Hilft das Dehnen der Waden bei einer Reizung der Achillessehne?

2 Antworten

Hallo, habe seit einiger Zeit Probleme mit meiner Sehne. Gestern während, und nach einem Lauf waren die Schmerzen so stark das ich nur noch umher humpelte. Eine Bekannte Physiotherapeutin, Tapte mit Kinesiologie tapes meine Wade. Muss leider eingestehen das ich heute morgen, seit langem, Schmerzfrei bin. Glauben kann ich es noch immer nicht !!!

Gruß Stephan

Dehnen kann helfen den Muskel zu lockern, muss aber nicht.
Wichtig ist die korrekte Dehntechnik!
Vor Beginn des dehnens die Muskulatur vorwärmen (Wärmflasche, Dusche, etc...) und erwärmen. Dann Dehnposition ca. 30sek halten, 1min auslockern nochmals 30sek halten.
An deiner Stelle empfehle ich dir aber eine Behandlung durch einen Physiotherapeuten!
Durch eine gezielte Kombination aus Wärmebehandlung und Massage denke ich lässt sich das Problem um einiges leichter lösen!
Ob die Achillessehnenprobleme nur aufgrund eines verhärteten Wadenmuskels kann ich mir nicht vorstellen. Eine verhärtete Wadenmuskulatur ist immer ein Zeichen von viel Training, im Extremfall auch einer Überlastung; ->diese Überlastung kann auch Achillessehnenprobleme zur Folge haben.

6 1/2 Monate nach Kreuzband-Op kein Fortschritt mehr

Hallo Zusammen,

bin 26J. und habe mir beim Fußball spielen ohne Fremdeinwirkung das Kreuzband + Meniskus gerissen.

Zum Verlauf:

  • OP war mitte Mai
  • nach 6 Wochen für 1 Monat in der Reha
  • danach und jetzt gehe ich noch 2 x 60min in der Woche in die Reha-Einrichtung. bisschen aufs Trampolin und an die Geräte. Neben bei gehe ich in der Woche 2 bis 3 mal joggen. ca. 5-8km.
  • Kontrolle nach 6 Monat beim Operateur: hervorragende Muskelatur wie beim Profi. habe extrem gute Gene wenns darum geht. Funktionalität ist sehr gut! Allgemein ist der Zustand top!

Nun zu meinen Beschwerden! Ich bin vom Zustand meines Knie auch eigentlich zufrieden! Aber irgendwie habe ich jetzt das Gefühl bisschen stehen zu bleiben. Ich komme nicht richtig weiter... Denn ich habe immer die Schmerzen im Bereich der Kniekehle, wenn ich mich richtig hin Hocke! Kann super laufen, gehen, sprinten! Aber sobald ich stehen bleibe und in die Hocke gehe, ziehts so richtig in der Kniekehle!!! Wenn ich in der Hocke bleibe, verblasst der Schmerz bisschen nach einer Zeit und es wird besser. Aber am nächsten Tag und in den darauffolgenden Tagen immer das gleiche Bild! Der Arzt meinte er könnte sein das sich dort eine Vernarbung gebildet hat, die erst im laufe der Zeit weggeht... in der Reha mache ich auch immer meine Übungen, aber genau in dem Bereich hilft es nicht...

Hat jemand Rat was ich dagegen machen kann? Soll ich z.b. in die Hocke gehen um den Schmerz "wegzudrucken" oder viel dehnen? oder ist das kontraproduktiv? oder mehr pause machen? wäre um jeden Tipp sehr dankbar!

Dann noch zum Thema fußball! Der Arzt sagte ich darf wieder einsteigen! ich frage mich da z.b. kann ich ohne probleme den Ball schießen? oder ist das doch nicht so gut für meine heilung? wobei die Profis ja schon nach 6monaten richtig spielen, hab ich richtig schiss da ich ja nicht die gleiche behandlung habe

...zur Frage

Achillessehnenriss- Trampolinspringen.

Hallo Leute. Ich habe mir vor 5 Monaten die Achillesehne gerissen(bin 16), und wollte fragen ob irgend jemand hier eine Ahnung wie lange es noch dauert bis ich wieder bei ca.100% der Leistungsfähigkeit angelangt bin. Ich kann derzeit joggen mit tiefem Tempo,Stop and Go über längere Zeit ist aber noch nicht möglich Sprünge geht gar nicht. Ich gehe 2 mal die Woche joggen und zusätzlich mache ich noch 2 mal die Woche Krafttraining für die Beine, jeden Tag stehen Gleichgewichtsübungen und Dehnen an. Wir haben im Ergänzungsfach Sport derzeit Bewegungslehre und in 4 Wochen einen Test in Trampolinspringen, Seilspringen, jonglieren und Korbleger. Habe ich eine reelle chance, dass ich in 1-2 wochen wieder Seil- und trampolinspringen kann(wobei beim Trampolin springen auch noch das Gleichgewicht ein problem ist) oder kann ich dem Lehrer sagen, dass ich nur in Korbleger und Jonglieren geprüft werden kann?

...zur Frage

Knieschmerzen aufgrund von Muskelschwäche -> Beine dehnen oder stärken??

Hallo

Ich spiele Basketball und habe seit längerem schon Knieprobleme. Ich bin gross und habe ziemlich schlanke Beine. Ich bin mir ziemlich sicher dass mir meine Knie aufgrund von Muskelschwäche in den Beinen schmerzen. Z.b ist mein linkes Bein stärker als das rechte und das rechte Knie schmerzt mehr. Da ich auch sehr verspannte Muskeln hatte, habe viel gedehnt und mit dem Foam-roller gearbeitet da das bei Knieschmerzen ja gut sein soll. Vor kurzem habe ich aber gelesen, dass das bei Muskelschwäche aber nicht gut ist. Hier der ganze Artikel:

"People often make the mistake of starting by stretching their muscles. When there is muscle weakness, the other muscles around the knee try to compensate and provide stability themselves by tightening up to control knee movement. If you carry out knee stretches without first strengthening the muscles, you can actually cause more knee problems as you are taking away your body’s support structure making the knee less stable and putting more force through it. Therefore, I often advise people to start with knee strengthening exercises and then after a couple of weeks, add in knee stretches."

  • Quelle: http://www.knee-pain-explained.com/knee-stretches.html#sthash.mEpPUIiQ.dpuf

Stimmt das wirklich? Falls ja, was soll ich tun da ich aufgrund der Schmerzen zur Zeit meine Beine nicht wirklich trainieren kann. Trotzdem dehnen oder nicht?

Danke & Freundliche Grüsse

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?