Hodendreher beim Rennradfahren?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unter Umständen kann Radfahren tatsächlich zu einer solchen Hodentorsion führen. Hierbei verdreht sich ein Hoden oder beide so ungünstig, dass sie sich die Versorgungsstränge quetschen. Das kann dazu führen, dass sie absterben und entfernt werden müssen.

Das kann aber auch beim Laufen oder anderen Bewegungsformen, so dass man das Radfahren hiermit nicht grundsätzlich verteufeln sollte. Statistisch gesehen, erfolgen die meisten Fälle im Kindes- und im späteren Jugendalter.

Was möchtest Du wissen?