Hilft Akupunktur auch bei chronischen Schmerzen?(Ellenbogen)

Bilduntertitel eingeben... - (Schmerzen, Ellenbogen, chronisch)

2 Antworten

Habe einen "Tennisellenbogen" . Op. gelaufen, danach noch weiterhin Schmerzen(bi ca 300 km /Tag per Auto unterwegs...) ...jetzt mache ich 2-3 / Woche ein wenig "Kraftsport" - nun hält sich alles stabil !

Gruß Gulbi

Die Frage kann dir nur ein Arzt der Akkupunktur ausübt beantworten. Man weiß um den Nutzen der Akkupunktur in der Medizin und auch bei chronischen Erkrankungen kann sie hilfreich sein, jedoch kommt es immer individuell auf das Krankheitsbild an.

Handball - Schmerzen im Ellenbogen

Ich spiele Handball und habe seit einiger Zeit Schmerzen im rechten Ellenbogen (Wurfarm). Die Schmerzen kommen wenn ich anfange hart zu schiessen/ Pässe zu spielen. Ich weiss nicht ganau was es ist, was weh tut aber ich tippe auf sehne. Erst dachte ich dass es vielleicht einfach nur eine Überbelastung ist, da ich meine Trainingszeiten enorm gesteigert habe. Ich habe eine Sportpause eingelegt und danach war es auch besser, aber die Schmerzen sind wieder da. Habe morgen einen Arzttermin aber ich habe nicht wirklich lust auf eine antowort von ihm, dass ich "es ruhig angehen soll" Habt ihr vielleicht irgendwelche Tips/Vorschläge was helfen könnte? Bandage? Salbe?...Habe es mit tapen versucht, mindert die Schmerzen aber so ganz hilft es nicht.

ich hoffe ihr könnt mir helfen :)

...zur Frage

Evtl. Schambeinentzündung ---> MRT

Guten Tag Sportsfreunde,

Wurde nach meinem Gang zum Arzt, zur MRT-Untersuchung überwiesen nachdem ich Schmerzen in der Leisten-/Unterbauchmuskelgegend verspürte (Meine letzte Fragestellung !). Die Einzelbeurteilung des Arztes lautet: "Wahrscheinlich chronische Symphysitis unter Beteiligung der beiden symphysennahen Anteile der oberen Schambeinäste und des Symphysenspaltes ohne Reizreaktion der Umgebung."

Der Arzt hat bei der MRT-Untersuchung hatte mir gesagt, dass ich eher eine Schambeinreizung hätte und dass ich nach 4 Wochen wieder Fußball spielen könne. Ich war zur Nachbehandlung bei einem Gelenkzentrum und der Arzt dort sagte mir, dass das halb so schlimm sei und ich nach 5-6 Wochen wieder meinen Sport aufnehmen kann. Ich soll Tabletten nehmen und Salbe draufschmieren.

Meine Fragen lauten:

  1. Ist das wirklich nicht schlimm und kann ich nach gut einem Monat meinen Sport aufnehmen?

  2. Da steht chronische Symphysitis.. Kann diese überhaupt heilen, da sie chronisch ist und wieso ist sie denn chronisch geworden, bin ja recht jung (18 J.)?

  3. Macht man da keine Krankengymnastik o.ä.?

...zur Frage

"Trizeps-Schmerzen"

Hey, ich war am Donnerstag im Fitnessstudio und hatte danach zwei Tage normal Muskelkater, seit gestern aber kann ich meinen rechten Arm kaum noch anwinkeln -also zB beim essen zum Mund führen- und strecken. Es sind schmerzen über dem Ellenbogen am Trizeps... was kann das sein? Will nicht schon wieder zum Arzt :P Was hilft außer Voltaren??? Danke schonmal!!!

...zur Frage

Hilft Akupunktur bei einer Sehnenreizung am Fuß?

