Hilfe, ich brauch unbedingt Muskeln :S

3 Antworten

Also erstmal solltest du dich deshalb nicht schämen und es ist ja schonmal gut, dass du das ändern willst. Und vorab möcht ich das Vorurteil von Mädchen hier aus dem Weg schaffen, dass sie direkt "Gorillaarme" bekommen, wenn sie ein paar Muskelnübungen machen - das geht hormonbedingt schonmal nicht. Zu deinem Problem: Um dich hochzudrücken brauchst du Kraft im Oberkörper. Dabei beteiligt sind hauptsächlich der Trizeps (Streckmuskel im Arm) und der Brustmuskel, wenn ihr am Barren einen Dip (http://de.wikipedia.org/wiki/Barrenstütz) machen sollt. Das in 3 Wochen hinzubekommen sollte möglich sein: Du sucht dir einen Barren oder etwas ähnliche, wodran du dich mit den Armen parallel halten kannst und springst in die Ausgangsposition mit gestreckten Armen. Dann versuchst du ganz langsam nach unten zu gehen bis deine Arme im rechten Winkel sind. Schließlich setzt du dich wieder ab und wiederholst das ein paar Mal. Versuch das mit 3-4 Sätzen á 10-15 Wiederholungen mit ca. 2 Min Pause dazwischen zu machen und du müsstest mindestens 2 Dips hinbekommen in 3 Wochen.

Zum Dehnen: Es gilt immer nach dem Sport intensiv (ca. 15 Sek/Muskel) zu dehnen und davor nur kurz dynamisch andehnen (rhytmische Dehnbewegung), weil der Muskel noch nicht warm ist und das auch eher auf die Gelenke geht. Der Dehnmuskelkater kommt wenn du dich überdehnst. Versuch einfach den Muskel nicht gleich intensiv zu dehnen, sonst reißt du dir noch etwas.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Sport, Bewegung, Muskelaufbau, Spiele das lässt einen nicht nur im wahrsten Sinne gut aussehen, es ist gesund und macht Spass. Sport treiben sollte ein langfristiges Ziel sein und fester Bestandteil im Leben sein. Wenn du hier deutliche Defizite hast ist das ein Alarmsignal. Nur für drei Wochen Sport treiben um eine Prüfung zu bestehen macht wenig Sinn und ist zu kurzfristig gedacht.

Rechne eher mit 3 Jahren (vorausgesetzt du trainierst regelmäßig am Gewichten), und nicht mit 3 Wochen! Wenn Muskelaufbau so einfach wäre, gäbe es keine leistungsschwachen Menschen mehr.

Melde dich in einem Fitnesstudio an, und schildere dem/den Trainer/n dein Problem - die zeigen dir was du trainieren musst!

Deine nächste Sportprüfung kannst du aber abhaken - so schnell kriegst du das nicht in den Griff.

Trainiere jetz schon länger und sehe keinen Erfolg beim Muskelaufbau!?

Hallo,

Ich bin jetz 15 und mache schon seit längerer Zeit (ca. halbes Jahr) Krafttraining im Studio. Leider kann ich kaum Erfolg sehen.. Ich wiege zz 62 Kilo und bin 1,78 groß und der einzige Fortschritt ist bei mir der Rücken (Unterer Trapezius und ein bisschen Lattisimus). Ein Freund von mir trainiert auch so lang und mach riesige Fortschritte.. Er war vorher ziemlich dick und ist jetz ziemlich gut beisammen in Sachen Muskeln..Ich habe bis jetz aber keine Sachen wie Bankdrücken etc gemacht. Meine Geräte waren: Butterfly, Lat-Zug, Rückenstrecker, Crunch und RUdern. Ich hab immer bis 'Muskelversagen' trainiert (ca. 10-15 Wiederholungen pro Satz) und zuhause immer 3x15 Liegestütze am Tag. ICh war 2 mal die Woche im Studio, er 3. Zuhause hat er aber nix gemacht, dafür hat er Eiweiß in nem Weight-Gainer genommen.. Daher meine Frage : Wie kann ich mein Training optimieren? Und ist Weight-Gainer in meinem Fall sinnvoll? Ich gehe ab jetzt zu McFit und da kann ich auch Kabelzug Bankdrücen etc machen. Mein Ziel ist nicht der Bodybuilderkörper sondern einfach eine gute Figur und dass ich eben mehr Kraft bekomme.. In welchem Zeitraum lässt sich sowas realisieren? Gruß Kev

...zur Frage

Nach dem Krafttraining kein Muskelkater +während des Trainings kein spüren oder ziehen der Muskel

