispiel beim Joggen in der Sonne oder es sind gerade mal 35 Grad draußen, bekomme ich sehr rote Hände :,D

Nur wenn mir nicht wirklich kalt und nicht wirklich warm ist (also angenehm) sind meine Hände "normal" farbig.

Entschuldigt bitte meine primitive Beschreibung zu meinem Problem, aber anders geht's nicht xD

PS. Beim Joggen habe ich einen max Puls von 190 und einen min Puls von 139... kommt auf die Verhältnisse an. Im Ruhemodus einen Puls von min 45 und einen max Puls von 70. Kommt auch auf die Verhältnisse an :D

...zur Frage

Ist es schlimm wenn der Puls den ganzen Lauf über bei 85-90% ist?

Normalerweise ist mein Puls immer bei 75-80%. Jetzt war ich 2 Wochen nicht und mein Puls ist immer sehr hoch. Aber ich fühle mich gut. Die Pulsuhr ist auch in Ordnung, das habe ich gecheckt. Sonst wenn er ein bisschen höher ist, habe ich gleich Probleme mit dem atmen. Diesmal fehlt mir aber nichts. Ist es ok so?

...zur Frage

Ist es gesund wenn ich beim Crosstraining einen Puls von 190 erreiche?

...zur Frage

Puls von 170 beim Sport bei BMI von 16,5?

hallo :)

ich war heute im Gym und hab 35min am Crosstrainer gemacht. Dabei habe ich gesehen, dass meine Herzfrequenz bei 170 war.

Das verwundert mich jetzt aber ein bisschen weil ich nicht übergewichtig bin sondern eher Untergewichtig (53/180m).

ist das trotzdem normal ? Bzw was wäre ein normaler Puls?

...zur Frage

Sport nach Erkältung und Sportpause

Hallo,

war vor einer Woche 2 Mal hintereinander erkältet und habe auch beide Male Antibiotika nehmen müssen.

Mir geht es jetzt wieder besser und ich will mich wieder sportlich betätigen.

Ich merke zur Zeit, das ich alles andere als fit bin. Vorhin bin ich ein paar hundert Meter leicht gejoggt und hatte schon Scheinbeinschmerzen und kam sehr schnell außer Atem. Manchmal spüre ich auch das mein Herz seltsam schlägt oder mir übel wird (kardiologisch ist soweit alles abgeklärt) - habe trotzdem Angst es sei nicht nur der Mangel an Fitness.

DIE FRAGE ist: wann sollte ich frühestens beginnen wieder Sport zu machen und vor allem was und wie? Ich möchte seit mehrjähriger Pause wieder ins Muay Thai Training und das ist, gerade was Ausdauer angeht, sehr hart. Es wäre also sinnvoll wenn ich vorher etwas fitter werde.

Sollte ich einfach ein paar Mal die Woche joggen gehen? Wo kann ich einen angemessenen Plan finden nach dem ich trainieren kann?

Vielen Dank für die Antworten.

Grüße

LK

...zur Frage

Schwächen Antibiotika die Leistungsfähigkeit?

Hallo liebe Leute,

Ich habe eine ganz allgemeine Frage, die weder mich noch jemanden in meinem Umfeld betrifft. Wir hatten allerdings eine sehr interessante Vorlesung von einem ehemaligen Leistungssportler zu diesem Thema, ich will darüber vl auch eine Arbeit schreiben und jetzt habe ich eine Frage.

Es geht um Antibiotika und Sport.

Es ist klar, das Erkältungen, Rachenentzündungen, Kehlkopfentzündungen, Bronchitis etc immer das Immunsystem und den Körper schwächen. Man hört auch immer, dass man sich schonen soll, Antibiotika werden nur in äußersten Notfällen und bei bakteriellen Infektionen verschrieben etc. Außerdem sagt man, dass Antibiotika den Körper schwächen, weil er alle Bakterien abtötet etc.

Wie sieht das Ganze in der Praxis aus?

Dass man während der AB Einnahme nicht ganz leistungsfähig ist, ist klar, man ist ja auch krank.

Aber sagen wir, ein Leistungssportler erkrankt an irgendeiner HNO Krankheit, also zB Rachenentzündung und Kehlkopfentzündung, er hat aber kein Fieber, auch keine Gliederschmerzen und fühlt sich nicht sehr krank. Der Arzt verschreibt 8 Tage AB, weil er einen Test gemacht hat und es Bakterien sind. Während der Zeit schont sich der Sportler, bleibt aber in Bewegung, also er geht spazieren, eventuell ganz leichtes Krafttraining. Nach 1 Woche beginnt er wieder voll mit dem Training.

Rein sportlich gesehen weiß ich, dass nach 1 Woche der alte Trainingszustand wieder hergestellt sein sollte. Also wenn es zB ein Leichtathlet ist, sollte er nach 1 Woche wieder genau so schnell sein, weit springen können etc wie vor der Krankheit.

Aber wie wirkt sich das AB aus? Schwächt es die Muskeln oder den Körper? Wird dadurch die Leistung wirklich geschwächt?

Bin gespannt auf eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?