Hi!
Meine Freundin hats am Wochenende beim Bergsteigen wohl etwas übertrieben, weil sie hat sich am linken Fuß eine Sehnenreizung zugezogen wie ihr der Arzt heute morgen verraten hat. Dieser meinte es helfe nur Ruhe zur schnellen Genesung, aber ich dachte mir ich frage mal hier im Forum nach ob viell. jemand weiß ob Akupunktur bei einer Sehnenreizung hilft?
Peter

...zur Frage

Abnehmen und Sport mit Rücken-/Muskulaturproblemen

Hallo! Ich bin Tom, bin 31 Jahre jung und möchte durch Sport und veränderte Ernährung abnehmen. Ich bin 175cm groß und wiege zZ 107,7kg (BMI 35+) Ich habe starke Rückenbeschwerden, welche auch nicht durch Spritzen, Akupunktur etc in den Griff zu bekommen waren. Nun will ich dem Elend entgegenwirken und bin sehr motiviert, da ich in meiner Jugend viel Sport getrieben habe und dort wieder hin möchte. Meine Blutproben beim Arzt waren alle in Ordnung, keine Fettleber, Diabetes oder ähnliches. Doch meine Rücken bzw Rumpfmuskulatur ist quasi nicht vorhanden. Meine Muskel im Rücken, Po und Beinen sind stark verkürzt und verklebt. Habe auch schon etliche Physiositzungen hinter mir (was die Kasse eben bezahlt).

Ich bekomme nun 1 Jahr lang 2mal die Woche Reha Sport (auf Rezept) und bin in einem FitnessStudio angemeldet. Dort finden auch die ReHa Kurse statt. Das ganze läuft nun genau 1 Woche.

Ich übe mich zZ neben der Reha auf dem Crosstrainer, da auf dem Fahrrad (wegen der Haltung) mein Rücken schmerz, Joggen geht leider kaum, da meine Beine schnell zu machen und obwohl ich noch nicht müde (erschöpft) bin ,fühlen sich meine Beine schwer und schmerzhaft an. Auf dem CT schaffe ich gut eine Stunde, allerdings schmerzen nach 30 min meine Füße sehr, so ein ähnliches Gefühl habe ich auch beim Joggen. Falsche Schuhe? Ich hab ein paar Nikes, die 2002 knapp 230€ gekostet haben, ich wurde auf einem Laufband aufgezeichnet und professionell beraten (glaube ich zumindest). Mein Laufstil ist neutral. Was kann ich gegen schmerzende Füße tun? Liegt es an der Belastung durch mein Gewicht? Oder daran, dass ich überhaupt wieder Sport mache und sich meine Füße erstmal daran gewöhnen müssen? Der Schuh ist auch schon sehr alt (zwar nur 1 Jahr sporadisch genutzt), viell mal das Schuhwerk wechseln? Ist der Crosstrainer geeignet Fett zu verbrennen und etwas für die Rumpfmuskulatur zu tun?

In 7 Tagen habe ich knapp 2 Kilo verloren und die Reha tut meinem Rücken sehr gut, auch wenns ne verdammte Quälerei ist :) Ich würde aber gerne mehr tun und wie gesagt, ich bin sehr motiviert.

Danke fürs Lesen und ich freue mich über jede Antwort! Tom

...zur Frage

Schmerzen im Ellenbogen beim Aufschlag und Slice!?

Hallo zusammen,

leider kämpfe ich jetzt seit mehreren Monaten schon mit Schmerzen im Ellenbogen, genau Im Gelenk. Diese treten aber nur beim Tennis beim Aufschlag oder beim Slice auf, also bei Schlägen die stark in die Streckung des Armes gehen. Bei allen anderen Schlägen habe ich überhaupt keine Schmerzen.

Die erste Vermutung war Golferarm, aber dafür ist der Schmerz eigentlich zu deutlich an einem Punkt und bei Überstreckung entstehen auch keine Schmerzen. Schleimbeutel wurde auch ausgeschlossen, da keine Schwellung vorhanden ist.
Habe jetzt einige Besuche bei Ärzten, Physios und Chiropraktikern hinter mir und bin echt verzweifelt....vielleicht gibt es hier den ein oder andere mit ähnlichen Problemen oder guten Tipps?
Vielen Dank vorab.
Volker

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?