Hohe Trainierbarkeit auch im hohen Alter?

4 Antworten

Hallo,

ich recherchiere zur Zeit intensiv über DNA-Tests (.....). Wir interessieren uns sehr für rüstige, sportliche Senioren, die noch mitten im Leben stehen und sich bester Gesundheit erfreuen. Möchten Sie wissen, was ihre DNA über Sie verrät? Möchten Sie wissen, für welche Krankheiten Sie erblich vorbelastet sind? Wir suchen einen fitten, aktiven Senior, der bereit ist an einem neuartigen DNA-Test teilzunehmen und mehr über sich und seine Gene zu lernen. Der Test wäre natürlich kostenlos!

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung an (.....)

Liebe Grüße aus Mainz, Janine L.

Liebe Planetopia,

herzlich Willkommen bei Sportlerfrage.net - der Ratgeberplattform für aktive Sportler. Was genau hat Dein Kommentar mit der hilfreichen Beantwortung der Frage unseres Mitgliedes zu tun? Obwohl der Hintergrund Deines Werbeaufrufes sicher sehr interessant sein mag, können wir das leider nicht in dieser Form stehen lassen. Ich bitte um Dein Verständnis.

Viele schöne Grüße,

Tom, vom Sportlerfrage.net-Support

0

Im höheren Alter nimmt die Leistungsfähigkeit schon ab und die Regenerationszeit verlängert sich. Darum bewegen sich die Spitzensportler auch meist in einem Alter zwischen 20 und 35 Jahren. Das ist ein rein biologischer Effekt. Natürlich ist auch ein 70 jähriger Radsportler noch in der Lage 100 Km zu trainieren und hängt hierbei einen untrainierten jungen Spunt ab, von den Zeiten und dem Kräfteverhältnissen kannst du ihn aber nicht mit einem 25 jährigen Radsportler vergleichen.

Ich denke mal prinzipiell lässt die Fähigkeit zu trainieren im Alter eher nach, allerdings kann man seinen Trainingszustand lange aufrecht erhalten, wenn man immer, auch schon in jüngeren Jahren, gut trainiert war.

Krafttraining in der Pubertät/Jungen jahren?

Hallo, ich bin 14 Jahre alt bin um die 1,70 groß und wiege 65kg, ich trainiere seit 1 Monat in einem Fitnessstudio. Ich wachse zurzeit sehr schnell, da meine beiden Eltern ziemlich groß sind. Mir macht das Trainieren viel Spaß, jedoch hatte ich heute mit meiner Schwester eine Diskussion geführt, denn sie hatte behauptet dass mir das Trainieren nichts bringt (eben dass ich keine Muskelmassen aufbauen kann) da ich zu sehr wachse und meine Wachstumsfuge noch nicht geschlossen ist. Daher meinte sie dass ich so viel und gut trainieren kann wie ich will, aber ich werde wenig/garkeine Muskelmasse aufbauen. Meine Frage ist nun ob dass wirklich stimmt was meine Schwester behauptet. Ps: Ich trainiere zwar auch um mich fit zu halten aber dabei wöllte ich auch gerne breiter bzw. massiger werden. Ich hoffe ihr versteht mein Problem und danke im Voraus für eure Tipps oder antworten.

...zur Frage

Schäden durch Krafttraining im jungen Alter?

Hallo, Ich bin 16 Jahre alt ,1,85m groß und wiege 72kg. Ich betreibe jetzt seit 2 bis 3 Jahren intensives Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht (Klimmzüge, Liegestüze , Kniebeugen...) und sehe schon sehr gute Resultate. Schon oft habe ich gelesen, dass hartes Krafttraining in der Wachstumsphase, welche bis zum 20sten Lebensjahr geht,
das Wachstum schädigt und zu Gelenkschmerzen und Deformierungen führt. Da ich bis zu 5 mal pro Woche 45 minuten und meist bis zum Muskelversagen auch mit intensiven Übungen wie z.B. Handstandliegestüze trainiere, doch bis jetzt noch keine Schäden und Schmerzen habe, ist meine Frage jetzt ob ich das Training so weitermachen kann oder ob ich eher bis ich 20 bin leichteres Training machen sollte...

hoffe mir kann Jemand helfen und danke schonmal im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?