Hallo Ich bin seit 3 Monaten im Krafttraining tätig Ich bin 16 Jahre alt , 63 Kilo und 1.72 Meter groß . Zu meinem Krafttraining habe ich folgende Fragen , nämlich 1. spüre ich während des Brust , Rücken , trizeps Bizeps.... Trainings kein spüren , keine Anspannung , kein ziehen oder so der trainierten Muskel ! Meine Freunde sagen alle dass sie aber sowas spüren . Eigentlich bin ich mir ziemlich sicher , dass ich die Übungen richtig durchführe , da es meine Freunde und der Trainer mir gesagt haben . Außerdem bekomme ich nach dem Training am darauffolgenden Tag keinen Muskelkater , obwohl mein Trainingspartner , der genau das selbe macht , jedesmal einen bekommt . Ich mache immer 5-8 Wiederholungen , so das die letzte Wiederholung kaum schaffbar ist . Und noch ein Problem . Ich habe seit 1 Woche unregelmäßig Rückenschmerzen im unteren Bereich . Also wenn ich mich dücken will oder so tut es bisschen weh . Ach ja und ich würde gerne wissen ob ich zum Muskelaufbau wirklich nur Obst Gemüse ( also gesunde Sachen ) essen soll um positive Veränderungen zu erkennen . Oben habe ich ja Infos zu mir hingeschrieben . Also ob eine defi oder Massephase gut wär und so weiter . Bis jetzt stelle ich ganz kleine Veränderungen am Oberarm fest sonst nirgends .... Ich würde mich wirklich freuen , wenn ihr meine Fragen beantwortet . Es würde mir wirklich weiter helfen ! Vieeelen dank 😓:)

...zur Frage

Verhindert zuviel Training die Muskel-Weiterentwicklung?

Als erstes: ich hab schon im Archiv gesucht aber nichts passendes gefunden.

Ich will mir unbedingt das laufen angewoehnen klappt auch fuer den Anfang recht gut, hab jetzt heute ne pause gemacht weil morgen fussball training ist (am anfang 20 min laufen) nur meine Frage: is das ueberhaupt noetig? hab mal irgendwo gehoert die muskeln bauen sich nur in den regenerationsphasen auf, brauch ich also pausen zwischendurch? hab keinen muskelkater und fuehl mich nach ner dusche meistens wieder ziemlich gut..

PS ich hab zusaetzlich vor ab und zu mich im "outdoor gym" zu betaetigen (is so ne art kraftraum die hier neben dem skater park steht) also vllt jeden zweiten abend dahin, und vllt jeden tag laufen, zu mir: ich spiele fussball und hab (solange mein kopf mitspielt) keine probleme 30 minuten zu laufen

klappt das gut oder brauchen meine muskeln unbedingt pausen um groesser zu werden? danke fuer die hilfe

...zur Frage

Kein Muskelkater trotz starker Belastung?

Ich spür zwar das am nächsten Tag keine Kraft da ist, hab aber keinen Muskelkater

...zur Frage

Wie soll ich jemals spagat schaffen?

Hi Leute

Heute war das erste mal gardetraining und wir haben spagat gedehnt. Ich bin total gedemütigt weil allle anderen die mit mir angefangen haben schon viel weiter runter kommen. Als ich mich in den spagat gesetzt habe, dachte ich dass das gar nicht so schlecht sei. Doch zuhause vor dem Spiegel haben mir bestimmt noch 20-25 cm gefehlt. Das ist aber nicht das Problem denn man kann ja nur besser werden. Das Problem ist das nach dem Training meine Beine so gezittert haben dass ich kaum noch gehen konnte. Und die trainerin hat gesagt wir sollen unbedingt magnesium nehmen sonst können wir uns morgen kaum noch bewegen. Das hab ich auch gemacht. Nur der Muskelkater fängt jetzt schon an.

Nun aber zum eigentlichen Problem. Und zwar hab ich zuhause privat schon etwas geübt. (Nicht so intensiv) und nach jedem dehen war ich 4 Tage lang flach gelegen. Wie soll ich das nur schaffen, man muss doch für den spagat jeden oder jeden zweiten Tag üben. Und mit Muskelkater darf und geht das nicht. Beim Training kann ich ja nicht sagen. "Stop, das wird mir zu schlimm sonst hab ich totalen Muskelkater und kann nicht üben was ihr gesagt habt". Da muss ich einfach durchziehen.

Doch wie soll ich das den hinbekommen jeden Tag zu dehnen. DAS GEHT NICHT 😭😭😭😭 Warum muss ich immer solchen starken Muskelkater bekommen.

bitte helft mir !!!!!

...zur Frage

Enormer Muskelkater in Trekking-Schuhen

Mal wieder ist mir was ziemlich Einprägsames passiert:

Ich legte mir neulich Trekking-Schuhe zu, um zwischen Trainingsläufen in bergigen Regionen auch mal sicher wandern gehen zu können.

Jedenfalls habe ich mit ner leichten Tour über 40 km begonnen. Großteils gut begehbare Wege oder sogar Straßen!!!

Aber als ich ankam, hatte ich extremsten Muskelkater in Unter- und Oberschenkeln übers Becken bis in den Rücken hoch, schlimmer als nach nem Marathon in normalen Laufschuhen. Ich bin gegen Ende gelaufen wie n Pinguin!!! Die Sohle der Trekking-Schuhe ist jedenfalls sehr hart, ich hab schon gemerkt, dass dadurch andere Muskeln arbeiten als in eher weicheren Laufschuhen.... Aber dass das so ausartet!

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder passt das Schuhmodell einfach nich zu meinem Laufstil?

Danke für alle Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?