Hochpulsigkeit - wie senken?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

So aus dem Stehgreif kann man hierzu leider nicht viel sagen. Es ist weder bekannt wie du Gewichtstechnisch aufgestellt bist noch wie regelmäßig und intensiv du Sport betreibst. Wenn du zb. 4 mal die Woche läufst hast du einen ganz anderen Trainingsstand als wenn du nur 1-2 Laufeinheiten hast. Darüber hinaus kommt es darauf an in welchem Tempo du läufst. Eventuell gehst du das Ganze zu schnell an. Wie mißt du den Puls ? Unter Umständen arbeitet der Pulsmesser nicht optimal usw. Es gibt also einige Faktoren die unklar sind und aus der Ferne nicht beurteilt werden können. Sinnvoll wäre auf jeden Fall ein Check up beim Arzt. Über ein Belastungs EKG erhälst du schon recht Aussagekräftige Informationen über dein Herz-Kreislaufsystem.

Es gibt einfach Leut die hochpulsig sind, der Puls ist etwas sehr individuelles! Trotzdem solltest du schauen, dass du Grundlagenausdauer unterhalb der 150n abspulst, weil es gibt sehr wenige Ausnahmen die darüber immer noch völlig aerob unterwegs sind...aber hör auf dich selber- wenn es für dich noch locker zu bewältigen ist und dich während und danach gut fühlst spricht da eigentlich nichts dagegen.

Uns fehlen weitere Fakten, um Deine Frage zu beantworten. Allein die 150 Spm sagen nichts aus. Denn hättest Du eine HF max von 200, wären das gerade mal 75% davon, was bedeuten würde, dass das nicht so tragisch ist, weil Du im oberen GA1 Bereich trainierst!

Dazu kommt das Alter. Wenn Du 20 Jahre alt wärst, dann kann man sagen: Weiter so, alles im grünen Bereich. (Wenn ich als 58 jähriger 150 Spm erreiche befinde ich mich im Entwicklungsbereich und mache Intervalle).

Betrachte mal Deine Situation mit der Formel, die 0815runner in seinem Beitrag nennt. Das gibt Dir einen Anhaltspunkt. Je nach realer HF max, ergibt sich aber ein anderer Wert.

Viele Grüsse LLLFuchs

speed4life 14.07.2012, 17:46

Bin 22 :) Also mach ich einfach mal so weiter :) Danke

0
speed4life 14.07.2012, 17:53
@speed4life

Ach und zur Erklärung: hab die Frage mit dem Account meiner Mum gestellt ;)

0

Der absolute Pulswert ist wenig aussagekräftig. Ob der Puls hoch oder niedrig ist, kann man nur sinnvoll beurteilen, wenn man ihn Relation zum Maximalpuls setzt. Diesen Wert sollte man durch einen Test bestimmen.

Näherungsweise kann man es mit der Formel: HFmax = 220 minus Lebenalter abschätzen.

75-80 % der HFmax sind ein guter Trainingsbereich

Wenn du mit gleichem Trainingspuls läufst, dann achte mal darauf, um wieviel schneller du dieselbe Strecke inzwischen laufen kannst. Daran zeigt sich dein Trainingsfortschritt.

speed4life 14.07.2012, 17:45

Danke: Mein Maximalpulst liegt also ca bei 198. 150 sind dann 75 % was super im grünen Bereich liegt! :)

0
speed4life 14.07.2012, 17:52
@speed4life

Ach zur Erklärung: hab die Frage mit dem Account meiner Mum gestellt ;)

0

Du machst es dir nicht leicht und schindest dich ab. Der hohe Puls hat seine Ursachen und nach einem Jahr sollte dann auch ein Lichtlein aufgehen: Übergewicht. Mit 150 BPM ist man ständig ausserhalb des Ausdauertrainings und bewegt sich an der Schwelle zur intensiven Höchstleistung. Von Training kann man hier nicht sprechen, eher von Zerstörung des guten Willens.

Achte auf deine Ernährung und wenn schon mit Pulsuhr, so sollte der Puls bei max. 125 BPM im Grundlagenausdauerbereich liegen. Dort bist noch nicht mal angekommen und bewegst dich im Intensivbereich.

Mach mal einen aeroben- und anaeroben Schwellentest beim Sportmediziner an der Uni.

Was möchtest Du wissen?