Hockey: Die spielgemäße Methode (ganzheitsmethode)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du sollst wie geschrieben "Die Spielmäßige Methode" im Unterricht vortragen. Und wie es schon heißt, spielmäßig. Das ist quasi spielen und nach Unterbrechungen immer positves und negatives heraus filtern. Das geht bzw. kann man aber nur mit mindestens guten Grundkenntnissen. Übungen entfallen in diesem Bereich, da dieser im normalen Spielfluss statt zu finden hat. Es sei du spielst Hockey und kennst dich damit aus, dann kannst du einen Horde Wilder ohne Ahnung spielen lassen, denen ihre Fehler aufzeigen, was ihnen ja ohne die Grundkenntnisse auch nichts bringt und hoffen der Lehrer nimmt dir das ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Machst Du das in einem Leistungskurs-Gymnasium ? Und wie alt sind die Kinder/Jugendlichen die das für dich Ausführen dürfen. Wer nicht Vereinsmäßig spielt hat hier dann ohne Grund-Kenntnisse echte Probleme. Im Eishockey würde ich die Spieler auf ihren Positionen spielen lassen wie im Spiel. Nach einem gelungenen Abschluß oder nach ca. 1-2min Spiel, unterbrechen und posives wie negatives aufzeigen. Das geht aber nur mit Grundkenntnissen der Spieler. Nicht aber mit irgend welchen Schülern die das nur im Schulsport machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von woerni123456
27.02.2013, 17:43

nein ich bin schüler und mein lehrer hat mir die aufgabe gegeben

0

nein ich bin schüler und mein lehrer hat mir die aufgabe gegeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?