Hilft das Dehnen der Waden bei einer Reizung der Achillessehne?

2 Antworten

Hallo, habe seit einiger Zeit Probleme mit meiner Sehne. Gestern während, und nach einem Lauf waren die Schmerzen so stark das ich nur noch umher humpelte. Eine Bekannte Physiotherapeutin, Tapte mit Kinesiologie tapes meine Wade. Muss leider eingestehen das ich heute morgen, seit langem, Schmerzfrei bin. Glauben kann ich es noch immer nicht !!!

Gruß Stephan

Dehnen kann helfen den Muskel zu lockern, muss aber nicht.
Wichtig ist die korrekte Dehntechnik!
Vor Beginn des dehnens die Muskulatur vorwärmen (Wärmflasche, Dusche, etc...) und erwärmen. Dann Dehnposition ca. 30sek halten, 1min auslockern nochmals 30sek halten.
An deiner Stelle empfehle ich dir aber eine Behandlung durch einen Physiotherapeuten!
Durch eine gezielte Kombination aus Wärmebehandlung und Massage denke ich lässt sich das Problem um einiges leichter lösen!
Ob die Achillessehnenprobleme nur aufgrund eines verhärteten Wadenmuskels kann ich mir nicht vorstellen. Eine verhärtete Wadenmuskulatur ist immer ein Zeichen von viel Training, im Extremfall auch einer Überlastung; ->diese Überlastung kann auch Achillessehnenprobleme zur Folge haben.

"Schmerzen" in der Wade - hilft Muskelaufbau?

Hallo Leute, hab mal ne Frage (wer haette das gedacht^^). Also ich hab beim Laufen Schmerzen in der Wade und um genau zu sein ich glaube es ist rund um die achillessehne, in mittlerer hoehe der wade. es ist ein ermuedetes gefuehl, die wade ist angespannt und naja tut nicht sehr weh aber is kein schoenes gefuehl. ich lauf auf dem laufband uebrigens bergauf, und merke wenn ich steigung rausnehme geht es ein wenig besser.. is auf dem platz doch aber das selbe gefuehl? . . . jedenfalls gibts da das geraet in dem center hier wo man sich raufsetzt und sich dann an der platte mit den fuessen wegdrueckt, ihr wisst alle was ich meine. damit trainier ich meine beine und ganz spezifisch die waden, hilft das? wenn ich das paar wochen mache merk ich dann nix mehr beim laufen?

oder woran kann das noch liegen? bin fuer jeden tipp dankbar :) viele gruesse

...zur Frage

Achillessehnenriss- Trampolinspringen.

Hallo Leute. Ich habe mir vor 5 Monaten die Achillesehne gerissen(bin 16), und wollte fragen ob irgend jemand hier eine Ahnung wie lange es noch dauert bis ich wieder bei ca.100% der Leistungsfähigkeit angelangt bin. Ich kann derzeit joggen mit tiefem Tempo,Stop and Go über längere Zeit ist aber noch nicht möglich Sprünge geht gar nicht. Ich gehe 2 mal die Woche joggen und zusätzlich mache ich noch 2 mal die Woche Krafttraining für die Beine, jeden Tag stehen Gleichgewichtsübungen und Dehnen an. Wir haben im Ergänzungsfach Sport derzeit Bewegungslehre und in 4 Wochen einen Test in Trampolinspringen, Seilspringen, jonglieren und Korbleger. Habe ich eine reelle chance, dass ich in 1-2 wochen wieder Seil- und trampolinspringen kann(wobei beim Trampolin springen auch noch das Gleichgewicht ein problem ist) oder kann ich dem Lehrer sagen, dass ich nur in Korbleger und Jonglieren geprüft werden kann?

...zur Frage

Kräftigung und Dehnung der Beine

Hallo zusammen. Ich habe zwei Fragen, auf die ihr mir hoffentlich Antwort geben könnt.

Ich bin Springer (Weit, Drei und Hoch) und habe ziemliche Probleme mit meinen Waden. (Starke Verhärtungen). Das habe ich bereits seit 3 Jahren. Mit meinem Trainier bin ich zum Schluss gekommen, dass ich die nächsten Jahre auf Sprint (100, 200 und vielleicht auch 400) setzen werde und vollkommen auf den Sprung verzichten werde, weil meine Gelenke momentan den Belastungen der Sprung-Disziplinen nicht gewachsen sind. Also werde ich mit dem Sprungtraining so lange warten, bis meine Schenkel bereit sind.

Jedoch sehe ich ein Problem: Wenn ich die nächsten Jahre keine Sprünge machen werde, werde ich auch keine Fortschritte "Im Kampf gegen die Wade" machen. Desshalb: Habe ich mir folgendes gedacht: Ich mache zuhause ein Programm, das meine Beine kräftigt und stabilisiert um den Prozess zu beschleunigen. Aber was für Übungen?

Zweite Frage: Zusätzlich bin ich auch ziemlich verkürzt in den Beinen. Ich denke, dass Dehnen eine gute Kombination zum "Krafttraining" ist. Welche Übungen würdet ihr mir hier empfehlen, die nicht kontraproduktiv für meine schnell/kräftigen Aktivitäten sind?

Danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

Präventionsmöglichkeiten für Muskelzerrungen?

Was für Möglichkeiten gibt es eine Muskelzerrung präventiv zu verhindern ? Aufwärmen ist ja klar, aber hilft ausgiebiges Dehnen davor oder ist das eher kontraproduktiv ? Was gibt es sonst noch für Möglichkeiten ? Danke schonmal!

...zur Frage

Achillessehnenreizung und Dehnen

Ich habe eine Achillessehnenreizung (noch keine Entzündung); Hab vom Arzt Pillen und Creme bekommen. Habe den Arzt auch gefragt ob ich die Achillessehne dehnen soll, jetzt, während der Reizung; er konnte mir leider keine klare Antwort geben. Weiss jemand aus Erfahrung ob das Dehnen helfen kann bei einer solchen Reizung, oder ist das eher kontra-produktiv?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?