Hört ihr zum Aufwärmen Musik?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

ich höre zum Aufwärmen Musik 72%
ich höre zum Aufwärmen keine Musik 27%

1 Antwort

ich höre zum Aufwärmen Musik

Ich höre immer Musik und das auch beim Sparring. Beim Inline ist es besser da hab ich meist Kopfhörer auf, beim Boxen ist es leider schlecht. Ich finde das Musik irgendwo zum Sport dazu gehört.

Wie bereitet man sich Psychisch auf einen Wettkampf vor?

Bei einem Wettkampf vor 2 Wochen bin ich auf 60 Metern 7,42 gelaufen, war im finale und hatte ein gutes Gefühl. Gestern war ich auf den Süddeutschen Meisterschaften und bin 7,50 gelaufen. der Lauf hat sich miserabel angefühlt, aber es war mir nicht möglich mich besser darauf vorzubereiten. wärend des Laufs hatte ich nicht das Gefühl, meine gesamte Kraft aufzuwenden. ich ahbe ein gutes training mit 4 einheiten die Woche und glaube nicht das es an mangelnder Kraft liegt, da ich seit 4 Wochen auf keine Wettkampf mehr so schlecht gelaufen bin. Krank fühle ich mich auch nicht. Hat jemand eine Idee, wie ich diese Blokade entfernen kann?

...zur Frage

Banane vs Riegel

ist ein Kohlenhydrat-Riegel besser 30 Minuten vor einem Wettkampf als die Klassische Banane?

In letzter Zeit finde ich immer mehr Berichte im Web, dass Energieriegel unmittelbar vor der Belastung besser bekömmlich, bzw. schneller verdaut werden können als eine Banane!

Ist doch eigentlich einleuchtend, zumahl ein Energieriegel der noch nicht einmal die Hälfte wiegt mehr Energie in Form von Kilokalorien, und mehr komplexe Kohlenhydrate liefert.

was haltet ihr davon?

LG euer Culli

...zur Frage

an welchen faktoren kann es liegen dass man im sprinten plötzlich langsamer ist?

hatte gestern einen wettkampf. 60m bestzeit sind 7,44 sekunden und habe vor 8 monaten mit leichathletik begonnen (18 jahre) und den ersten wettkampf im dezember gehabt-gestern war insgesamt der 4. in jedem bin ich bis jetzt sowohl in vor-und endläufen 7,44 und 7,45 gelaufen. doch gestern im vorlauf plötzlich die überraschung: 7,59. trotzdem noch mit glück in den endlauf gekommen mit einer zeit von 7,54. bitte nicht fragen warum ich mich beschwere hört sich sehr wenig an aber im sprinten ist das schon sehr viel^^ ich bin in den letzten wochen auch ein wenig mehr gelaufen als sonst in sachen grundlagenausdauer, hat das laufen vielleicht mich langsamer gemacht? außerdem war ich mit dem aufwärmen ca. 10 minuten schneller fertig als sonst ( 1 stunde vorher angefangen). geschlafen und gegessen wie immer vor einem wettkampf. mein trainier meinte es sei normal für einen anfänger kleine leistungsschwankugnen zu haben zumal ich nicht seit meiner kindheit diesen sport mache und der körper lange braucht um sich an diese art von belastung und training zu gewöhnen. oder liegt es vielleicht sogar an meiner eigenen faulheit? ich hab mein oberkörpertraining ein wenig vernachlässigt,sprich crunches,rückenübungen, explosivkraft in brust und armen. ist das ev ein faktor? tut mir leid für die viele fragen auf einmal aber ich ein wenig angst dass ich mein vorheriges niveau nicht halten kann obwohl ich mich eigentlich auf eine 7,3er zeit steigern wollte-_- das nagt an der motivation.schonmal danke^^

...zur Frage

Sinn und Zweck von Sporttapes bei Zerrung im Oberschenkel (Beinbizeps)? Anwendung für Wettkampf?!

Hallo,

Vor ca 4 Tagen habe ich mir durch zu intensives Training meinen rechten Beinbizeps gezerrt. Diese Woche war die letzte harte Trainingswoche für meine Triathlonvorbereitungen. Da in 6 Tagen allerdings schon der Wettkampf über die olympische Distanz ansteht, bin ich über jegliche Behandlungsratschläge dankbar, um schließlich zum Wettkampf antreten zu können. Habe mir deshalb überlegt mich vom Physiotherapeuten behandeln zu lassen und am Wettkampftag eventuell mit einem Tape starte. Mit Tapes habe ich bis jetzt allerdings noch keine Erfahrungen gemacht und weiß deshalb nicht, ob sie für meine Bewegungsfreiheit hinderlich sind oder ggf. sogar unnütz?! Über schnelle Antworten wäre ich euch sehr dankbar!!!!

...zur Frage

Wie kann ich im Fußballjonglieren besser werden?

Hallo zusammen,

ich gehöre zu diesen Fußballbegeisterten :-) und will mein Ballgefühl verbessern. Ich trainiere seit einigen Jahren und versuche im Fußball-Jonglieren besser zu werden und frage mich warum ich nicht besser werde. -.-??? Andere trainieren genau solange wie ich und können über 200-mal hochhalten ( nur mit dem Füßen!!-NICHT MIT DEM SCHENKELN) und ich schaffe maximal 20 bis 30. Manchmal auch 50. aber das wars. Ich habe den Eindruck dass es mir nur mit viel Mühe gelingt den Ball mit den Füßen zu jonglieren, aber bei den anderen sieht es so einfach aus- die halten den Ball solange hoch wie sie selbst wollen- haben also die volle Kontrolle, bzw. haben es im Blut! Wie kann ich es auch schaffen so gut zu sein. Wir trainieren alle gleich viele Jahre lang. Ich würde das soooo gerne auch können! Über Tipps zu Training , mentales Training würde ich mich sehr freuen !

...zur Frage

Ich bin sportsüchtig und Schüler. Was kann/sollte ich tun?

Ich bin nicht schlecht in der Schule, aber total demotiviert, schwänze oft, und bin auch privat sehr unruhig. Angefangen nach einer hässlichen Trennung mache ich momentan neben zwei Vereinssportarten und einer Leistungssportart noch zwei Sportarten als Hobby und gehe noch mehrmals schwimmen und ins Fitnessstudio. Ich bin jetzt in der Oberstufe am Gymnasium und würde mich gerne besser auf die Schule konzentrieren können. Was kann ich erstens gegen die Sucht tun und zweitens um den Druck in der Schule zu senken? Denn dieser verschlimmert alles noch und ohne das Problem zu benennen war kein Lehrer bereit die Anforderungen zu senken und ich möchte nicht unbedingt dass die ganze Schule das mitbekommt... Hoffe ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?