Hilft Kraftsport bei Rheuma?

2 Antworten

Auf jeden Fall solltest du deinen Arzt befragen. Auch mit der Vererbarkeit. Wenn du davon noch gar nichts hast würde ich mich auch nicht verrückt machen! Und du machst ja eh Sport. Bewegung ist Vorbeugung! Habe dir hier mal einen Artikel dazu rausgesucht: http://www.medizinauskunft.de/artikel/special/2429rheuma4.php

Badboybike hat dir schon eine wirklich tolle Antwort gegeben! Echt Spitze! Wichtig ist, dass es sich um etwas höhere Wiederholungszahlen handelt. Auf keinen Fall ein zu hohes Gewicht wählen, denn das führt zu weiteren Schmerzen. Mit einem moderatem Gewicht und gleichzeitig einem guten Ausdauertraining können die Schmerzen gemildert werden.Du solltest dich regelmäßig durchchecken lassen und auf eine gesunde Ernährung achten und vorallem, solange es nicht diagnostiziert wurde - mach dich nicht verrückt. Aufgrund deines sportlichen und bestimmt auch gesunden Lebensstils muss es ja gar nicht so weit kommen. Alles Gute für die Zukunft, Dorle!

Reicht ein kurzes Workout am Tag?

Hallo,

ich frage mich, ob ich schon genug Sport mache oder ob ich mehr machen sollte. Ich mache alle zwei Tage 50 Liegestütze (15+20+15) und 65 Wadenheber (20+25+20) und morgens täglich 20 Kniebeugen und 20 Liegestützen. Jetzt will ich das Workout jeden Tag machen, da ich mit Tischtennis aufgehört habe und weiter fit bleiben möchte. Würde das reichen oder brauche ich einen anderen Trainingsplan? Mir geht es v.a. um die Gesundheit, also keinen Muskelaufbau o.ä. Ich bin 20 Jahre alt und männlich.

Danke für die Antworten.

...zur Frage

Workout wechseln?

Hallo, ich habe bis jetzt immer neben dem Joggen einmal in der Woche ein Kraftworkout gemacht. Jetzt habe ich ein Workout entdeckt, bei dem man täglich 8min. trainiert.

Letzendlich kommt es von der Zeit her aufs gleiche rauß, doch es soll effektiver sein, als nur einmal in der Woche zu trainieren. Anfänger machen 8 Minuten täglich und Fortgeschrittene 16 Minuten. Was haltet ihr davon?

...zur Frage

wieviel kcal verbrenne ich bei meinem Workout?

Ich bin 164 cm groß, wiege 57 kg, bin weiblich und 19 Jahre alt. Mein Workout besteht zum größten Teil aus Bauchmuskelübungen wie Crunches, leg lifts, Plnks, russian twists und ähnlichen. Manchmal auch Beinübungen und Dehnungen. Meine Frage ist nun wie viel ich dabei in einer Stunde verbrenne. Im Internet finde ich leider nur sehr unspezifische Antworten, die sich meist bis zu 200 kcal unterscheiden. Könnt ihr mir weiter helfen? vielen Dank schon mal phoenix

...zur Frage

Wie trainiert man mit einem Flexibar?

Ich habe mir so einen Stab gekauft, die Anleitung gelesen und auch die DVD angeschaut und habe trotzdem noch eine Frage. Muss ich den Flexibar dauernd selbst in Schwingung halten oder soll ich die Schwingungen des Stabes durch meinen Körper laufen lassen? Wie fest soll ich den Stab überhaupt halten? Kann man etwas so grundlegend falsch machen, dass das Training mit dm Flexibar eher schadet als nutzt?

...zur Frage

was bringt CrossFit ?

Nach vielem hin und her lesen muss ich mich nun doch wieder mal an euch wenden.Vielleicht macht der ein oder andre von euch auch CrossFit,(ich nicht).Allerdings interessierts mich. Habe in einigen Videos gesehn,dass bei der Sportart manchmal auch wie folgt,vorgegangen wird: zuerst werden 50 crunches gemacht.dann kurze pause,40crunches,kurze pause...und so weiter bis runter auf 10wiederholungen... nun frage ich mich allerdings was die "nützt"?! baut man dadurch denn auch muskeln auf ? man sagt doch meist,dass man am besten muskelmasse aufbaut,wenn man weniger wiederholungen macht,diese aber langsamer,genauer und evtl.mit gewicht ?!?!?!

da bitte ich doch bitte um etwas erleuchtung :)

...zur Frage

Mit diesem Trainingsplan wirklich Muskeln aufbauen?

Ich wollte mal die Experten unter uns fragen, ob sie das für einen guten Plan zum Muskelaufbau halten. Bin 17 Jahre alt, 185cm groß und ca. 90 kg schwer. Trainiere seit einem Jahr, 3 mal täglich im Fitnessstudio.

Montag - BRUST & BIZEPS: - Bankdrücken (Liegestütze nach jedem Satz) - Kurzhantel-Schrägbankdrücken - Fliegende-Schrägbankdrücken - Brust am Kabelzug trainieren

  • Langhantelcurls
  • Kurzhantelcurls
  • Scottcurls

Mittwoch - RÜCKEN & TRIZEPS: - Rudern sitzend mit engem Griff - Latziehen - Rudern mit Kurzhantel - Klimmzüge

  • Dips
  • Trizepsdrücken am Kabelzug
  • French Press

Freitag - BEINE/WADEN, SCHULTERN/NACKEN & BAUCH: - Beinpresse schräg - Beinstrecker - Wadenheben stehend

  • Schulterdrücken mit Kurzhanteln
  • Seitenheben mit Kurzhanteln
  • Langhantel Rudern stehend

  • beliebig Bauchmuskeln (2 Übungen)

(die meisten Übungen 4 Sätze)

ps. hatte jetzt ein Jahr lang ein anderen Trainingsplan..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?